Archiv der Kategorie: Allgemein

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 38: Eine Frage des Protests?

Libyscher Ministerpräsident plant Rücktritt: Der Ministerpräsident der international anerkannten libyschen Regierung, Fayez al-Sarradsch, kündigte am Mittwoch an, seine Macht abzugeben. Bis spätestens Ende Oktober will al-Sarradsch zurücktreten, um den Weg für eine neue Regierung zu ebnen, auf die sich die Konfliktparteien zuvor einigen sollen. Seit dem Sturz von Langzeitherrscher Muammar al-Gaddafi 2011 herrscht Bürgerkrieg in dem nordafrikanischen Staat, der das Land weiter spaltet. Die Regierung in Tripolis steht der rivalisierenden Regierung um Rebellen-General Chalifa Haftar im Nordosten des Landes gegenüber – beide werden von unterschiedlichen Staaten und Milizen unterstützt. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 38: Eine Frage des Protests? weiterlesen

Erfolgreiche Partnerschaften mit Kommunen im Globalen Süden gesucht

Preisstatuette DNP / Foto: Frank Fendler

Kommunen, die sich in Partnerschaften erfolgreich für die Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung engagieren, können sich ab sofort um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Kommunale Partnerschaften bewerben. Zusammen mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Servicestelle Kommunen in der einen Welt (SKEW) von Engagement Global werden vorbildliche kommunale Partnerschaften zwischen deutschen Kommunen und ihren Partnerkommunen im Globalen Süden prämiert. Erfolgreiche Partnerschaften mit Kommunen im Globalen Süden gesucht weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 37: Über Legitimation und Legitimität

Tigray-Region hält trotz Verbots Regionalwahlen ab: Entgegen der Verfügung der äthiopischen Regierung, die ursprünglich für August geplanten nationalen und regionalen Wahlen wegen der Corona-Pandemie zu verschieben, hielt Äthiopiens Nordprovinz Tigray am Mittwoch seine regionalen Wahlen ab. Laut regionaler Wahlbehörde gaben 97 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimmen für die 190 Sitze des Regionalparlaments ab, die Wahlergebnisse werden noch an diesem Wochenende erwartet. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 37: Über Legitimation und Legitimität weiterlesen

Ethiopian Airlines startet heute wieder nach Namibia / Erleichterte Einreisebestimmungen für internationale Touristen

Ethiopian Airlines fliegt die namibische Hauptstadt Windhoek ab sofort wieder drei Mal die Woche, dienstags, donnerstags und samstags, aus Frankfurt an. Eine weitere vierte Verbindung findet zudem montags statt, diese bedient allerdings nur die Strecke von Addis Abeba nach Windhoek. Alle drei Verbindungen von Frankfurt machen einen Zwischenstopp im äthiopischen Addis Abeba. Ethiopian Airlines startet heute wieder nach Namibia / Erleichterte Einreisebestimmungen für internationale Touristen weiterlesen

DAAD, Auswärtiges Amt und Museum für Naturkunde starten internationales Bildungsprogramm für Museums-Manager aus Afrika

Anlässlich des zweiten Martin-Roth-Symposiums verkündete Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin ein neues Bildungsprogramm: Die Fortbildung junger Führungskräfte afrikanischer Museen ist Gegenstand eines Pilotprojekts, das der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt (AA) auf den Weg bringt. Die wissenschaftliche Leitung des Projekts liegt in den Händen des Leibniz-Instituts für Evolutions- und Biodiversitätsforschung „Museum für Naturkunde“ in Berlin. Eine enge Kooperation mit weiteren Museen in Deutschland und Afrika sowie mit deutschen Hochschulen ist geplant. DAAD, Auswärtiges Amt und Museum für Naturkunde starten internationales Bildungsprogramm für Museums-Manager aus Afrika weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 36: Chance auf Neuanfang

Friedensschluss im Sudan: Am Montag unterzeichneten die Übergangsregierung Sudans und die Sudanesische Revolutionäre Front (SRF) – eine Koalition mehrerer Rebellengruppen – ein Friedensabkommen. Die Einigung soll den Bürgerkrieg in den südlichen Gliedstaaten Süd-Kordofan, Blue Nile und im Darfur-Gebiet beenden. 17 Jahre lang kämpften die Rebellen dort gegen die Benachteiligung nicht-arabischer Völker. Der sogenannte Darfur-Konflikt forderte laut Angaben der UN bereits 300.000 Todesopfer und zwang Millionen Menschen zur Flucht. Die Friedenszeremonie fand in Juba, der Hauptstadt des Südsudans, statt. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 36: Chance auf Neuanfang weiterlesen