Archiv der Kategorie: Zusammenarbeit

Entwicklungsinvestitionsfonds: „AfricaConnect“ alleine reicht nicht

Entwicklungsinvestitionsfonds: "AfricaConnect" alleine reicht nicht„Die Unternehmen des deutschen Mittelstandes begrüßen es, dass der Entwicklungsinvestitionsfonds nun offenbar Fahrt aufnehmen soll. Das Kredit-Programm der DEG unter dem Titel „AfricaConnect“ soll diesen Firmen helfen, ihre Investitionen in Afrika zu finanzieren und Risiken abzufedern. Damit werden die Rahmenbedingungen gerade für kleinere Projekte, die bislang schwierig zu finanzieren waren, verbessert, kommentiert Stefan Liebing, Vorsitzender des Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft die aktuellen Ankündigungen der Bundesregierung zum Start des Entwicklungsinvestitionsfonds. Entwicklungsinvestitionsfonds: „AfricaConnect“ alleine reicht nicht weiterlesen

Global Citizen Live Berlin mobilisiert erfolgreich für mehr politisches Engagement in Afrika

Global Citizen Live Berlin mobilisiert erfolgreich für mehr politisches Engagement in Afrika
Global Citizen/Christian Hedel“

Sido, Lena, Mafikizolo, Eunique und Serious Klein zusammen mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller, Ban Ki-moon, Vorsitzende der Weltbank Kristalina Georgiewa, Fridays for Future Aktivisten sowie Sara Nuru und Wana Limar. Mehr als 126.000 Global Citizens wurden rund um den Globus aktiv, damit mehr getan wird, um die Agenda 2030 und die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Das Ergebnis: Zusagen in einer Gesamthöhe von mehr als 52 Millionen Euro, die über vier Millionen Menschen zugutekommen werden. Global Citizen Live Berlin mobilisiert erfolgreich für mehr politisches Engagement in Afrika weiterlesen

Dentists for Africa unterstützt Waisenkinder in Kenia

Dentists for Africa unterstützt Waisenkinder in Kenia
Foto: J. Wiest

Zehn Prozent aller Kinder in Kenia sind Waisen, die Aids-Rate der Erwachsenen liegt teilweise bei über 30 Prozent. Dentists for Africa betreibt schon seit fast 20 Jahren ein Patenschaftsprojekt im Westen Kenias, nahe des Victoriasees. Mithilfe deutscher Patenschaftsfamilien wird den Kindern eine Schul- und spätere Berufsausbildung ermöglicht und so eine Zukunftsperspektive gegeben. Dentists for Africa unterstützt Waisenkinder in Kenia weiterlesen

“Global Citizen Live” Afrika-Event in Berlin: an der Kampagne mitmachen und Tickets gewinnen!

“Global Citizen Live” Afrika-Event in Berlin: an der Kampagne mitmachen und Tickets gewinnen!Das Event ist Teil einer Kampagne, mit der Global Citizen neue Zusagen von deutschen und afrikanischen Politiker*innen zur Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele sowie zur Unterstützung von jungen Menschen in Afrika einfordert. Rap-Musiker Sido und das südafrikanische Duo Mafikizolo, sowie viele Weitere werden beim Konzert ‘Global Citizen Live’ in Berlin am 21. Mai 2019 im Tempodrom auftreten. Der Clou: Kostenlose Tickets zum Event werden unter allen verlost, die für die Kampagne aktiv werden. “Global Citizen Live” Afrika-Event in Berlin: an der Kampagne mitmachen und Tickets gewinnen! weiterlesen

Afrika-Initiative der TU München: Kooperation bei Medizintechnik

Afrika-Initiative der TU München: Kooperation bei MedizintechnikNeue Partnerschaft in Äthiopien: Die Technische Universität München (TUM) hat mit ihrer Afrika-Initiative neue Partner gewonnen. Sie kooperiert künftig in der Medizintechnik mit dem äthiopischen Tegbare-id Polytechnic College (T-PTC) und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Das Abkommen wurde am 15.04.2019 während eines Treffens des äthiopischen Premierministers mit dem bayerischen Ministerpräsidenten in Addis Abeba unterzeichnet. Afrika-Initiative der TU München: Kooperation bei Medizintechnik weiterlesen

TU München: „Energieversorgung kann in Afrika einen Boom auslösen“

TU München: „Energieversorgung kann in Afrika einen Boom auslösen“Interview mit Prof. Frank-Martin Belz, der zu Unternehmertum in Afrika forscht: Jedes halbe Jahr werden künftig Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) in mehrere Dörfer in Mali reisen. Sie untersuchen die unternehmerischen Aktivitäten, die nach dem Bau von lokalen Solarkraftwerken entstehen. Warum sie dabei ganze Familien in den Blick nehmen und warum die Situation an Deutschland vor gut 100 Jahren erinnert, erklärt Projektleiter Frank-Martin Belz, Professor für Unternehmerische Nachhaltigkeit. TU München: „Energieversorgung kann in Afrika einen Boom auslösen“ weiterlesen

Cotton made in Africa und Motsi Mabuse stärken Frauenrechte in Subsahara-Afrika

Cotton made in Africa und Motsi Mabuse stärken Frauenrechte in Subsahara-Afrika
v.r. Tina Stridde, Geschäftsführerin der Aid by Trade Foundation und Motsi Mabuse, CmiA-Botschafterin, TV-Jurorin und Tänzerin

Initiative und Botschafterin setzen zum internationalen Frauentag auf Empowerment: 160.000 Baumwollbäuerinnen waren im Jahr 2018 Teil der Initiative Cotton made in Africa (CmiA) in Subsahara-Afrika. Frauen leisten in der Region einen Großteil der Arbeit auf den Feldern und treiben positive Veränderungen ganzer Dorfgemeinschaften voran. Sie übernehmen eine zentrale Rolle für eine nachhaltige Entwicklung und bessere Lebensbedingungen. Deshalb setzt sich CmiA hier gemeinsam mit lokalen Partnern und Unternehmen der Nachfrageallianz für mehr Rechte von Frauen ein. Die Initiative ermöglicht ihnen so den Schritt in die wirtschaftliche Unabhängigkeit und damit eine bessere Stellung in der Gesellschaft. Cotton made in Africa und Motsi Mabuse stärken Frauenrechte in Subsahara-Afrika weiterlesen