Archiv der Kategorie: Aus aller Welt

Wo Martin Luther King Jr. anfing zu träumen: Der Black History Month in Detroit

Jedes Jahr im Februar wird in den U.S.A. der Black History Month begangen, um an den Beitrag von Afroamerikanern zur Geschichte und Kultur des Landes zu erinnern. Auch 2021 erinnert sich dabei die Stadt Detroit an ihre eigenen bedeutenden Wurzeln in der schwarzen Geschichte Amerikas. Wo Martin Luther King Jr. anfing zu träumen: Der Black History Month in Detroit weiterlesen

Gorillas im San Diego Zoo Safari Park positiv auf Covid-19 getestet

Mitglieder der Gorillatruppe im San Diego Zoo Safari Park sind positiv auf SARS-CoV-2, das Virus, das COVID-19 verursacht, getestet worden. Am Mittwoch, den 6. Januar, begannen zwei der Gorillas zu husten. Aufgrund der aktuellen Umstände hat der San Diego Zoo Global damit begonnen, Kotproben der Gorillas über das California Animal Health and Food Safety Laboratory System (CA HFS) auf SARS-CoV-2 zu testen. Am 8. Januar wurde bei den vorläufigen Tests das Virus bei der Gorillatruppe nachgewiesen. Die National Veterinary Services Laboratories (NVSL) des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) bestätigten am Montag, den 11. Januar, die positiven Ergebnisse, teilt der Park in einer Pressemitteilung mit. Gorillas im San Diego Zoo Safari Park positiv auf Covid-19 getestet weiterlesen

Saudi-Arabien: Migranten – überwiegend aus Äthiopien – unter erniedrigenden Bedingungen festgehalten

Inhaftierte beklagen Folter, Tötungen in Haft, Angst vor Covid-19: In einem Abschiebezentrum in Riad werden Hunderte, zumeist äthiopische, Arbeitsmigranten unter menschenrechtswidrigen Bedingungen festgehalten, so Human Rights Watch (HRW). Die Inhaftierten berichteten Human Rights Watch, dass sie über längere Zeiträume in extrem überfüllten Räumen festgehalten werden und dass sie von den Wärtern gefoltert und mit gummibeschichteten Metallstäben geschlagen werden. Dies hat zwischen Oktober und November mutmaßlich zu mindestens drei Todesfällen in Haft geführt. Saudi-Arabien: Migranten – überwiegend aus Äthiopien – unter erniedrigenden Bedingungen festgehalten weiterlesen

Wo „Großfamilie“ bedrohlich klingt: SPIEGEL TV erhält Medienpreis „Goldene Kartoffel“ für verzerrte Berichterstattung über „Clan-Kriminalität“

Seit 2018 verleihen die Neuen deutschen Medienmacher*innen die „Goldene Kartoffel“. Der Preis für besonders unterirdische Berichterstattung geht an Medien oder Journalist*innen, die ein verzerrtes Bild vom Zusammenleben im Einwanderungsland Deutschland zeichnen oder an Sendungen und Formate, die Probleme und Konflikte immer wieder grob überzeichnen, Vorurteile verfestigen und gegen journalistische Standards verstoßen. Wo „Großfamilie“ bedrohlich klingt: SPIEGEL TV erhält Medienpreis „Goldene Kartoffel“ für verzerrte Berichterstattung über „Clan-Kriminalität“ weiterlesen

Ausstellung in Dresden: 1 Million Rosen für Angela Davis

Im September 1972 empfingen jubelnde DDR-Bürger*innen die US-amerikanische Kommunistin Angela Davis (*1944) in Ost-Berlin. Hunderttausende von ihnen hatten sich zuvor an der von offizieller Stelle geleiteten Postkarten-Kampagne „Eine Million Rosen für Angela“ beteiligt, die dazu beigetragen hatte, dass die junge Black Power-Aktivistin und Philosophieprofessorin in einem Terrorismus-Prozess in den USA freigesprochen und aus der Haft entlassen wurde. Ausstellung in Dresden: 1 Million Rosen für Angela Davis weiterlesen

Sicherheitskooperation mit Ägypten fördert Menschenrechtsverletzungen

„Die Europäische Union und die Bundesregierung bauen die Sicherheitskooperation mit Ägypten weiter aus. Über das EU-Nachbarschaftsinstrument wird die Regierung beim Ausbau der Sicherheitsbehörden unterstützt. Dies spielt dem Regime bei den zahllos dokumentierten Menschenrechtsverletzungen in die Hände“, kritisiert der europapolitische Sprecher der Linksfraktion Andrej Hunko (Foto). Sicherheitskooperation mit Ägypten fördert Menschenrechtsverletzungen weiterlesen

Rassismus: Afrikaner / Farbige = Affen? H&M-Model ist „coolster Affe“

Farbiger Junge hält für Hoodie mit diskriminierender Aufschrift her: Das schwedische Textilhandels­unternehmen H&M hat in seinem britischen Online-Shop mit einem afroamerikanischem Kindermodel, das einen Hoodie mit der übersetzen Aufschrift „Coolster Affe im Dschungel“ trägt, für Wirbel gesorgt. Weltweit gehen Konsumenten auf die Barrikaden. Rassismus: Afrikaner / Farbige = Affen? H&M-Model ist „coolster Affe“ weiterlesen

Milchbar: Kein Zutritt für „Schwarze und Hunde“ – Geschäftstreibender gerät wegen Aushang massiv in die Bredouille

fdetgewrgtewrg

Der Besitzer einer Milchbar in einem Vorort der australischen Metropole Melbourne hat mit einem diskriminierenden Aushang für einen landesweiten Sturm der Entrüstung gesorgt. „Weil die 14- bis 18-Jährigen Schwarzen immer nur stehlen“, dürfen sie – übrigens auch wie die im gleichen Atemzug auf dem Zettel erwähnten Hunde – das Geschäftslokal nicht mehr betreten.  Milchbar: Kein Zutritt für „Schwarze und Hunde“ – Geschäftstreibender gerät wegen Aushang massiv in die Bredouille weiterlesen