Gabun / Kurioses: Machtvakanz und Vergiftung am Valentinstag – Hellseher-Pastor aus der Côte d’Ivoire prophezeit der Bongo-Familie Unglück

Foto: facebook

Der ivorische „hellsichtige Prophet“ Yoro Jaurès Dolsky (Foto) prophezeit einen risikoreichen Jahresauftakt für Ali Bongo und seinen Sohn Nourredin Bongo Valentin. Laut dem jungen Pastor, dem es nicht an weit hergeholten Visionen mangelt, werden das gabunische Staatsoberhaupt und der Generalkoordinator für präsidiale Angelegenheiten bis März 2021 dem Tod ins Auge sehen, wenn sie nicht aufpassen.

Es ist ein „tödlicher Start“ ins Jahr für die Familie Bongo. Das zumindest hat Yoro Jaurès Dolsky aus einer seiner vielen Visionen der letzten Tage herausgelesen. In einem Interview mit der Webseite Linfodrome.com sah der junge Ivorer, der sich selbst als „hellsichtiger Prophet“ bezeichnet, Unglück über Ali Bongo und seinen ältesten Sohn Nourredin Bongo Valentin in den kommenden Monaten, gar Wochen, hereinbrechen.

Was das Staatsoberhaupt betrifft, so verkündete der Prophet, dass er „sein Leben für nichts riskiert, weil er bei schlechter Gesundheit an der Macht bleiben will“. Yoro Jaurès Dolsky rät dem gabunischen Präsidenten, die Macht für drei Monate abzugeben, um sein Land zu reorganisieren“, falls nicht, könnte ihm das zum Verhängnis werden.

In Bezug auf dessen Sohn, der auch Generalkoordinator für Präsidialangelegenheiten ist, kündigt der „Seher-Prophet“, dessen Visionen sich bisher in wenigen Fällen bewahrheitet haben (auf seiner Facebook-Seite hingegen behauptet er das Gegenteil und zitiert unzählige Beispiele), an, dass die ihn betreffenden unglücklichen Ereignisse bereits Mitte Februar eintreten könnten. „Wir müssen sie warnen“, sagt er und erklärt, dass er um ihn herum Menschen sieht, die einer Sekte angehören, deren Mission es ist, ihm zu schaden.

„Ich habe gesehen, dass ein Treffen abgehalten wird. Das muss im Keim erstickt werden. Es geht um den Sohn von Ali Bongo. Er wird auf die Präsidentschaftswahlen vorbereitet und es gibt Leute, die ihn bald auf einer Valentinstagsparty im Februar vergiften werden, die von seinen Mitarbeitern hinter verschlossenen Türen organisiert wird. Und der Herr zeigt mir, dass es in diesem Zusammenhang zu Unruhen in Gabun kommen wird“, sagte der junge Pastor zu Linfodrome.

Man darf gespannt sein … 🙂