Archiv der Kategorie: Gesundheit

Adenauer Stiftung / Analyse: Welchen Beitrag können EU und AU zur Stärkung resilienter Gesundheitssysteme in Subsahara-Afrika leisten?

Foto: irin

Die Corona-Pandemie zeigt: Viele Gesundheitssysteme in Subsahara-Afrika haben strukturelle Schwächen. Die anstehende Neuausrichtung der EU-Afrika-Beziehungen bietet die Gelegenheit, die Zusammenarbeit im Bereich Gesundheitssystemstärkung zu vertiefen. Die Afrikanische Union ist hierbei ein wichtiger Partner für die EU. Adenauer Stiftung / Analyse: Welchen Beitrag können EU und AU zur Stärkung resilienter Gesundheitssysteme in Subsahara-Afrika leisten? weiterlesen

Südafrika: 570 Polizisten erliegen COVID-19

Foto: ER24 EMS (Pty) Ltd.

Insgesamt 570 Polizisten sind in Südafrika an Covid-19 gestorben, und über 27.000 haben sich infiziert, sagte der südafrikanische Polizeiminister Bheki Cele am Freitag lt. einer Information der chinesischen Agentur xinhua. Cele erklärte dies in Pretoria anlässlich der Veröffentlichung der Kriminalitätsstatistik für das dritte Quartal des Steuerjahres 2020-2021. Südafrika: 570 Polizisten erliegen COVID-19 weiterlesen

Flüchtlinge aktiv im Kampf gegen Covid-19 – Beispiele aus Kenia und weiteren Ländern

Innocent verkauft seine Seife zu günstigen Preisen – UNHCR/Samuel Otieno

Für die meisten von uns konnte das Jahr 2020 nicht schnell genug vorüber sein. Die COVID-19-Pandemie hat fast 1,8 Millionen Menschen das Leben gekostet und extreme Not verursacht. Auch wenn die Impfkampagnen jetzt – langsam – anlaufen, werden die sozioökonomischen Auswirkungen der Pandemie noch jahrelang zu spüren sein – vor allem in den am wenigsten entwickelten Ländern, in denen die meisten Vertriebenen der Welt leben. Flüchtlinge aktiv im Kampf gegen Covid-19 – Beispiele aus Kenia und weiteren Ländern weiterlesen

Neuer Ebola-Ausbruch in Guinea und DR Kongo: „Unzureichende Menge an Impfdosen ist eine Katastrophe und ein Armutszeugnis“ (Difäm)

© Irin

Während die Welt versucht das Corona-Virus einzudämmen, ist im westafrikanischen Guinea und in der Demokratischen Republik Kongo erneut das Ebola-Virus ausgebrochen. Eine Infektion endet oft tödlich. Die lediglich 6.890 Impfdosen, die weltweit für einen Ebola-Ausbruch zur Verfügung stehen, müssen nun auf beide Länder verteilt werden. Somit ist kaum genügend Impfstoff vorhanden, um alle Kontakte und das Gesundheitspersonal zu impfen. Neuer Ebola-Ausbruch in Guinea und DR Kongo: „Unzureichende Menge an Impfdosen ist eine Katastrophe und ein Armutszeugnis“ (Difäm) weiterlesen

Afrika: stärker aktiviertes Immunsystem, weniger Entzündungen durch traditionelle Ernährung

In den Städten Afrikas ernähren sich die Menschen eher nach westlicher Art, während in ländlichen Gebieten eher eine traditionelle Ernährung üblich ist. Das hat Folgen: Tansanier, die in Städten leben, haben ein stärker aktiviertes Immunsystem im Vergleich zu ihren Mitmenschen auf dem Land. Ein internationales Forscherteam betont in einer aktuellen Studie, dass diese erhöhte Aktivität des Immunsystems zum raschen Anstieg der nicht übertragbaren Krankheiten in städtischen Gebieten in Afrika beitragen könnte. Erkenntnisse, aus denen auch die westliche Welt lernen könnte. Die Studie ist in der Fachzeitschrift Nature Immunology erschienen. Afrika: stärker aktiviertes Immunsystem, weniger Entzündungen durch traditionelle Ernährung weiterlesen

Marokko erhält 2 Millionen Dosen des Impfstoffs Covishield

„Die erste Lieferung mit 2 Millionen Dosen des Impfstoffs „Covishield“, der von AstraZeneca und der Universität Oxford entwickelt und vom Serum Institute of India (SII), dem weltweit größten Hersteller von Impfstoffen, produziert wird, wurde heute von Indien nach Marokko verschifft. Marokko und Brasilien gehören zu den ersten Ländern, in die der erste kommerzielle Export des Impfstoffs von der indischen Regierung genehmigt wurde“, heißt es in einer Erklärung der indischen Botschaft in Marokko, berichtet die marokkanische Tageszeitung Le Matin. Marokko erhält 2 Millionen Dosen des Impfstoffs Covishield weiterlesen