Schlagwort-Archive: Dakar

Hospitalschiff Africa Mercy legt im Hafen von Dakar (Senegal) an

Hospitalschiff Africa Mercy legt im Hafen von Dakar (Senegal) an
Feierliche Begrüßung des Hospitalschiffes im Hafen von Dakar © Mercy Ships / Saul Loubassa

Für 10 Monate wird die Organisation Mercy Ships kostenlose Operationen anbieten und einheimisches Fachpersonal schulen: Es ist ein spannender Morgen für die Africa Mercy, das größte private Hospitalschiff der Welt. Schlepperboote manövrieren das Schiff mit größter Vorsicht zu seinem Liegeplatz. Hier im Hafen von Dakar, der Hauptstadt des Senegals, wird die Africa Mercy bis Juni 2020 fest verankert sein und ihre Gangway für hunderte Patientinnen und Patienten öffnen.

Hospitalschiff Africa Mercy legt im Hafen von Dakar (Senegal) an weiterlesen

Deutschland und Senegal eröffnen Migrationsberatungszentrum in Dakar

Deutschland und Senegal eröffnen Migrationsberatungszentrum in DakarEntwicklungsstaatssekretär Thomas Silberhorn eröffnete heute  das neue Migrationsberatungszentrum in der senegalesischen Hauptstadt Dakar. Neben Angeboten für Rückkehrer informieren die Mitarbeiter auch die lokale Bevölkerung über Beschäftigungsmöglichkeiten im eigenen Land, insbesondere in den Programmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Darüber hinaus berät das Zentrum zu den Voraussetzungen legaler Migration und klärt über die Gefahren irregulärer Migration auf. Deutschland und Senegal eröffnen Migrationsberatungszentrum in Dakar weiterlesen

Und wieder eine Verlosung – diesmal für ein tolles Konzert in Berlin!

Und wieder eine Verlosung – diesmal für ein tolles Konzert in Berlin!

Orchestra Baobab im Mai auf Tour: das Orchestra Baobab atmet westafrikanische Geschichte wie kaum eine andere Band und ist gleichzeitig eine der Kultformationen, auf die sich Generationen von Fans einigen können. Denn es blickt auf eine lange Geschichte zurück: Gegründet wurde das Orchestra Baobab in den späten 60ern in Senegals Hauptstadt Dakar. Im besten Club der Stadt, eben dem Baobab, brauchte es eine Hausband für die Schönen und Reichen des jungen, aufstrebenden westafrikanischen Staats. Der Stil war vielfältig: Die Musik wurde von Charles Parker und James Brown ebenso beeinflusst wie von kubanischen Rhythmen, Rocksteady und Reggae und natürlich der Musikkultur der Heimat. Und wieder eine Verlosung – diesmal für ein tolles Konzert in Berlin! weiterlesen