Schlagwort-Archive: Mali

Mali: Armee und Wagner töten mindestens 29 Menschen in der Region Kidal

Mali: Armee und Wagner töten mindestens 29 Menschen in der Region Kidal

In Mali wurden am 19. Mai rund 30 Menschen von der malischen Armee und ihren russischen Wagner-Stellvertretern in Amassine, in der Nähe von Anefis in der Region Kidal, getötet. Die Rebellen der CSP, Cadre stratégique pour la défense du peuple de l’Azawad, prangerten das Massaker an „Zivilisten“ und eine „systematische ethnische Säuberungskampagne“ an. Eine malische Sicherheitsquelle versichert jedoch, dass es sich bei den getöteten Personen um „Terroristen“ gehandelt habe, berichtet RFI.

Mali: Armee und Wagner töten mindestens 29 Menschen in der Region Kidal weiterlesen

Westafrika/Allianz der Sahel-Staaten: Projekt fertiggestellt

Westafrika/Allianz der Sahel-Staaten: Projekt fertiggestellt

In Niamey, Niger, wurde eine wichtige Seite in der Geschichte der Sahelzone geschrieben: Die Staatschefs von Burkina Faso, Mali und Niger stellten den Textentwurf für die Konföderation der Allianz der Sahel-Staaten (AES) fertig und markierten damit einen entscheidenden Schritt in Richtung einer vertieften regionalen Zusammenarbeit.

Westafrika/Allianz der Sahel-Staaten: Projekt fertiggestellt weiterlesen

Burkina Faso, Mali und Niger erwägen Abschaffung des CFA-Franc

Burkina Faso, Mali und Niger erwägen Abschaffung des CFA-Franc
Abdourahamane Tiani bei seinem TV-Interview

Burkina Fasos Militärchef Ibrahim Traore hat angedeutet, dass das westafrikanische Land die CFA-Franc-Währung der Region aufgeben könnte, nachdem Burkina Faso, Mali und Niger im vergangenen Monat gemeinsam ihren Austritt aus der Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten (ECOWAS) angekündigt hatten.

Burkina Faso, Mali und Niger erwägen Abschaffung des CFA-Franc weiterlesen

Mali: Armee und Wagner werden beschuldigt, 7 Tschader und Nigrer getötet zu haben

Mali: Armee und Wagner werden beschuldigt, 7 Tschader und Nigrer getötet zu haben

Die malische Armee und die russische Wagner-Gruppe sollen bei Angriffen an der Grenze zu Algerien tschadische und nigrische Zivilisten getötet haben. Der Vorwurf kam von den Tuareg-Rebellenbewegungen, die im Norden Malis aktiv sind. Die Zivilisten aus dem Tschad und Niger, seien bei Drohnenangriffen an der Grenze zwischen Mali und Algerien ums Leben gekommen, so die Rebellengruppen.

Mali: Armee und Wagner werden beschuldigt, 7 Tschader und Nigrer getötet zu haben weiterlesen

Malische Armee und Wagner-Gruppe richten 25 Menschen hin – darunter Kinder

Malische Armee und Wagner-Gruppe richten 25 Menschen hin – darunter Kinder

In Mali wurden 25 Personen von der malischen Armee und ihren Stellvertretern aus der Wagner-Gruppe hingerichtet. Dies geschah am 26. Januar in dem Dorf Welingara nahe der mauretanischen Grenze, einem Gebiet, in dem die malische Armee in den letzten Wochen mehrere Dschihadistenangriffe erlitten hatte, berichtet RFI.

Malische Armee und Wagner-Gruppe richten 25 Menschen hin – darunter Kinder weiterlesen

Kinotipp Berlin: AFRIKAMERA präsentiert „Finye – Die Zeit des Windes“ (Mali)

Kinotipp Berlin: AFRIKAMERA präsentiert „Finye – Die Zeit des Windes“ (Mali)
© Trigon Film

Batrou, die kiffende Tochter eines Militärgouverneurs aus der Provinz, liebt ihren Kommilitonen Bah, der von einem der früheren Häuptlinge Malis abstammt. Ihre Familien sind gegen die Verbindung und die zunehmende Beteiligung der beiden an Studentenstreiks gegen die korrupte Regierung. Der Gouverneur lässt hart durchgreifen. Bah wird deportiert. Bahs Großvater beschwört die Ahnen, die Freilassung seines Enkels zu bewirken. Danach schließt er sich einem Demonstrationszug aufgebrachter Jugendlicher an und ruft ihnen zu: «Ihr seid die Zukunft!»

