Schlagwort-Archive: FIAN

Westafrika / Guinea: FIAN: „Deutsche Bundesregierung darf sich nicht mit Kredit-Garantien an Vertreibung beteiligen“

In Guinea klagen 13 Gemeinden gegen die Zwangsumsiedlung durch einen Bergbaukonzern, der mit Unterstützung der Bundesregierung seine Bauxit-Mine vergrößert. Die Bewohner*innen der 13 Dörfer in der Region Boké haben bei der Weltbank eine Klage gegen den Bergbaukonzern Compagnie des Bauxites de Guinée (CBG) eingereicht. Hintergrund ist die Erweiterung einer Mine, die auch durch eine Kreditgarantie („Ungebundene Finanzkredit-Garantien“ (UFK-Garantien)) der Bundesregierung in Höhe von 293 Millionen US-Dollar finanziert wird. Die Betroffenen berichten von Zwangsumsiedlungen und den Verlust ihrer Lebensgrundlage. Westafrika / Guinea: FIAN: „Deutsche Bundesregierung darf sich nicht mit Kredit-Garantien an Vertreibung beteiligen“ weiterlesen

Fernsehtipp 06.07. 22 Uhr, ARD: Agrarinvestitionen und Landgrabbing

„G20-Gipfel: Wer profitiert vom Marshall-Plan für Afrika?“
Die ARD-Sendung „Monitor“ geht heute Abend der Frage nach, welche Auswirkungen die verstärkte Zusammenarbeit der staatlichen Entwicklungshilfe mit Finanz-Investoren und großen Agrarunternehmen hat. Hintergrund: Die Bundesregierung setzt immer mehr auf private Investoren zur Hungerbekämpfung. Häufig werden öffentliche und private Gelder gemeinsam in Infrastruktur- oder Agrarprojekte in Ländern des Südens investiert. Der Aufbau von Mega-Farmen mit oftmals mehreren Tausend Hektar Größe führt jedoch immer wieder zu Landkonflikten und Vertreibungen. Sieben der Top-10-Herkunftsländer, aus denen problematische Investitionen stammen, sind G20-Staaten, allen voran die USA, aber auch Brasilien, China oder Großbritannien. Fernsehtipp 06.07. 22 Uhr, ARD: Agrarinvestitionen und Landgrabbing weiterlesen