Tunesien: 5 Tage Quarantäne für Einreisende ab 9. April

Die nationale Behörde für den Kampf gegen das Coronavirus hat am Mittwochabend neue Maßnahmen für den Zeitraum vom 9. bis 30. April angekündigt, berichtet die tunesische Nachrichtenagentur TAP.

Auf einer Pressekonferenz im Regierungspalast in Kasbah gab Hasna Ben Slimen, offizielle Sprecherin der Regierung, bekannt, dass ab dem 9. April 2021 die Gouverneure aufgerufen sind, eine Ausgangssperre von 19 Uhr bis 5 Uhr morgens zu verhängen.

Darüber hinaus wurde beschlossen, die für Reisende bei der Einreise nach Tunesien vorgeschriebene Quarantäne von 48 Stunden auf 5 Tage zu verlängern, alle öffentlichen und privaten Versammlungen zu verbieten und die Wochenmärkte zu schließen.

Alle Gebiete mit einer hohen Verbreitung des Virus werden ebenfalls unter Quarantäne gestellt und die Kontrolle wird verstärkt, um die Anwendung von Gesundheitsprotokollen und Präventivmaßnahmen zu gewährleisten.