Smockey / Burkina Faso: Album Release, Künstlergespräche und Konzerte in Europa – Smockey berichtet über die Demokratiebewegung in Burkina Faso

SmockeyAm heutigen Donnerstag 8. Oktober stellt der Rapper und Polit-Aktivist Smockey aus Burkina Faso sein neues Album „Pre’volution – Le président, ma moto et moi“ im Münchner Import-Export vor. Der Rapper ist Mitbegründer der ‚Balai Citoyen‘-Bewegung, die im Oktober 2014 den Langzeit-Präsidenten Blaise Compaoré aus dem Amt gejagt hat. Als im September das Militär geputscht hat, wurde er selbst zur Zielscheibe.

Neben Smockey wird auch M-1 vom Polit-Rap-Duo aus den USA Dead Prez sein neues Projekt AP2P vorstellen sowie der Reggae-Künstler Jahdan Blakkamoore aus Brooklyn.

Donnerstag, 8. Oktober 2015, Import-Export – Dachauer Str. 114, 80636 München
Eintritt: 8 € AK / ermäßigt: 6 €

19.00 h: Einlass

20.00 h: Künstler-Gespräch moderiert von Jonathan Fischer

21.00 h: Konzertbeginn

21.00 h: Smockey feat. Dj Mic-E – Album Release mit der Rap-Stimme der (R)Evolution Westafrikas.

„Sich engagieren, um zu existieren“ – unter diesem Motto präsentiert Smockey sein neues Album „Pre’volution – Le président, ma moto et moi“, das das Münchner Label Outhere Records herausbringt. Seitdem der Rap-Aktivist im Oktober 2014 für ein besseres Burkina Faso eingetreten ist, schien alles möglich: Der langjährige Diktator wurde abgesetzt. Doch am 16. September rüttelte ein Militärputsch das Land erneut auf. Smockeys Studio wurde attackiert. Aber der Rap-Visionär gibt nicht auf: Er greift ein und bringt korrupte Machenschaften der „Politricks“ in Versform verpackt ans Tageslicht. Sein Album ist der Soundtrack zu dem, was in Burkina Faso passiert.

21.45 h: Jahdan Blakkamoore – Unkonventionelle Riddims zwischen Roots, Reggae und Dub aus Brooklyn

„Urban World Music with a Message“ – Der Brooklyner Exil-Guyaner Blakkamoore von der bekannten Reggae-, Dub-Formation Noble Society hat mit Größen wie Snoop Dogg, Afu-Ra, Smif-N-Wessun und Dead Prez gearbeitet. Sein neues Album „Order of Distinction“ vereint Reggae, Dub(step) und Rap. Seine feingeschliffenen Songs sind eine Art Hommage an die Verlierer der Globalisierung. www.blakkamoore.com.

22.15 h: M1 dead prez & Bonnot (AP2P) feat. Jahdan Blakkamoore – Album Release mit der HipHop-Ikone des US-Duos Dead Prez.

Spätestens seit der 2000 veröffentlichten Hymne „HipHop“ ist M1, MC des US-Duos Dead Prez, einer der renommiertesten Rapper weltweit. 2012 gründete er mit Bonnot, DJ und Produzent bei Italiens HipHop-Pionier-Crew Assalti Frontali, das Duo AP2P („All Power to the People“). Mit reflektierten Reimen zu vertrackten Beats stellen M1 & Bonnot ihr neues Album V.I.P. („Very Interesting Poilitcs“) vor, auf dem spannende Feature-Gäste wie Prodigy von Mobb Deep, Jahdan Blakkamoore oder Divine Rbg vertreten sind. www.ap2p.info.

23.30 h: Im Anschluss Musik mit den Afrovisions DJs

Weitere Termine:

11.Oktober – Panafrikanismus Kongress – München

15. Oktober – Burkina Faso Symposium – Centre Français de Berlin (Wedding)

16. Oktober – Roter Salon – Volksbühne Berlin

17. Oktober – Köln

18. & 19. Oktober – Brüssel

24. Oktober – Genf

28. Oktober – Jura

(outhererecords)