Südafrika: Gepard greift Schulkind auf Ausflug an

cheetahDrama bei einer Klassenfahrt in Südafrika: der 10 Jahre alte Jungen Aiden Fry musste am vergangenen Donnerstag um sein Leben fürchten. Während einer Klassenfahrt mit seinen Schulkameraden wurde er von einem Geparden in der Nambiti-Reserve in der Nähe von Ladysmith angegriffen, berichtet unser Partner afrik.com. Der Gepard hatte sich gegen gegen die Einzäunungswand seines Geheges geworden, überwand die Barriere, warf sich auf das Kind und biss es in die Schulter.

 

Die Eltern des Jungen wurden sofort über den Vorfall informiert, aber die Schule verharmloste den Sachverhalt. „Uns wurde telefonisch mitgeteilt, dass es einen Zwischenfall mit einem Geparden gegeben hätte, der versucht hätte, mit dem Rucksack auf dem Rücken meines Sohnes zu spielen. Es hätte ein paar Kratzer gegeben. Anstatt Aiden nach Hause zu bringen, beschloss die Schulleitung, den Ausflug fortzusetzen „, sagte die Mutter des Kindes.

 

Von der Schwere der Verletzungen ihres Kindes zwar schockiert, haben die Eltern dennoch gefordert, dass der Gepard wieder freigelassen wird.

 

Aiden geht es mittlerweile wieder besser, aber er sagt, nun werde er ewig Angst vor Geparden haben.