Archiv der Kategorie: Migration & Flucht

Zentralafrikanische Republik: Gewalteskalation führt zu steigenden Hungerzahlen und Massenflucht

Vor den Folgen der jüngsten Gewaltausbrüche rund um die Wahlen in der Zentralafrikanischen Republik für die Menschen vor Ort warnt Aktion gegen den Hunger. Rund 100.000 Menschen mussten aufgrund der Gewalt innerhalb des Landes und in die umliegenden Staaten fliehen. Die Zahl der Hungernden könnte dramatisch steigen. Bereits jetzt leidet über die Hälfte der Bevölkerung an Hunger. Eine drastische Verschärfung der humanitären Situation ist zu befürchten. Zentralafrikanische Republik: Gewalteskalation führt zu steigenden Hungerzahlen und Massenflucht weiterlesen

AWO- Aufruf zur Hilfe: Todkranker Flüchtling aus Afrika (Guinea) würde gerne noch einmal seine Familie sehen

Dr. Anna Frahnert (re.), Dr. Regina Mertens und Serdar Yüksel

Die nächsten Wochen bedeuten für Saikou Diallo ein ganzes Leben. Vor drei Jahren ist er nach Deutschland geflüchtet, hat Heimat und Familie in Guinea verlassen müssen. Dann der Schock, gerade angekommen in Bochum: „Über Tatjana Golinski von der medizinischen Flüchtlingshilfe wurde er krank in meiner Praxis vorstellig. Wie sich herausstellte, war sein ganzer Bauch voller Tumore“, blickt Hausärztin Dr. Regina Mertens zurück. AWO- Aufruf zur Hilfe: Todkranker Flüchtling aus Afrika (Guinea) würde gerne noch einmal seine Familie sehen weiterlesen

Rettungsorganisation SOS MEDITERRANEE startet mit der Ocean Viking nach Monaten der Blockade in den Einsatz im Mittelmeer

Nach fünf Monaten Festsetzung nimmt das Schiff Ocean Viking der europäischen Seenotrettungsorganisation SOS MEDITERRANEE heute wieder Kurs auf das zentrale Mittelmeer. Der erneute Rettungseinsatz folgt auf monatelange Bemühungen und kostspielige Investitionen, um das Schiff frei zu bekommen. Rettungsorganisation SOS MEDITERRANEE startet mit der Ocean Viking nach Monaten der Blockade in den Einsatz im Mittelmeer weiterlesen

UNO-Flüchtlingshilfe Jahresbilanz: Trauriger Rekord – Noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht

Mehr als 80 Millionen Menschen sind aktuell weltweit auf der Flucht – und damit fast so viele Menschen wie Deutschland Einwohner hat. Ein Allzeitrekord, verschärft durch die Corona-Pandemie: So waren diese Menschen, die in vielen Ländern im informellen Sektor arbeiten und von sozialen Sicherungen ausgeschlossen sind, besonders hart von dem wirtschaftlichen Rückgang durch die Krise betroffen. UNO-Flüchtlingshilfe Jahresbilanz: Trauriger Rekord – Noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht weiterlesen

UNICEF: Ausblick auf 10 (+ 1) weltweite Krisen 2020 – darunter viele in Afrika

Kongo: Eine Familie in einem Vertriebenenlager Jean de Dieu, seine Frau Esperance und ihre sechs Kinder haben ihr Dorf verlassen, nachdem es von bewaffneten Gruppen überfallen wurde. Die Kämpfer kamen mit Gewehren und Macheten. © UNICEF/UNI330106/Desjardins

Wenn es keine Schlagzeile gibt, ist die Katastrophe dann wirklich passiert? Im Jahr 2020 stand die Corona-Pandemie im Rampenlicht der Weltöffentlichkeit, und die Sogwirkung der medialen Berichterstattung ließ kaum Nachrichten über andere Katastrophen zu. Doch auch in diesem Jahr gab es Konflikte und Naturkatastrophen, die das Leben von Millionen Kindern weltweit geprägt haben. Die Corona-Pandemie hat die Situation für ihre Familien noch weiter verschärft. Hier stellen wir 10 (+1) humanitäre Krisen vor, bei denen wir in 2021 nicht wegschauen dürfen. UNICEF: Ausblick auf 10 (+ 1) weltweite Krisen 2020 – darunter viele in Afrika weiterlesen

Rettungsschiff Ocean Viking wieder frei – SOS MEDITERRANEE kehrt in den Einsatz im Mittelmeer zurück

Heute, 22.12.2020, wurde die Festsetzung des Schiffs der zivilen Seenotrettungsorganisation SOS MEDITERRANEE, Ocean Viking, nach einer erneuten Inspektion durch die italienische Küstenwache beendet. Fünf Monate lang war das Rettungsschiff durch die italienischen Behörden in einem sizilianischen Hafen festgehalten worden und durfte keine Rettungseinsätze fahren. Rettungsschiff Ocean Viking wieder frei – SOS MEDITERRANEE kehrt in den Einsatz im Mittelmeer zurück weiterlesen

Save the Children warnt vor Gefahren für unbegleitete äthiopische Kinder im Sudan

© Save the Children

Save the Children sorgt sich um die Sicherheit von äthiopischen Kindern, die ohne die Begleitung vertrauter Erwachsener in den Sudan geflohen sind. Die Kinderrechtsorganisation geht davon aus, dass hunderte Kinder aus Äthiopien ohne ihre Eltern oder andere Betreuungspersonen im Nachbarland angekommen sind. Diese Minderjährigen sind einer erhöhten Gefahr von Missbrauch ausgesetzt. Save the Children fordert die rasche Vereinigung der Kinder mit ihren Familien und unterstützt entsprechende Bemühungen mit eigenem Personal vor Ort. Save the Children warnt vor Gefahren für unbegleitete äthiopische Kinder im Sudan weiterlesen