Schlagwort-Archive: Achille Mbembe

Deutsche Afrika Stiftung: Antisemitismus und Antikolonialismus – die Kontroverse um Achille Mbembe

Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland steht mit Achille Mbembe ein Afrikaner im Zentrum einer öffentlich geführten Auseinandersetzung. Seit der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, öffentlich erklärte, der vielfach preisgekrönte kamerunische Historiker Mbembe sei wegen antisemitischer Positionen nicht geeignet, die Eröffnungsrede bei der diesjährigen Ruhrtriennale zu halten, hat sich eine heftige Debatte entwickelt, die sich auch dann fortsetzte, als die Ruhrtriennale wegen der Corona-Pandemie Ende April abgesagt wurde. Deutsche Afrika Stiftung: Antisemitismus und Antikolonialismus – die Kontroverse um Achille Mbembe weiterlesen