Tansania: Kaffee-Projekt „KIJAMII – Kaffee mit fairem Beigeschmack

Tansania: Kaffee-Projekt "KIJAMII – Kaffee mit fairem BeigeschmackZwei Medizinstudenten unterstützen tansanische Kaffeebauern und starten ein Crowdfunding-Projekt: Judith und Dominik importieren Rohkaffee aus Tansania, dessen Bauern und Pflückerinnen sie persönlich kennen. Geröstet wird er dann in einem Trommelröster in Essen und über ihren KIJAMII- Online-Shop und zunehmend auch über Unverpackt-Läden verkauft.

Pro verkauftem Kilogramm Kaffee gehen 2€ in einen Fond, der soziale Projekte für Bildung, Gesundheit und Infrastruktur in Momella/Tansania finanziert, in dem die beiden bereits mehrere Male gearbeitet und geholfen haben. Dominik hat außerdem maßgeblich dazu beigetragen, einen OP-Trakt aufzubauen.

Zuletzt haben sie im März von den Farmern gelernt, dass es vor allem an einem mangelt: an sauberem Wasser, sowohl für das Waschen des frisch gepflückten Kaffees, als auch für die Bewohner des Dorfes selber. Diese Unterstützung möchten sie mit dem Crowdfunding-Projekt angehen: Geld sammeln für einen Trinkbrunnen, der noch dieses Jahr gebaut werden könnte.

Ein unterstützungswürdiges Projekt, über das man sich HIER in einem Video genauer informieren kann. Alle weiteren Details findet man auf der KIJAMII-Webseite.