Marokkos Jugend für Übergang zur englischen Sprache

Eine unabhängige Umfrage unter 1.200 jungen Marokkanern, die vom British Council in Auftrag gegeben wurde, zeigt, dass die überwältigende Mehrheit der jungen Marokkaner Englisch als lebenswichtige Sprache für ihre Zukunft und die des Landes betrachtet.

Laut einem Bericht mit dem Titel „Shift to English in Morocco“, der anlässlich des Internationalen Tags der englischen Sprache veröffentlicht wurde, hat eine große Mehrheit der jungen Marokkaner im Alter zwischen 15 und 25 Jahren Lust auf Englisch.

Ein paar Zahlen dazu:

Mehr als zwei Drittel der jungen Marokkaner glauben, dass Englisch innerhalb der nächsten 5 Jahre Französisch als erste Fremdsprache in Marokko ablösen wird.

74% glauben, dass die Umstellung auf Englisch Marokkos Ambitionen als internationales Geschäfts- und Tourismuszentrum zugutekommen wird.

85% erwarten, dass die Zahl der Marokkaner, die Englisch benutzen, in den nächsten zehn Jahren steigen wird.

82% äußern eine positive Meinung über Englisch als Sprache.

65% halten Englisch für eine sehr wichtige Sprache.

62% empfinden das Gleiche für Arabisch, während nur 47% Französisch für eine wichtige Sprache halten.

„Englisch ist die Sprache der Zukunft“, sagte ein Befragter. „Jeder wendet sich der englischen Sprache zu, weil sie im Internet dominiert“, sagte ein anderer.

Englisch scheint also mehr und mehr an Boden zu gewinnen, da die jungen Leute seinen Wert und seine Bedeutung in der heutigen Welt erkennen.

Auf die Frage, welche Sprachen vordinglich zu lernen sind, gaben 40 % der Befragten eine Präferenz für Englisch an, während nur 10 % Französisch nannten.

Englisch zu lernen wird sogar als etwas wichtiger angesehen als Arabisch (65% der Befragten gegenüber 62%). Junge Leute empfehlen viel eher, Englisch statt Arabisch oder Französisch zu lernen.

Sie sehen Englisch als internationale Sprache, aber auch als die Sprache der Wissenschaft, der Wirtschaft, des Internets und der Zukunft. (British Council Maroc)