Dr. Pierrette Herzberger-Fofana zur neuen EU-Afrika-Strategie: „Wie oft kann man eine Partnerschaft neu erfinden?“

Zur neuen EU/Afrika-Entwicklungsstrategie erklärt die Europaabgeordnete Dr. Pierrette Herzberger-Fofana (Grüne/EFA): „Die neue EU-Afrika-Strategie muss der notwendige Schritt sein, der unsere Beziehungen zum afrikanischen Kontinent endgültig verändert. Nicht nur auf dem Papier.

In den letzten Jahren wurde viel über gleichberechtigte Partnerschaft gesprochen, und ich glaube, dass wir erst jetzt – mit dieser neuen Strategie – die Chance haben, sie zu verwirklichen. Die Beseitigung der Geber-Empfänger-Dynamik, die Integration der Stimmen und des Fachwissens der Diaspora und der Zivilgesellschaft sowie das Beharren darauf, dass das Empowerment von Frauen und Mädchen Priorität haben und in die Partnerschaft integriert werden muss, sind Elemente, die die Grundlage für eine politischere und für beide Seiten vorteilhafte Partnerschaft bilden.“

Pierrette Gabrielle Herzberger-Fofana, geboren in Bamako, Mali und aufgewachsen im Senegal,  ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) und seit 2019 EU-Abgeordnete in der Fraktion der Grünen/Freie Europäische Allianz (Grüne/EFA).