Archiv der Kategorie: Porträt

Konferenz prangert deutsche Regierung für ihre Naturschutzpolitik in Afrika an

Konferenz prangert deutsche Regierung für ihre Naturschutzpolitik in Afrika an
Yannick Ndoinyo, Aktivist für die Landrechte der Massai, spricht bei der Konferenz in Berlin zur Dekolonisierung von Naturschutz. @Survival

Lt. Expert:innen führt diese zu schweren Menschenrechtsverletzungen. Sie legten vergangene Woche bei einer Konferenz detailliert dar, wie deutsche Gelder in Millionenhöhe über Jahrzehnte im Namen des Naturschutzes für Vertreibungen, Vergewaltigungen und Mord verwendet wurden. Konferenz prangert deutsche Regierung für ihre Naturschutzpolitik in Afrika an weiterlesen

Steinmeier stellt afrikanische Forderungen nach Patentfreigabe der COVID-19-Impfstoffe in Frage

Steinmeier stellt afrikanische Forderungen nach Patentfreigabe der COVID-19-Impfstoffe in FrageIn Reaktion auf Äußerungen des Bundespräsidenten zur Forderung nach Aussetzung von Impfstoffpatenten, die dieser Medienberichten zufolge während seines Besuchs im Senegal getätigt hat, betont Oxfam, dass es in Afrika durchaus Fertigungsstätten gibt, die COVID-19-Impfstoffe herstellen können. Außerdem fordern zahlreiche afrikanische Regierungen nach wie vor die Patentfreigabe. Sie war zentraler Streitpunkt beim jüngsten EU-AU-Gipfel. Steinmeier stellt afrikanische Forderungen nach Patentfreigabe der COVID-19-Impfstoffe in Frage weiterlesen

Burkina Faso: Die „Schwarze Armbinde“ fordert Deutschland und die Vereinigten Staaten schriftlich auf, Eingebürgerte auf ihre staatsfeindlichen Machenschaften anzusprechen

Burkina Faso: Die "Schwarze Armbinde" fordert Deutschland und die Vereinigten Staaten schriftlich auf, Eingebürgerte auf ihre staatsfeindlichen Machenschaften anzusprechenDie burkinische zivilgesellschaftliche Bewegung „Brassard noir“ (Schwarze Armbinde) hat nach eigenen Angaben am 5. Januar 2022, in Ouagadougou den Botschaften Deutschlands und der Vereinigten Staaten einen Protestbrief „gegen die subversiven Machenschaften ihrer Bürger“ überreicht. In dem Schreiben fordern sie die beiden Länder auf, „ihre Bürger Aminata Sawadogo genannt Aminata Rachow und Ibrahima Maïga“ wegen ihrer Handlungen in den sozialen Netzwerken zur Rede zu stellen, die geeignet seien, „die Verherrlichung des Terrorismus und des Aufstands“ in Burkina Faso zu propagieren. Burkina Faso: Die „Schwarze Armbinde“ fordert Deutschland und die Vereinigten Staaten schriftlich auf, Eingebürgerte auf ihre staatsfeindlichen Machenschaften anzusprechen weiterlesen

Afrika-TV-Tipp/arte-Doku: Libyen – Bringen Wahlen endlich Frieden?

Afrika-TV-Tipp/arte-Doku: Libyen - Bringen Wahlen endlich Frieden?
Screenshot arte

Es könnte ein historisches Jahresende werden für Libyen, wenn 2,8 Millionen Wahlberechtigte am 24. Dezember zum ersten Mal einen Präsidenten wählen. Vor zehn Jahren stürzte das libysche Volk Machthaber Muammar al-Gaddafi, der das Land während über 40 Jahren mit eisener Hand regiert hat. Afrika-TV-Tipp/arte-Doku: Libyen – Bringen Wahlen endlich Frieden? weiterlesen

Die 100 einflussreichsten Frauen Afrikas

Die 100 einflussreichsten Frauen AfrikasDie Gruppe Advance Media stellt in ihrer Publikation eine Rangliste der 100 einflussreichsten afrikanischen Frauen vor und gibt einen Überblick über Frauen, die die Karriereleiter erklommen, ihr eigenes Unternehmen gegründet haben oder an vorderster Front der Entscheidungsfindung auf lokaler und internationaler Ebene tätig waren. Die 100 einflussreichsten Frauen Afrikas weiterlesen

Neue „heute“ – Moderatorin mit afrikanischen Wurzeln: Jana Pareigis

Neue "heute" – Moderatorin mit afrikanischen Wurzeln: Jana Pareigis
© ZDF/Svea Pietschmann

Die Moderatorin Jana Pareigis steigt  ins Moderations-Team der 19-Uhr-„heute“-Nachrichten ein. Die erfahrene Journalistin ist bekannt aus dem ZDF-Morgen- und Mittagsmagazin. Ab Juli 2021 wird sie im Wechsel mit Barbara Hahlweg und Christian Sievers die ZDF-Hauptnachrichtensendung präsentieren. Neue „heute“ – Moderatorin mit afrikanischen Wurzeln: Jana Pareigis weiterlesen

Klimawandel kann ohne grüne Elektrifizierung Afrikas nicht eingedämmt werden

Klimawandel kann ohne grüne Elektrifizierung Afrikas nicht eingedämmt werdenKonferenz in Hamburg diskutiert Beitrag der deutschen Wirtschaft zu nachhaltiger Entwicklung in Afrika / Minister aus Nigeria und Ghana sprechen über Möglichkeiten, Norddeutschland zum Hub für Wasserstoff aus Afrika zu machen: Dass der Klimawandel nur begrenzbar ist, wenn die massiv wachsende Bevölkerung in Afrika mit CO2-freier Energie versorgt werden kann, ist den meisten Akteuren bewusst. Wie das konkret gelingen kann und welche Rolle dabei deutsche Unternehmen und Investoren spielen, das diskutieren Entscheider aus Afrika und aus der deutschen Wirtschaft am 1. Und 2. Juni im Rahmen des 14. German-African Energy Forum in Hamburg. Klimawandel kann ohne grüne Elektrifizierung Afrikas nicht eingedämmt werden weiterlesen

Buchtipp: Ein Frankfurter aus Afrika

Buchtipp: Ein Frankfurter aus AfrikaUnaufgeregt erzählt und mit Fotos illustriert, voller Leben, Bewunderung und Empathie für den Familienvater, Freund und politischen Weggefährten erhalten die Leser:innen Einblicke in die Persönlichkeit Jean Claude Diallos. Zugleich ist der Band eine Zeitreise in die bundesrepublikanische und guineische Geschichte der achtziger und neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Buchtipp: Ein Frankfurter aus Afrika weiterlesen