Kinotipp Berlin: AFRIKAMERA präsentiert „Finye – Die Zeit des Windes“ (Mali) weiterlesen

Mali: Ca. 30 Menschen von der malischen Armee und der Wagner-Gruppe in Gathi Loumou getötet

Mali: Ca. 30 Menschen von der malischen Armee und der Wagner-Gruppe in Gathi Loumou getötet

In Mali wurden am Montag in Gathi Loumou ca. 30 Menschen von der malischen Armee und der Wagner-Gruppe getötet. Die Gemeinde im Kreis Youwarou in der Region Mopti im Zentrum des Landes war Schauplatz einer Militäroperation, über die es keine offiziellen Informationen gab. Zahlreiche lokale Quellen berichten jedoch von einem neuen Massaker.

Mali: Ca. 30 Menschen von der malischen Armee und der Wagner-Gruppe in Gathi Loumou getötet weiterlesen

Deutschland unterstützt Mauretanien bei der Aufnahme und Integration von Geflüchteten aus Mali

Deutschland unterstützt Mauretanien bei der Aufnahme und Integration von Geflüchteten aus Mali
Ein weiterer Schwerpunkt der deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit Mauretanien ist die Unterstützung von Frauen.

Mauretanien hat infolge der Gewalt im Nachbarland Mali bereits mehr als 100.000 Flüchtlinge aufgenommen. Es gehört dabei zu den Ländern, die sich trotz eigener Herausforderungen besonders für die Integration von Flüchtlingen engagieren. Bei dieser Aufgabe wird Deutschland Mauretanien wie auch bei anderen entwicklungspolitischen Herausforderungen künftig verstärkt unterstützen. Bei den Regierungsverhandlungen in Berlin verständigten sich beide Länder auf Maßnahmen, für die das Entwicklungsministerium (BMZ) rund 62 Millionen Euro bereitstellen wird. Dazu zählen auch die Schaffung neuer Jobs und mehr berufliche Qualifizierung für den Ausbau erneuerbarer Energien.  Deutschland unterstützt Mauretanien bei der Aufnahme und Integration von Geflüchteten aus Mali weiterlesen

Wenn des Nachbarn Haus brennt … Migration, Hoffnung und der Weg zur Veränderung – Kabakoo-Startup in Mali

Wenn des Nachbarn Haus brennt … Migration, Hoffnung und der Weg zur Veränderung - Kabakoo-Startup in MaliAutor: Yanick Kemayou (Foto links), Co-Gründer von Kabakoo Academies, Mali: Ein Gespenst geht um Deutschland – das Gespenst von Abschieberitis. Es soll schneller und im großen Stil abgeschoben werden. In der aktuellen Debatte um das Migrationspaket II wird schnell deutlich, dass schnelles und großangelegtes Abschieben von Migrant:innen keine Lösung ist, an die wirklich jemand glaubt. Es gibt Grenzen des Abschiebens, sowohl rechtlich als auch moralisch. Es gibt auch mehr oder minder schlimmere Varianten von Abschieberitis, die es zu heilen gibt. Doch die eigentliche Herausforderung liegt tiefer. Wie bei einem Brand im Nachbarhaus können wir nicht einfach die Hilfesuchenden aus der Nachbarschaft verscheuchen, die Tür schließen und hoffen, dass das Feuer von selbst erlischt. Wenn des Nachbarn Haus brennt … Migration, Hoffnung und der Weg zur Veränderung – Kabakoo-Startup in Mali weiterlesen

Bundeswehr-Rückverlegung aus Mali: Sicher bis zum Schluss

Bundeswehr-Rückverlegung aus Mali: Sicher bis zum Schluss
Zwei gepanzerte Radfahrzeuge fahren auf einer unbefestigten Straße. Foto: Bundeswehr/Jana Neumann

Das Feldlager der Bundeswehr in Gao wird bis Ende des Jahres an den malischen Staat übergeben. Doch nicht alle Soldatinnen und Soldaten in Camp Castor können sich auf die Rückverlegung von Menschen und Material nach Deutschland konzentrieren: Die Sicherheit aller Kontingentangehörigen hat bis zum Ende des Einsatzes höchste Priorität. Bundeswehr-Rückverlegung aus Mali: Sicher bis zum Schluss weiterlesen