Finanzen: Welche Länder Afrikas sind am höchsten verschuldet?

© Tumisu/Pixabay

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat eine Rangliste der 10 afrikanischen Länder mit der höchsten Schuldenlast erstellt – mit ein paar Überraschungen.

Überraschungen in der Rangliste
Dies ist der Fall des Sudan, der sich seit dem Staatsstreich im April 2019 in einer schweren Wirtschaftskrise und in einer politischen Übergangsphase befindet und trotz seines Vermögens als zweitgrößter Goldproduzent des Kontinents nach Ghana das am höchsten verschuldete Land Afrikas ist. Heute gehört es zu den fünf ärmsten Ländern des Kontinents mit einem Pro-Kopf-BIP von 442 Dollar. Das gilt auch für Angola, den zweitgrößten Ölproduzenten Afrikas nach Nigeria. Es rangiert an fünfter Stelle der am höchsten verschuldeten Länder in Afrika. Das Land leidet unter einem wirtschaftlichen Niedergang mit einem negativen Jahreswachstum von -1,0 % seit 2015 und einer nationalen Währung, die seit 2014 85 % ihres Wertes gegenüber dem Dollar verloren hat. Angola leidet unter einem Rückgang der Ölproduktion und der Exporte sowie einer mangelnden Diversifizierung der Wirtschaft.

Das frankophone Afrika ist in einer vorteilhafteren Position.
Das frankophone Afrika ist der am wenigsten verschuldete Teil des Kontinents. Die Gesamtverschuldungsquote beträgt 50,1 Prozent des BIP für eine Gruppe von 25 Ländern und 44,1 Prozent für den aus 22 Ländern bestehenden Teil der Subsahara-Region (nach den Mitte 2020 verfügbaren Daten). Diese Durchschnittswerte sind etwas niedriger als die des restlichen Kontinents: 58,9 Prozent für das nicht-frankophone Afrika insgesamt und 53,4 Prozent für seinen subsaharischen Teil. Nur zwei französischsprachige afrikanische Länder sind unter den 10 am höchsten verschuldeten Ländern: Mauretanien und Kongo, die auf Platz 9 bzw. 10 liegen.

Die Dynamik der UEMOA-Region (Westafrikanische Wirtschafts- und Währungsunion)
Diese Dynamik ist in der UEMOA-Region mit einem jährlichen BIP-Wachstum von durchschnittlich 6,4 % besonders hoch. Mit dieser Dynamik liegt die Elfenbeinküste beim Pro-Kopf-Wohlstand noch vor Nicaragua, das Anfang 2020 ein Pro-Kopf-BIP von 2.286 USD aufweist. Die Elfenbeinküste übertrifft nun Ghana und Nigeria, zwei Länder mit immensen Naturreichtümern. Geographisch benachteiligt durch seine Binnenlage, hat Niger es geschafft, Sierra Leone zu überholen und sich davon zu entfernen, das ärmste Land in Westafrika zu sein ($555 pro Kopf, verglichen mit $504).

Rangliste der 10 höchstverschuldeten afrikanischen Länder

1-Sudan mit einer Staatsverschuldung in Höhe von 207%.

2-Eritrea (165,1%)

3-Kap Verde (123,5%)

4-Mosambik (108,8 %)

5-Angola (95,0 %)

6-Sambia (91,6 %)

7-Ägypten (84,9%)

8-Gambia (80,9%)

9-Mauretanien (78,5 %)

10-Kongo (78,5%)