Archiv der Kategorie: Allgemein

Radio-Tipp: „Wortewandel – Sprache ohne Rassismus“: Sechsteilige Interviewreihe vom 6. bis 11. Juli im Programm von Deutschlandfunk Kultur

Die Sendung „Studio 9 am Morgen“ (Mo-Fr, 5.05 – 9.00 Uhr, Sa, 6.05 – 9.00 Uhr) widmet sich mit der Reihe „Wortewandel – Sprache ohne Rassismus“ der Wechselbeziehung zwischen Sprache und rassistischen Denkstrukturen. Radio-Tipp: „Wortewandel – Sprache ohne Rassismus“: Sechsteilige Interviewreihe vom 6. bis 11. Juli im Programm von Deutschlandfunk Kultur weiterlesen

Entwicklungsministerium und BMW: 750 Krankenhausbetten für südafrikanische Kliniken

Pretoria/München – Das Bundesentwicklungsministerium und BMW unterstützen die südafrikanische Regierung bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie mit hunderten neuen Krankenhausbetten und mobilen Sauerstofftanks. BMW-Chef Zipse, Entwicklungsminister Müller und der südafrikanische Gesundheitsminister Zwelini Lawrence Mkhize gaben am Montag den Startschuss für das Projekt. Entwicklungsministerium und BMW: 750 Krankenhausbetten für südafrikanische Kliniken weiterlesen

TV-Tipp / Dokureihe auf arte: Die Chronik der 700-jährigen Geschichte des Sklavenhandels

1. Folge Dienstag, 7. Juli um 20:15: Die Geschichte der Sklaverei begann nicht erst auf den Baumwollfeldern. Sie reicht bis auf die frühesten Hochkulturen der Menschheit zurück. Schon im 7. Jahrhundert nach Christi Geburt wurde Afrika zum Epizentrum des Menschenhandels. Wie wurde Afrika zum Drehkreuz des Menschenhandels? TV-Tipp / Dokureihe auf arte: Die Chronik der 700-jährigen Geschichte des Sklavenhandels weiterlesen

Deutschland sagt reformorientierter Regierung im Sudan 150 Mio. Euro zu

Am heutigen Donnerstag, 25. Juni findet die Sudan-Partnerschaftskonferenz statt, um die Übergangsregierung auf ihrem Reformweg weiter zu unterstützen. Gastgeber der virtuellen Konferenz sind Deutschland, die Vereinten Nationen, die EU und der Sudan. Neben Bundesentwicklungsminister Müller, Bundesaußenminister Maas und UN-Generalsekretär Guterres wird auch die Teilnahme von Weltbank-Präsident Malpass, IWF-Chefin Georgieva sowie Äthiopiens Premier Abiy Ahmed erwartet. Deutschland sagt reformorientierter Regierung im Sudan 150 Mio. Euro zu weiterlesen

Westafrika / Guinea: FIAN: „Deutsche Bundesregierung darf sich nicht mit Kredit-Garantien an Vertreibung beteiligen“

In Guinea klagen 13 Gemeinden gegen die Zwangsumsiedlung durch einen Bergbaukonzern, der mit Unterstützung der Bundesregierung seine Bauxit-Mine vergrößert. Die Bewohner*innen der 13 Dörfer in der Region Boké haben bei der Weltbank eine Klage gegen den Bergbaukonzern Compagnie des Bauxites de Guinée (CBG) eingereicht. Hintergrund ist die Erweiterung einer Mine, die auch durch eine Kreditgarantie („Ungebundene Finanzkredit-Garantien“ (UFK-Garantien)) der Bundesregierung in Höhe von 293 Millionen US-Dollar finanziert wird. Die Betroffenen berichten von Zwangsumsiedlungen und den Verlust ihrer Lebensgrundlage. Westafrika / Guinea: FIAN: „Deutsche Bundesregierung darf sich nicht mit Kredit-Garantien an Vertreibung beteiligen“ weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 25: Neuanfang?

Burundis neuer Präsident vereidigt: Nach dem plötzlichen Tod von Burundis scheidendem Präsidenten Pierre Nkurunziza vor gut einer Woche wurde am Donnerstag sein Nachfolger vereidigt. Der im Mai dieses Jahres gewählte Evariste Ndayishimiye sollte eigentlich erst ab August die Führung des Staates übernehmen. Im Falle des Todes eines Staatsoberhaupts im Laufe seiner Amtszeit sieht die burundische Verfassung vor, dass der Präsident der Nationalversammlung an dessen Stelle tritt. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 25: Neuanfang? weiterlesen

World Refugee Day: Akzeptanz gegenüber Flüchtlingen steigt in Deutschland deutlich an

Drei von vier Deutschen befürworten Recht auf Asyl – Mehr Zutrauen in die Integrationsfähigkeit von Flüchtlingen – Mehrheit zweifelt an Fluchtgründen von Asylsuchenden – Weniger Deutsche fordern Grenzschließungen – Mehrheit: Corona darf keinen Einfluss auf Flüchtlingshilfe haben
Mehr als drei Viertel aller Bundesbürger (76%) befürworten die Aufnahme von Flüchtlingen, die in Deutschland Schutz vor Krieg und Verfolgung suchen. Das ist das Ergebnis einer internationalen Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsunternehmens Ipsos, die anlässlich des bevorstehenden Weltflüchtlingstags durchgeführt wurde. World Refugee Day: Akzeptanz gegenüber Flüchtlingen steigt in Deutschland deutlich an weiterlesen