TV-Tipp ARTE: Libyen – Tiefe Risse, 10 Jahre nach der Revolte

Vor zehn Jahren, am 17. Februar 2011, traute sich die Jugend von Benghazi, gegen ihren Diktator Muammar Gaddafi aufzubegehren. Aktuell haben sie gerade eine neue Regierung der nationalen Einheit ernannt, aber das Land ist immer noch tief gespalten zwischen den westlichen Küstenstädten, deren Einwohner damals gegen das Regime protestierten und dem Osten, den Marschall Khalifa Haftar heute mit eiserner Faust kontrolliert.

Diese Teilung ist wie eine Wunde für die Libyer. Unsere Reporter fuhren in die beiden Regionen, die regelmäßig gewaltsam aneinandergeraten: Ehemalige Rebellen, die gegen Gaddafis Truppen kämpften, erzählen von ihrer Hoffnung und ihrer Enttäuschung; loyale Anhänger von Marschall Haftar melden sich zu Wort; trauernde Familien suchen nach Angehörigen in kürzlich entdeckten Massengräbern. Und noch immer hoffen die jungen Leute in Libyen auf eine Zukunft in Frieden, Freiheit und Demokratie. (arte)

HIER ansehen. Verfügbar vom 26/03/2021 bis 20/03/2024