Schlagwort-Archive: DAS Afrika-Pressepiegel

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 15: Wiederwahl und Neuaufstellung

Benins Präsident für eine zweite Amtszeit wiedergewählt: Bei den Präsidentschaftswahlen in Benin am vergangenen Sonntag wurde Amtsinhaber Patrice Talon wenig überraschend für eine zweite Amtszeit wiedergewählt. Am Dienstagabend verkündete die Wahlkommission seinen Sieg mit 86% der Stimmen; die Wahlbeteiligung lag bei 50,17%. Seine Herausforderer Alassane Soumanou und Corentin Kohoue kamen auf 11,29% bzw. 2,25% der Stimmen. Die Ergebnisse der von Betrugsvorwürfen überschatteten Wahl wurden am Donnerstag von Benins Verfassungsgericht bestätigt. Die Abstimmung wurde vom Boykott der größten Oppositionen geprägt. Zahlreiche Oppositionelle waren ins Exil geflohen, andere auf Grund eines von Talon neu eingeführten Wahlgesetzes von der Wahl ausgeschlossen worden. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 15: Wiederwahl und Neuaufstellung weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 11: Blick ins Ungewisse

Tansanias Präsident verstorben: Der wegen seiner Corona Politik zuletzt umstrittene Präsident Tansanias John Pombe Magufuli ist am Mittwoch im Alter von 61 Jahren verstorben. Offiziellen Angaben zufolge starb er in einem Krankenhaus in Dar es Salaam an Herzversagen. Ende Februar war er das letzte Mal in die Öffentlichkeit getreten. Seither kursierten Gerüchte über eine mögliche Covid-19-Infektion des Präsidenten, welcher durch eine Verharmlosung der Pandemie in den vergangenen Monaten Schlagzeilen machte. Seit Mai vergangenen Jahres veröffentlicht Tansania keine offiziellen Zahlen zu Corona-Infektionen mehr. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 11: Blick ins Ungewisse weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 10: Zwischen Aufruhr und Einigkeit

Schwere Proteste im Senegal: Nachdem der Vorsitzende der Oppositionspartei PASTEF (Patriots of Senegal for Work, Ethics, and Fraternity) Ousmane Sonko vergangene Woche verhaftet wurde, erlebt der Senegal die gewaltvollsten Proteste seit vielen Jahren. Auf die landesweiten Unruhen reagiert die Polizei mit Wasserwerfern und Gewalt. Es wurden bereits zahlreiche Menschen verletzt, mindestens zehn starben. Darüber hinaus schränkte die Regierung um Präsident Macky Sall den Zugang zu sozialen Medien ein und schaltete zwei TV-Sender ab, die ausführlich über die Proteste berichtet hatten. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 10: Zwischen Aufruhr und Einigkeit weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 7: Handlungsbedarf

G-5 Sahel-Gipfel im Tschad: Die G5 Sahel, zu denen die Länder Burkina Faso, Mali, Mauretanien, Niger und Tschad gehören, hielten zu Beginn der Woche gemeinsam mit Frankreich ein Gipfeltreffen ab. Ziel war es, die nächsten Schritte im Kampf gegen dschihadistische Aufstände und Gewalt abzustimmen, die die Region in den letzten Jahren plagen. Die zweitägige Veranstaltung fand am Montag und Dienstag in N’Djamena, der Hauptstadt des Tschads, statt. Der französische Präsident Emmanuel Macron nahm online daran teil. Das Gipfeltreffen endete mit dem Beschluss, dass Frankreich seine Truppen in naher Zukunft nicht abziehen wird. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 7: Handlungsbedarf weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 6: An der Spitze

Ngozi Okonjo-Iweala: die erste Frau und erste Afrikanerin an der Spitze der WTO: Am kommenden Montag wird der Allgemeine Rat der Welthandelsorganisation (WTO) virtuell zusammentreffen, um Ngozi Okonjo-Iweala zur nächsten Generaldirektorin zu benennen. Nachdem am vergangenen Freitag ihre letzte Gegenkandidatin, die südkoreanische Handelsministerin Yoo Myung-hee, ihre Kandidatur für den Posten zurückzog, verkündete das Büro der US-Handelsbeauftragten, dass die USA einer Konsensentscheidung bei der Wahl Okonjo-Iwealas zur neuen Chefin der WTO nicht mehr im Wege stehen werden. Zuvor hatten u.a. bereits die Afrikanische und die Europäische Union sowie China und Japan ihre Unterstützung für die 66-Jährige zugesichert. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 6: An der Spitze weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 5: An die Urne

Wahl neuer libyscher Übergangsregierung in Genf: In Genf kam es in dieser Woche zu Vorbereitungen für die Wahl einer Übergangsregierung in Libyen, welche die Aufgabe übernehmen soll, das Land zu den für Dezember geplanten Wahlen zu führen. Bereits seit Anfang der Woche führt ein libysches Gremium in dem von den Vereinten Nationen begleiteten Prozess hierzu einen politischen Dialog. Die Befragungen der Kandidatinnen und Kandidaten wurden live übertragen und interaktiv gestaltet. Die neue „vereinigte Exekutive“ Libyens soll sich aus einem dreiköpfigen Präsidialteam und einem Premierminister zusammensetzen, die alle politischen und sozialen Gruppen der libyschen Gesellschaft vertreten. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 5: An die Urne weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 4: Neue Wege

Premierminister der DR Kongo tritt nach Misstrauensvotum zurück: Der Machtkampf zwischen dem Präsidenten der Demokratischen Republik Kongo, Félix Tshisekedi, und seinem Vorgänger Joseph Kabila erreichte am Mittwochabend einen neuen Höhepunkt, als das Parlament mit 367 von 382 Stimmen dem amtierenden Premierminister Sylvestre Ilunga Ilunkamba das Misstrauen aussprach. Die Abgeordneten von Kabilas Partei Front commun pour le Congo (FCC) sowie ihm treue Minister des Kabinetts waren der Abstimmung mit der Begründung ferngeblieben, sie sei nicht verfassungskonform. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 4: Neue Wege weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 51: Im Zeichen der Diplomatie

Somalia bricht diplomatische Beziehungen zu Kenia ab: Am Montag verkündete der somalische Informationsminister Osman Dube den Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit dem Nachbarland Kenia und teilte mit, das kenianische diplomatisches Personal habe nun eine Woche Zeit, um das Land zu verlassen. Parallel dazu werden somalische Staatsbedienstete aus Kenia abgezogen. Dube warf der kenianischen Regierung vor, sich wiederholt in die inneren Angelegenheiten Somalias einzumischen und die beiden Länder zu entzweien. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 51: Im Zeichen der Diplomatie weiterlesen