Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Gewalt in Kamerun: Über 700.000 Kinder von Schulschließungen betroffen

Gewalt in Kamerun: Über 700.000 Kinder von Schulschließungen betroffen
©ECW

Mehr als 700.000 Kinder sind aufgrund der Gewalt in den Regionen Nordwest und Südwest Kameruns von Schulschließungen betroffen, so eine aktuelle Analyse des Büros der Vereinten Nationen für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA). Während eines gemeinsamen Besuchs im Land in dieser Woche riefen der Generalsekretär des Norwegischen Flüchtlingsrats (NRC), Jan Egeland, und die Direktorin des Fonds Bildung ohne Verzögerung (Education Cannot Wait, ECW), Yasmine Sherif, dazu auf, die Angriffe auf die Bildung in Kamerun zu beenden. Gewalt in Kamerun: Über 700.000 Kinder von Schulschließungen betroffen weiterlesen

Studie #Afrozensus – Diskriminierungserfahrungen, Perspektiven und Engagement Schwarzer Menschen in Deutschland

Studie #Afrozensus – Diskriminierungserfahrungen, Perspektiven und Engagement Schwarzer Menschen in Deutschland
Screenshot eachoneteachone_official auf youtube.

Der #Afrozensus ist die erste umfassende Studie, die sich mit den Lebensrealitäten, Perspektiven und Diskriminierungserfahrungen von Schwarzen, afrikanischen und afrodiasporischen Menschen in Deutschland befasst. Das Bildungs- und Empowerment-Projekt Each One Teach One (EOTO) hat dazu gemeinsam mit Citizens For Europe (CFE) und gefördert von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes knapp 6.000 Tausend Schwarze, afrikanische und afrodiasporische Menschen in Deutschland befragt und Interviews und Fokusgruppen mit Expert*innen aus dem Gesundheits- und Bildungsbereich geführt. Studie #Afrozensus – Diskriminierungserfahrungen, Perspektiven und Engagement Schwarzer Menschen in Deutschland weiterlesen

Afrika-TV-/Videotipp/ntv: Kenias Nomadenkultur verschwindet zusehends wegen lebensfeindlichem Klima

Afrika-TV-/Videotipp/ntv: Kenias Nomadenkultur verschwindet zusehends wegen lebensfeindlichem Klima
Screenshot

Heuschreckenplagen, extreme Dürreperioden und die Pandemie: Das Land Kenia leidet, rund zwei Millionen Kenianern droht der Hungertod. Vor allem die Auswirkungen des Klimawandels zwingen heimische Nomaden, ihr Leben umzustellen – auf Kosten alter Traditionen. Afrika-TV-/Videotipp/ntv: Kenias Nomadenkultur verschwindet zusehends wegen lebensfeindlichem Klima weiterlesen

Afrika-TV-/Videotipp/ARD: Gewalt gegen Frauen in Nigeria

Afrika-TV-/Videotipp/ARD: Gewalt gegen Frauen in Nigeria
Screenshot

Die Farbe Orange steht für Wärme, Lebensfreude und die Leichtigkeit des Seins. Am heutigen „Orange Day“, dem dem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, steht sie aber noch für etwas ganz anderes. Auch in diesem Jahr werden wieder weltweit Wahrzeichen orangefarben beleuchtet, um auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen. Afrika-TV-/Videotipp/ARD: Gewalt gegen Frauen in Nigeria weiterlesen

Afrika-TV-/Videotipp/SWR: Lebensglück gefunden: Eve aus Liberia und ihre Pflegeeltern

Afrika-TV-/Videotipp/SWR: Lebensglück gefunden: Eve aus Liberia und ihre Pflegeeltern
Screenshot / Privatfoto

Die 12-jährige Eve kam vor 10 Jahren aus Liberia für eine Behandlung ihrer seltenen Augenkrankheit nach Deutschland. Im Krankenhaus in Freiburg traf sie Ingrid Gibson-Ochs und wich ihr nicht mehr von der Seite. Nach langem Hin und Her hat die Emmendingerin gemeinsam mit ihrem Mann das kleine Mädchen zu sich geholt. Eve ist fast blind – nur auf einem Auge hat sie eine geringe Restsehfähigkeit. Afrika-TV-/Videotipp/SWR: Lebensglück gefunden: Eve aus Liberia und ihre Pflegeeltern weiterlesen

Schwerste Verbrechen gegen Migrierende in Libyen: NGOs und Überlebende reichen Strafanzeige beim IStGH ein

Schwerste Verbrechen gegen Migrierende in Libyen: NGOs und Überlebende reichen Strafanzeige beim IStGH einAm 23. November 2021 reichten das European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), die International Federation for Human Rights (FIDH) und Lawyers for Justice in Libya (LFJL) in Zusammenarbeit mit Überlebenden eine Strafanzeige beim Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) zu schwersten Verbrechen gegen Geflüchtete und Migrierende in Libyen ein. Die Verbrechen – darunter willkürliche Inhaftierung, Folter, Mord, Verfolgung, sexualisierte Gewalt und Versklavung – könnten als Verbrechen gegen die Menschlichkeit qualifiziert werden. Die Strafanzeige benennt 19 mutmaßliche libysche Täter, darunter bekannte Milizenführer. Die Organisationen fordern darum: Der IStGH muss zur Verantwortung bewaffneter libyscher Gruppen, Milizen und staatlicher Akteure ermitteln, die in diese Verbrechen involviert sind, die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen und diesen systematischen und umfassenden Verbrechen ein Ende setzen. Schwerste Verbrechen gegen Migrierende in Libyen: NGOs und Überlebende reichen Strafanzeige beim IStGH ein weiterlesen

Afrika-TV-/Videotipp/euronews: Aberglaube in Gambia – „Der Covid-Impfstoff wurde von den Weißen hergestellt, um die schwarze Rasse auszulöschen“

Afrika-TV-/Videotipp/euronews: Aberglaube in Gambia - „Der Covid-Impfstoff wurde von den Weißen hergestellt, um die schwarze Rasse auszulöschen“
Screenshot

Impfgegner in Gambia jetzt auch gegen Polio-Impfung: Bemühungen, die Polio in Gambia auszurotten, stoßen laut einem medizinischen Mitarbeiter des westafrikanischen Staates auf Skepsis und das hat mit dem Misstrauen gegenüber Covid-19-Impfstoffen. Afrika-TV-/Videotipp/euronews: Aberglaube in Gambia – „Der Covid-Impfstoff wurde von den Weißen hergestellt, um die schwarze Rasse auszulöschen“ weiterlesen