Archiv der Kategorie: Vermischtes

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 41

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 41

Schwierige Regierungsbildung nach Wahlen in Tunesien erwartet: Am vergangenen Sonntag wurde in Tunesien zum dritten Mal seit der Revolution im Jahr 2011 gewählt. Die   Ennahdah Partei von Rached Ghannouchi ist mit 17,5% der Stimmen zwar als stärkste Kraft aus der Wahl hervorgegangen, bleibt jedoch weit von einer regierungsfähigen Mehrheit entfernt. Zweitstärkste Kraft wurde die neu gegründete Partei Qalb Tounes von Präsidentschaftskandidat Nabil Karoui mit 15,6%. Der Medienunternehmer tritt am kommenden Sonntag in einer Stichwahl um das Amt des Präsidenten gegen den konservativen Jura-Professor Kais Saied an, der als politischer Newcomer gilt. Die Präsidentschaftswahl ist indes überschattet von Geldwäsche-Vorwürfen gegen Nabil Karoui.

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 41 weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 39: Good Vibes Only?!

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 39: Good Vibes Only?!

Kenia und Somalia möchten Beziehungen normalisieren: Der kenianische Präsident Uhuru Kenyatta und sein somalischer Amtskollege Mohammed Faarmajo haben sich am Rande der in New York stattfindenden UN-Generalversammlung geeinigt, die Spannungen zwischen beiden Ländern niederzulegen und wieder diplomatische Beziehungen aufzunehmen. Die beiden Nachbarstaaten tragen bereits seit fünf Jahren einen Rechtsstreit vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag über die Zugehörigkeit und Hoheitsbefugnis von küstennahen Meeresgebieten aus.

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 39: Good Vibes Only?! weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 37: Aufbruchstimmung

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 37: Aufbruchstimmung

Nationaler Dialog zur anglophonen Krise in Kamerun angekündigt: Kameruns Präsident Paul Biya hat einen nationalen Dialog angekündigt, der die gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Zentralregierung und anglophonen Separatisten beilegen soll. Entsprechendes gab er am Dienstag in einer Fernsehansprache bekannt. Biya rief die Kämpfer der Separatisten dazu auf, ihre Waffen niederzulegen, in einen Dialog zu treten und bot ihnen darüber hinaus Amnestie an. Zudem versprach er zahlreiche Reformen, insbesondere im Bildungssektor, und größere politische sowie wirtschaftliche Partizipations-möglichkeiten für den englischsprachigen Teil des Landes.

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 37: Aufbruchstimmung weiterlesen

Fremdenfeindliche Ausschreitungen in Südafrika: nigerianische Fluggesellschaft Air Peace evakuiert kostenlos nigerianische freiwillige Rückkehrer

Fremdenfeindliche Ausschreitungen in Südafrika: nigerianische Fluggesellschaft Air Peace evakuiert kostenlos nigerianische freiwillige Rückkehrer

„Das Außenministerium möchte die breite Öffentlichkeit darüber informieren, dass nach den jüngsten fremdenfeindlichen Angriffen gegen Ausländer in Südafrika, darunter Nigerianer, der Eigentümer von Air Peace Airlines, Chief Allen Onyema, bereit ist, ab Freitag, den 6. September 2019, Flugzeuge zu schicken, um Nigerianer, die kostenlos nach Nigeria zurückkehren möchten, zu evakuieren. „

Fremdenfeindliche Ausschreitungen in Südafrika: nigerianische Fluggesellschaft Air Peace evakuiert kostenlos nigerianische freiwillige Rückkehrer weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 36: Von Besuchen und Abschieden

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 36: Von Besuchen und Abschieden

Außenminister Heiko Maas zu Besuch im Sudan und der DR Kongo: Am Dienstag brach Außenminister Heiko Maas zu einer viertägigen Afrika-Reise auf. Als erster Außenminister eines nicht-afrikanischen Landes seit der Absetzung von Machthaber Omar al-Baschir im April dieses Jahres reiste Heiko Maas zunächst in den Sudan. In der Hauptstadt Karthum traf der Außenminister einige Vertreter der Oppositionsbewegung, denen er seine Wertschätzung für den friedlichen Protest aussprach.

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 36: Von Besuchen und Abschieden weiterlesen