Archiv der Kategorie: Gegen Rassismus

„No Border Assembly“ veröffentlicht Liste der Fluggesellschaften, die Sammelabschiebungen – u.a. nach Afrika – durchführen

„No Border Assembly“ veröffentlicht Liste der Fluggesellschaften, die Sammelabschiebungen – u.a. nach Afrika - durchführen„Seit 2020 zensiert die Bundesregierung Fluggesellschaften, die für Abschiebungen genutzt werden. Bisher wurden diese Informationen in parlamentarischen Anfragen immer angegeben. Dementgegen erhielt die Partei Die Linke auf ihre aktuelle Kleine Anfrage folgende Antwort: „Eine Veröffentlichung der Fluggesellschaften […] kann sich gegebenenfalls negativ auf die Wahrnehmung dieser Fluggesellschaften in der Öffentlichkeit auswirken. Eine öffentliche Benennung der Fluggesellschaften, die Rückführungsflüge anbieten, birgt die Gefahr, dass diese Unternehmen öffentlicher Kritik ausgesetzt werden und in der Folge für die Beförderung von ausreisepflichtigen Personen in die Heimatländer nicht mehr zur Verfügung stehen“. „No Border Assembly“ veröffentlicht Liste der Fluggesellschaften, die Sammelabschiebungen – u.a. nach Afrika – durchführen weiterlesen

EU-Kommission ernennt Michaela Moua, Finnin mit afrikanischen Wurzeln, zur ersten Anti-Rassismus-Koordinatorin

EU-Kommission ernennt Michaela Moua, Finnin mit afrikanischen Wurzeln, zur ersten Anti-Rassismus-Koordinatorin
© Michaela Moua/Instagram

Die Europäische Kommission hat am vergangenen Montag Michaela Moua zur ersten Anti-Rassismus-Koordinatorin ernannt. In ihrer neuen Rolle wird die Koordinatorin eng mit Menschen zusammenarbeiten, die einer ethnischen Minderheit angehören und ihre Anliegen der Kommission übermitteln. Michaela Moua wird ebenfalls mit den Mitgliedstaaten, dem Europäischen Parlament, der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft kooperieren, speziell mit Kommissionsdienststellen, um die Politik der Kommission zur Prävention und Bekämpfung von Rassismus umzusetzen. Mit der Ernennung der Koordinatorin erfüllt die Kommission eine wichtige Verpflichtung aus dem EU-Aktionsplan gegen Rassismus. EU-Kommission ernennt Michaela Moua, Finnin mit afrikanischen Wurzeln, zur ersten Anti-Rassismus-Koordinatorin weiterlesen

Code E 40 heißt: Schwarz bzw. Afrikaner:in und als Mieter:in unerwünscht … ?

Code E 40 heißt: Schwarz bzw. Afrikaner:in und als Mieter:in unerwünscht … ?Die städtische Bremer Baugesellschaft Brebau hält Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund offenbar gezielt von Wohnungen fern. Das belegen Dokumente und Zeugenaussagen, die Radio Bremen und Panorama vorliegen. Die Unternehmensleitung will von den Vorgängen nichts gewusst haben, berichtet die Tagesschau. Code E 40 heißt: Schwarz bzw. Afrikaner:in und als Mieter:in unerwünscht … ? weiterlesen

Schockierende MDR-Reportage: Freizeitpark zeigt halbnackte Afrikaner als Kannibalen vor einem Kochtopf!

Schockierende MDR-Reportage: Freizeitpark zeigt halbnackte Afrikaner als Kannibalen vor einem Kochtopf!
Screenshot MDR, Quelle: Volker Weyel

„Ist eine Eisenbahn für Kinder in einem Freizeitpark in Memleben rassistisch? Neben den Schienen stehen halbnackte, schwarze Menschen, die einen weißen Forscher kochen, um ihn zu verspeisen. Ein empörter Gast sagt: dieses Bild aus Zeiten des Kolonialismus sei „zutiefst beleidigend“, schreibt der MDR. Schockierende MDR-Reportage: Freizeitpark zeigt halbnackte Afrikaner als Kannibalen vor einem Kochtopf! weiterlesen

TV-Tipp 10.04. auf Pro7: Twelve Years a Slave

TV-Tipp 10.04. auf Pro7: Twelve Years a Slave(Immer wieder) sehenswert – der Oscar-Abräumer mit Brad Pitt und Michael Fassbender: Der Violinist Solomon Northup ist Afroamerikaner und lebt frei und gut situiert im New York des Jahres 1841. Als er an die falschen Auftraggeber gerät, wird er unter Drogen gesetzt, um seine Papiere gebracht und als Sklave nach New Orleans verkauft. TV-Tipp 10.04. auf Pro7: Twelve Years a Slave weiterlesen

Wo Martin Luther King Jr. anfing zu träumen: Der Black History Month in Detroit

Wo Martin Luther King Jr. anfing zu träumen: Der Black History Month in DetroitJedes Jahr im Februar wird in den U.S.A. der Black History Month begangen, um an den Beitrag von Afroamerikanern zur Geschichte und Kultur des Landes zu erinnern. Auch 2021 erinnert sich dabei die Stadt Detroit an ihre eigenen bedeutenden Wurzeln in der schwarzen Geschichte Amerikas. Wo Martin Luther King Jr. anfing zu träumen: Der Black History Month in Detroit weiterlesen

Zahl der Sammelabschiebungen trotz Pandemie im Vergleich zum Vorjahr gestiegen – weitere – auch nach Nigeria – geplant

Zahl der Sammelabschiebungen trotz Pandemie im Vergleich zum Vorjahr gestiegen – weitere - auch nach Nigeria - geplantSeit dem 1. November 2020 gab es Schätzungen zufolge 50 Massenabschiebungen. Das sind mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahrs. Die Initiative No Border Assembly ruft am 6. Februar zu einer Menschenkette um den Reichstag auf und fordert ein Ende aller Abschiebungen. Zahl der Sammelabschiebungen trotz Pandemie im Vergleich zum Vorjahr gestiegen – weitere – auch nach Nigeria – geplant weiterlesen

Wo „Großfamilie“ bedrohlich klingt: SPIEGEL TV erhält Medienpreis „Goldene Kartoffel“ für verzerrte Berichterstattung über „Clan-Kriminalität“

Wo „Großfamilie“ bedrohlich klingt: SPIEGEL TV erhält Medienpreis „Goldene Kartoffel“ für verzerrte Berichterstattung über „Clan-Kriminalität“Seit 2018 verleihen die Neuen deutschen Medienmacher*innen die „Goldene Kartoffel“. Der Preis für besonders unterirdische Berichterstattung geht an Medien oder Journalist*innen, die ein verzerrtes Bild vom Zusammenleben im Einwanderungsland Deutschland zeichnen oder an Sendungen und Formate, die Probleme und Konflikte immer wieder grob überzeichnen, Vorurteile verfestigen und gegen journalistische Standards verstoßen. Wo „Großfamilie“ bedrohlich klingt: SPIEGEL TV erhält Medienpreis „Goldene Kartoffel“ für verzerrte Berichterstattung über „Clan-Kriminalität“ weiterlesen