DAS-Afrika-Pressespiegel KW 20: Monat Mai bringt viel Veränderung

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 20: Monat Mai bringt viel VeränderungBundeswehreinsatz EUTM-Mali soll auf vier weitere Sahel-Staaten ausgeweitet werden: Am Mittwoch diskutierte der Bundestag den EUTM-Einsatz der Bundeswehr in Mali. Die Bundesregierung hatte zuvor einen Antrag auf Ausweitung des Einsatzgebietes und auf Aufstockung des Personals eingereicht. Seit April 2013 beteiligt sich die Bundeswehr an der Ausbildung malischer Sicherheitskräfte in der multinationalen Ausbildungsmission EUTM-Mali der Europäischen Union in Bamako. Das Mandat wurde seitdem jährlich verlängert und die Zahl der beteiligten Soldaten von 180 (2013) auf derzeit 350 Soldaten erhöht. Die Bundesregierung möchte nun bis zu 450 Soldaten entsenden dürfen. Zudem soll die EUTM-Mali-Mission auf Mauretanien, Burkina Faso, Niger und Tschad ausgeweitet werden. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 20: Monat Mai bringt viel Veränderung weiterlesen

Analyse: Wie wird Afrika die schweren Folgen der Pandemie-Krise überwinden können?

Analyse: Wie wird Afrika die schweren Folgen der Pandemie-Krise überwinden können?Die globale Welt wurde in eine tiefe gesellschaftliche und wirtschaftliche Krise gerissen. Die Pandemie überrollt den Kontinent. Die erschreckenden Wirkungen der Pandemie zerschlagen jeglichen Gemeingeist der Staatenwelt, und die infizierte Welt gerät in einen Notstand mit einer Gefahrenflut, Terror und einer wachsenden Armut. Analyse: Wie wird Afrika die schweren Folgen der Pandemie-Krise überwinden können? weiterlesen

Südafrika: Deutsche Charity liefert vor Ort über 20 Tonnen Lebensmittel an Township in Kapstadt

Südafrika: Deutsche Charity liefert vor Ort über 20 Tonnen Lebensmittel an Township in KapstadtDie Ubuntu Charity e.V. ist ein in Deutschland eingetragener gemeinnütziger Verein, gegründet von der Deutschen Silke Rylands, die in Kapstadt lebt. Ubuntu Charity unterstützt Menschen im Township Imizamo Yethu in Hout Bay, Kapstadt. Sie liefern jede Woche 150 Portionen Gemüsesuppe mit Brot an Kinder, betreiben täglich ein Nachhilfeprogramm, an dem 40 Kinder teilnehmen, geben Sachspenden aus und helfen Menschen bei der Unternehmensgründung. All diese Aktivitäten mussten aufgrund der totalen Ausgangssperre in Südafrika gestoppt werden. Rylands hat nach Wegen gesucht, um die Menschen in Not trotzdem zu unterstützen. Durch den Lockdown haben Millionen Menschen, die ohnehin von der Hand in den Mund gelebt haben, plötzlich ihre Jobs und somit ihr Einkommen verloren. Die Not im Land ist sehr groß. Viele Menschen leiden Hunger. Südafrika: Deutsche Charity liefert vor Ort über 20 Tonnen Lebensmittel an Township in Kapstadt weiterlesen

Afrika / Kongobecken: EU suspendiert Gelder für WWF-Vorzeigeprojekt nach anhaltenden Missbräuchen

Afrika / Kongobecken: EU suspendiert Gelder für WWF-Vorzeigeprojekt nach anhaltenden MissbräuchenEU will die Unterstützung für andere Parks im Kongobecken nach wiederholten Forderungen von Survival überprüfen: Die Europäische Union hat die Finanzierung eines umstrittenen WWF-Projekts zur Schaffung eines Schutzgebiets im Kongobecken suspendiert, nachdem mehrere Untersuchungen ein anhaltendes Muster von Misshandlungen und Rechtsverletzungen an den dort lebenden indigenen Baka bestätigt haben. Die Baka waren Schlägen, Folter, sexuellem Missbrauch, unrechtmäßigen Verhaftungen und Tötungen durch Ranger ausgesetzt, die vom WWF finanziert und unterstützt werden. Afrika / Kongobecken: EU suspendiert Gelder für WWF-Vorzeigeprojekt nach anhaltenden Missbräuchen weiterlesen

Afrika: Arzneimittelfälscher nutzen Angst vor Corona-Epidemie

Afrika: Arzneimittelfälscher nutzen Angst vor Corona-Epidemie
5 gefälschte Chloroquin-Präparate, Fotos G. Gnegel

Gefälschte Chloroquin-Tabletten in Afrika identifiziert ‒ Universität Tübingen unterstützt lokale Pharmazeuten bei der Analyse: Arzneimittelfälscher nutzen die Corona-Pandemie offensichtlich, um in Afrika mit völlig wirkungslosen oder sogar schädlichen Tabletten Geschäfte zu machen: In Kamerun und im Kongo sind in den vergangenen Wochen fünf verschiedene Arten gefälschter Chloroquin-Tabletten aufgetaucht, die viel zu wenig Wirkstoff enthielten, oder gar völlig andere. Nachgewiesen wurden die Fälschungen von der Arbeitsgruppe von Professor Lutz Heide am Pharmazeutischen Institut der Universität Tübingen in Zusammenarbeit mit afrikanischen Pharmazeuten und dem Deutschen Institut für Ärztliche Mission (Difäm). Die Ergebnisse wurden im American Journal of Tropical Medicine & Hygiene veröffentlicht. Afrika: Arzneimittelfälscher nutzen Angst vor Corona-Epidemie weiterlesen

Afrika Verein der deutschen Wirtschaft: Reformkonzept „BMZ 2030“ – Im Grundsatz sinnvoll, greift aber zu kurz!

Afrika Verein der deutschen Wirtschaft: Reformkonzept "BMZ 2030" - Im Grundsatz sinnvoll, greift aber zu kurz! „Das neue Reformkonzept des BMZ geht nach unserer Einschätzung in die richtige Richtung. Allerdings werden zentrale Reformthemen offenbar nicht adressiert.“ So kommentiert der Vorsitzende des Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft, Stefan Liebing, die geplante strategische Neuausrichtung der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Afrika Verein der deutschen Wirtschaft: Reformkonzept „BMZ 2030“ – Im Grundsatz sinnvoll, greift aber zu kurz! weiterlesen