Archiv der Kategorie: Gegen Rassismus

Olympia: Torunarigha bei Testspiel rassistisch beleidigt

Olympia: Torunarigha bei Testspiel rassistisch beleidigtJordan Torunarigha, Spieler des Hertha BSC, wurde heute lt. einem tweet des Deutschen Fußball-Bundes beim letzten Testspiel der Olympia-Auswahl gegen Honduras in Wakayama rassistisch beleidigt. Torunarigha ist in Chemnitz geboren, sein Vater stammt aus Nigeria. Aufgrund dieses Vorfalls verließ das Team geschlossen den Platz. Olympia: Torunarigha bei Testspiel rassistisch beleidigt weiterlesen

Junge Welt: Schockierender Bericht über Arbeitsmigranten aus Afrika auf italienischen Feldern

Junge Welt: Schockierender Bericht über Arbeitsmigranten aus Afrika auf italienischen Feldern
© couleur / Pixabay

„Mehrmals täglich ohnmächtig“, titelt die junge Welt ihren Artikel vom 06. Juli 2021. „Auf italienischen Feldern schuften Landarbeiter unter unmenschlichen Bedingungen. Immer wieder kommt es zu Todesfällen. Wie kürzlich in Apulien“. Junge Welt: Schockierender Bericht über Arbeitsmigranten aus Afrika auf italienischen Feldern weiterlesen

ZDF /Videotipp: Nationalkicker – Nationalstolz? Eine Doku über Schwarze in der Nationalmannschaft

ZDF /Videotipp: Nationalkicker - Nationalstolz? Eine Doku über Schwarze in der Nationalmannschaft
Screenshot, © BROADVIEW Pictures

Eine Dokumentation, die den Umgang mit Rassismus und Identität in Deutschland rund um die bewegenden Lebensgeschichten schwarzer Nationalelf-Spieler:innen in ein sehr helles, eher schon blendendes Flutlicht stellt. Fußballfans – und nicht nur sie – kennen den ein oder anderen dieser Namen: Jimmy Hartwig, Steffi Jones, Gerald Asamoah, Patrick Owomoyela, Cacau, Guy Acolatse, Jordan Torunarigha oder natürlich Erwin Kostedde. ZDF /Videotipp: Nationalkicker – Nationalstolz? Eine Doku über Schwarze in der Nationalmannschaft weiterlesen

TV-Tipp 18.06.2021, 20h15 auf 3sat: Kleine große Stimme – „Keinen Neger im Chor“

TV-Tipp 18.06.2021, 20h15 auf 3sat: Kleine große Stimme – „Keinen Neger im Chor“
©3sat

Kleine große Stimme ist ein deutsch-österreichisches Filmdrama, das unter der Regie von Wolfgang Murnberger 2015 gedreht wurde: Es ist 1955. Der knapp zehnjährige Benedikt wächst bei seinen Großeltern in einem kleinen Dorf in Niederösterreich auf. Er ist das Kind einer Österreicherin und eines US-amerikanischen schwarzen Besatzungssoldaten. Seine Mutter starb, als er vier Jahre alt war, seinen Vater hat er nie kennen gelernt. Er muss bereits in jungen Jahren Intoleranz und rassistische Anfeindungen erleben, nicht nur von Gleichaltrigen, sondern auch von seinem Großvater, der im Zweiten Weltkrieg von einem US-Geschoss verwundet worden ist. TV-Tipp 18.06.2021, 20h15 auf 3sat: Kleine große Stimme – „Keinen Neger im Chor“ weiterlesen

„No Border Assembly“ veröffentlicht Liste der Fluggesellschaften, die Sammelabschiebungen – u.a. nach Afrika – durchführen

„No Border Assembly“ veröffentlicht Liste der Fluggesellschaften, die Sammelabschiebungen – u.a. nach Afrika - durchführen„Seit 2020 zensiert die Bundesregierung Fluggesellschaften, die für Abschiebungen genutzt werden. Bisher wurden diese Informationen in parlamentarischen Anfragen immer angegeben. Dementgegen erhielt die Partei Die Linke auf ihre aktuelle Kleine Anfrage folgende Antwort: „Eine Veröffentlichung der Fluggesellschaften […] kann sich gegebenenfalls negativ auf die Wahrnehmung dieser Fluggesellschaften in der Öffentlichkeit auswirken. Eine öffentliche Benennung der Fluggesellschaften, die Rückführungsflüge anbieten, birgt die Gefahr, dass diese Unternehmen öffentlicher Kritik ausgesetzt werden und in der Folge für die Beförderung von ausreisepflichtigen Personen in die Heimatländer nicht mehr zur Verfügung stehen“. „No Border Assembly“ veröffentlicht Liste der Fluggesellschaften, die Sammelabschiebungen – u.a. nach Afrika – durchführen weiterlesen

EU-Kommission ernennt Michaela Moua, Finnin mit afrikanischen Wurzeln, zur ersten Anti-Rassismus-Koordinatorin

EU-Kommission ernennt Michaela Moua, Finnin mit afrikanischen Wurzeln, zur ersten Anti-Rassismus-Koordinatorin
© Michaela Moua/Instagram

Die Europäische Kommission hat am vergangenen Montag Michaela Moua zur ersten Anti-Rassismus-Koordinatorin ernannt. In ihrer neuen Rolle wird die Koordinatorin eng mit Menschen zusammenarbeiten, die einer ethnischen Minderheit angehören und ihre Anliegen der Kommission übermitteln. Michaela Moua wird ebenfalls mit den Mitgliedstaaten, dem Europäischen Parlament, der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft kooperieren, speziell mit Kommissionsdienststellen, um die Politik der Kommission zur Prävention und Bekämpfung von Rassismus umzusetzen. Mit der Ernennung der Koordinatorin erfüllt die Kommission eine wichtige Verpflichtung aus dem EU-Aktionsplan gegen Rassismus. EU-Kommission ernennt Michaela Moua, Finnin mit afrikanischen Wurzeln, zur ersten Anti-Rassismus-Koordinatorin weiterlesen

Code E 40 heißt: Schwarz bzw. Afrikaner:in und als Mieter:in unerwünscht … ?

Code E 40 heißt: Schwarz bzw. Afrikaner:in und als Mieter:in unerwünscht … ?Die städtische Bremer Baugesellschaft Brebau hält Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund offenbar gezielt von Wohnungen fern. Das belegen Dokumente und Zeugenaussagen, die Radio Bremen und Panorama vorliegen. Die Unternehmensleitung will von den Vorgängen nichts gewusst haben, berichtet die Tagesschau. Code E 40 heißt: Schwarz bzw. Afrikaner:in und als Mieter:in unerwünscht … ? weiterlesen

Schockierende MDR-Reportage: Freizeitpark zeigt halbnackte Afrikaner als Kannibalen vor einem Kochtopf!

Schockierende MDR-Reportage: Freizeitpark zeigt halbnackte Afrikaner als Kannibalen vor einem Kochtopf!
Screenshot MDR, Quelle: Volker Weyel

„Ist eine Eisenbahn für Kinder in einem Freizeitpark in Memleben rassistisch? Neben den Schienen stehen halbnackte, schwarze Menschen, die einen weißen Forscher kochen, um ihn zu verspeisen. Ein empörter Gast sagt: dieses Bild aus Zeiten des Kolonialismus sei „zutiefst beleidigend“, schreibt der MDR. Schockierende MDR-Reportage: Freizeitpark zeigt halbnackte Afrikaner als Kannibalen vor einem Kochtopf! weiterlesen