Archiv der Kategorie: Zusammenarbeit

Auswärtiges Amt zur Lage in Burkina Faso

Auswärtiges Amt zur Lage in Burkina FasoEin Sprecher des Auswärtigen Amts erklärte heute (25.01.) zur Lage in Burkina Faso: „Der gewaltsame Umsturz durch Teile der Streitkräfte bedeutet einen schweren Schlag gegen die burkinische Verfassung und die Demokratie, die die Burkinerinnen und Burkiner im Jahr 2015 errungen haben. Das Militär muss in die Kasernen und zur verfassungsmäßigen Ordnung zurückkehren und weitere Eskalation vermeiden. Auswärtiges Amt zur Lage in Burkina Faso weiterlesen

Ökostrom für 100 Millionen Menschen in Afrika

Ökostrom für 100 Millionen Menschen in Afrika
Solarzelle in einem Dorf in Mali. Foto: ia

Ein Programm zur Finanzierung von Projekten im Bereich erneuerbare Energien in Afrika soll bis 2035 100 Millionen Menschen zugutekommen. Das von den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ins Leben gerufene Programm mit dem Namen „Initiative Etihad 7“ wurde auf der Abu Dhabi Sustainability Week 2022 vorgestellt. Ökostrom für 100 Millionen Menschen in Afrika weiterlesen

7. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW, 16. Februar 2022: Jetzt zum online-Event anmelden!

7. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW, 16. Februar 2022: Jetzt zum online-Event anmelden!Afrika ist ein riesiger Zukunftsmarkt! Immer mehr deutsche Unternehmen werden in afrikanischen Ländern aktiv. Doch wie erlangen sie das nötige Knowhow, um am afrikanischen Markt erfolgreich zu partizipieren? Beim 7. Deutsch-Afrikanischen Wirtschaftsforum NRW können sich mittelständische Unternehmen aus ganz Deutschland genau darüber informieren! 7. Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW, 16. Februar 2022: Jetzt zum online-Event anmelden! weiterlesen

Den Kohleausstieg-Deal mit Südafrika zum Leben erwecken

Den Kohleausstieg-Deal mit Südafrika zum Leben erweckenDeutschland hat in Glasgow angekündigt, Südafrika mit 700 Millionen Euro beim Ausstieg aus der Kohleverstromung zu unterstützen. Um jedoch den südafrikanischen Kohleausstieg ohne wirtschaftliche und sozioökonomische Verluste zu gewährleisten, muss ein regionaler und nationaler Plan für einen gerechten Übergang sorgen. Das Team COBENEFITS am Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) legt eine Analyse zur Dekarbonisierung vor, in der es datenbasierte Empfehlungen ausspricht für Maßnahmen in Südafrikas Kohleabbauzentrum Mpumalanga. Den Kohleausstieg-Deal mit Südafrika zum Leben erwecken weiterlesen

Interessent:innen für Afrika-Praktikum gesucht: Sammeln Sie internationale Arbeitserfahrung in Uganda!

Interessent:innen für Afrika-Praktikum gesucht: Sammeln Sie internationale Arbeitserfahrung in Uganda!Die Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) bietet ab April 15 jungen Menschen aus den Bereichen Landwirtschaft, Gartenbau und Weinbau die Möglichkeit, ein dreimonatiges Praktikum in Uganda zu absolvieren. Anmeldeschluss dafür ist der 31. Januar. Die Teilnehmenden sammeln internationale Arbeitserfahrung und bekommen von erfahrenen Gastbetriebsleiterinnen und -leitern intensive und spannende Einblicke in die tropische Landwirtschaft, ihren Potenzialen und Herausforderungen. Interessent:innen für Afrika-Praktikum gesucht: Sammeln Sie internationale Arbeitserfahrung in Uganda! weiterlesen

Start von 6 Kinderprojekten in Botswanas Wildtiergebieten

Start von 6 Kinderprojekten in Botswanas Wildtiergebieten
© Save

Zukunftsperspektiven durch Bildung und Artenschutz: Seit mehr als 10 Jahren engagiert sich SAVE mit Entwicklungs- und Bildungsprojekten in Botswana, wo Nationalparks wie das UNESCO Weltnaturerbe Okavango-Delta bedrohten Arten einen einzigartigen Lebensraum bieten. Mit seinen Projekten, mit denen SAVE das friedliche Zusammenleben von Menschen und Wildtieren ermöglichen möchte, hat die Stiftung bis heute über 14.500 Kinder erreicht, zurzeit unterstützen 29 Kinderprojekte rund 1.590 Kinder und ihre Familien vor Ort in Botswana. Mit Stiftungsförderung starten am 15. Januar 6 weitere Kinderprojekte im NG 32 Distrikt im Norden des Landes. Frühkindliche Bildungs- und Betreuungsangebote, eine Grundversorgung und kindgerechte, praktische Umweltbildung in sogenannten „Playgroups“ geben rund 300 weiteren Kindern einen fairen Start ins Schulleben. Start von 6 Kinderprojekten in Botswanas Wildtiergebieten weiterlesen

Konflikt im Sudan: Tränengas-Attacken auf Krankenhäuser

Konflikt im Sudan: Tränengas-Attacken auf Krankenhäuser
© SOS-Kinderdorf International / Foto: Patrick Wittmann

Tausende Kinder und Jugendliche im Sudan sind nach Angaben der SOS-Kinderdörfer in Lebensgefahr. Am 25.Oktober 2021 hatte das Militär durch einen Putsch die Macht übernommen, seitdem gehen Millionen Menschen auf die Straße, um zu protestieren. „Jugendliche machen den Großteil der Demonstranten aus. Sie sind Gummigeschossen, Tränengas und Kugeln ausgesetzt. Die Sicherheitskräfte haben sogar gezielt Tränengas in Krankenhäuser und Wohnhäuser gefeuert“, sagt Abdelrahman Mubarak, Nationaler Leiter der SOS-Kinderdörfer im Sudan. Für Januar seien weitere Demonstrationen geplant. Konflikt im Sudan: Tränengas-Attacken auf Krankenhäuser weiterlesen

COP26 /Afrika: Initiativen gegen Klimawandel und Armut

COP26 /Afrika: Initiativen gegen Klimawandel und Armut1) COP26 hinterlässt für Afrikas Zukunft gewaltige Herausforderungen. Europa steht gegenüber dem afrikanischen Nachbarkontinenten weiterhin in einer umfassenden Verantwortung. Für Afrika ist das globale Ziel der Anpassung im Klimaschutz, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, ein anspruchsvoller Prozess. Einerseits hat der afrikanische Kontinent in der globalen CO2 Emission nur einen 4%-igen Anteil an der weltweiten Auswirkung des Klimawandels. Andererseits verfolgen wir permanent gefährliche Auswirkungen durch Dürre, Überschwemmungen, tiefwirkende Unwetter.

COP26 /Afrika: Initiativen gegen Klimawandel und Armut weiterlesen