Archiv der Kategorie: Vermischtes

DAS Afrika-Pressespiegel, KW 50: Große Herausforderungen

DAS Afrika-Pressespiegel, KW 50: Große HerausforderungenGescheitertes Misstrauensvotum gegen den somalischen Präsidenten: Teile des somalischen Parlaments planten für letzten Sonntag die Stellung eines Antrags auf Amtsenthebung gegen den seit Februar 2017 im Amt befindlichen Präsidenten Mohamed Abdullahi Farmaajo. Ihm wird verfassungswidriges Verhalten in Form von geheimen Absichtserklärungen mit den Nachbarländern Eritrea und Äthiopien vorgeworfen, die unter anderem das Management von Häfen betreffen. Zudem sollen Posten in den Streitkräften und im Justizwesen unter der Hand vergeben worden sein. DAS Afrika-Pressespiegel, KW 50: Große Herausforderungen weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 49: Diplomatische Coups

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 49: Diplomatische CoupsZunehmende internationale Isolation Burundis: Das ostafrikanische Land, welches sich seit 2015 in einer politischen Krise befindet, wendet sich immer stärker von der internationalen Gemeinschaft ab. Bereits im Oktober 2016 beendeten die burundischen Behörden die Zusammenarbeit mit dem Menschenrechtsbüro der Vereinten Nationen in der Hauptstadt Bujumbura, nun ordnete die Regierung die Schließung des Büros innerhalb von zwei Monaten an. Zudem erhielt die Regierung eine Verwarnung der Afrikanischen Union (AU), das Friedensabkommen von Arusha aus dem Jahr 2000 nicht zu gefährden. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 49: Diplomatische Coups weiterlesen

Shell und Eni kosten Nigeria sechs Mrd. Dollar

Shell und Eni kosten Nigeria sechs Mrd. DollarLand bei Skandal-Verkauf eines Ölfeldes „eiskalt über den Tisch gezogen“: Nigeria werden durch den skandalumwitterten Kauf eines der vielversprechendsten Ölfelder Westafrikas durch die europäischen Ölriesen Shell und Eni sechs Mrd. Dollar (rund 5,3 Mrd. Euro) durch die Lappen gehen. Wie Experten von Resources for Development Consulting http://res4dev.com berechnet haben, bedeutet der 2011 ausgehandelte Deal zudem den Verlust von 5,8 Mrd. Dollar an geteilten Profiten für die eigene Staatskasse. Das ist mehr als das Doppelte dessen, was das Entwicklungsland für Bildung und Gesundheitsvorsorge ausgibt. Shell und Eni kosten Nigeria sechs Mrd. Dollar weiterlesen

Mit haltbaren Lebensmitteln gegen Mangelernährung in Afrika

Mit haltbaren Lebensmitteln gegen Mangelernährung in AfrikaIm neuen Projekt „Vegi-Leg“ suchen Forschende des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. gemeinsam mit Partnern aus Deutschland und Afrika Lösungen gegen Mangelernährung in Tansania und Mosambik. Mit den Menschen vor Ort sollen insbesondere neue Möglichkeiten für die Verarbeitung von Lebensmitteln entwickelt werden, die helfen, sie länger haltbar zu machen. Das dreijährige Projekt wird am ZALF koordiniert und ist Teil des Förderprogramms “Global Food Security” des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Mit haltbaren Lebensmitteln gegen Mangelernährung in Afrika weiterlesen

Weltfriedensdienst – Stellenangebot Afrika: Friedensfachkraft in Simbabwe

Weltfriedensdienst - Stellenangebot Afrika: Friedensfachkraft in SimbabweDer Weltfriedensdienst e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Friedensfachkraft für die Unterstützung und Beratung beim Zimbabwe Human Rights NGO Forum und in der National Transitional Justice Working Group in Harare, Simbabwe. Weltfriedensdienst – Stellenangebot Afrika: Friedensfachkraft in Simbabwe weiterlesen

Africa Agriculture and Trade Investment Fund: Niebels Entwicklungsfonds nutzt vor allem der Deutschen Bank

Africa Agriculture and Trade Investment Fund: Niebels Entwicklungsfonds nutzt vor allem der Deutschen BankDer vom deutschen Entwicklungsministerium in Luxemburg aufgelegte Africa Agriculture and Trade Investment Fund (AATIF) hat seinen Jahresbericht vorgelegt. Die Menschenrechtsorganisation FIAN hat zu diesem Anlass die Finanzdaten des Investmentfonds kritisch unter die Lupe genommen. FIAN kritisiert den stark wachsenden Einfluss der Finanzindustrie auf die Entwicklungshilfe. Africa Agriculture and Trade Investment Fund: Niebels Entwicklungsfonds nutzt vor allem der Deutschen Bank weiterlesen