Tunesien-Impressionen: Dezember, das heißt in Chimtou „Zeit des Marmors“

Die Klassik inspirierte sich seinerzeit gerne von antiken Mythen und idyllischen Landschaftsszenen. Nähert man sich dem nordwestlichen Städtchen Chimtou, fühlt man sich schnell versetzt in eines dieser Gemälde mit üppigem Gras, vorbeiziehenden Schäfern und alten Ruinen.

Chimtou ist berühmt für seinen so besonderen gelben Marmor, dem giallo antico, der einst der Luxusartikel schlechthin der römischen High Society war. Vor Ort kann der Besucher dieses natürliche Wunderwerk direkt bestaunen. Das kleine, aber feine Museum von Chimtou vertieft dazu die historischen Kenntnisse in mehreren Sprachen. (discovertunisia)