Schlagwort-Archive: Pressespiegel

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 37: Aufbruchstimmung

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 37: Aufbruchstimmung

Nationaler Dialog zur anglophonen Krise in Kamerun angekündigt: Kameruns Präsident Paul Biya hat einen nationalen Dialog angekündigt, der die gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Zentralregierung und anglophonen Separatisten beilegen soll. Entsprechendes gab er am Dienstag in einer Fernsehansprache bekannt. Biya rief die Kämpfer der Separatisten dazu auf, ihre Waffen niederzulegen, in einen Dialog zu treten und bot ihnen darüber hinaus Amnestie an. Zudem versprach er zahlreiche Reformen, insbesondere im Bildungssektor, und größere politische sowie wirtschaftliche Partizipations-möglichkeiten für den englischsprachigen Teil des Landes.

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 37: Aufbruchstimmung weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 34: Ausgegrenzt?

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 34: Ausgegrenzt?

Ruanda und Uganda unterzeichnen Erklärung zur Konfliktbeilegung: Der ruandische Präsident Paul Kagame und sein ugandischer Amtskollege Yoweri Museveni haben am Mittwoch in der angolanischen Hauptstadt Luanda einen Pakt unterzeichnet, um den schwelenden Konflikt zwischen ihren Ländern beizulegen. Die Beziehungen zwischen den beiden ostafrikanischen Staaten sind seit Monaten stark angespannt, sie werfen sich gegenseitige Spionage und politisch motivierte Morde vor. Insbesondere bezichtigt Ruanda seinen Nachbarn der Unterstützung regierungsfeindlicher Rebellengruppen.

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 34: Ausgegrenzt? weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 31: Vielversprechend

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 31: Vielversprechend

Neues Friedensabkommen in Mosambik: Am Donnerstag wurde in Mosambik nach dreijährigen Verhandlungen ein erneuter Friedensvertrag zwischen der regierenden Frente de Libertação de Moçambique (FRELIMO) und der Oppositionspartei Resistência Nacional Moçambicana (RENAMO) geschlossen. Präsident Filipe Nyusi (FRELIMO) und RENAMO-Führer Ossufo Momade unterzeichneten das entsprechende Abkommen auf dem Stützpunkt der RENAMO im abgelegenen Gorongosa-Gebirge.

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 31: Vielversprechend weiterlesen

DAS Afrika-Pressespiegel KW 29: Zwiespältige Lösungen

DAS Afrika-Pressespiegel KW 29: Zwiespältige Lösungen

Ankündigung von Referendum zur Teilunabhängigkeit in Äthiopien: Gestern gab die nationale Wahlbehörde in Äthiopien bekannt, dass binnen der kommenden Monate ein Referendum über eine Teilautonomie der südlichen Provinz Southern Nations, Nationalities, and Peoples‘ Region abgehalten werden soll. Vorausgegangen waren diesbezüglich Forderungen der Sidama-Ethnie zur Abspaltung der Region und die Schaffung einer eigenständigen Provinz. In Äthiopien gibt es bereits neun halb-autonome Provinzen. Die Verfassung mit dem föderalistischen System Äthiopiens erlaubt ethnischen Minderheiten Teilautonomien zu errichten.

DAS Afrika-Pressespiegel KW 29: Zwiespältige Lösungen weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 28: Erfolgreiche Verhandlungen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 28: Erfolgreiche Verhandlungen

Einigung für zivil-militärische Übergangsregierung im Sudan: Trotz eines fehlgeschlagenen Putsches einzelner Mitglieder des Militärs am Donnerstag, bei dem 16 Personen verhaftet wurden, sind die Verhandlungen zwischen dem militärischen Übergangsrat (TMC) und der Opposition erfolgreich verlaufen. Das Abkommen zu einer zivil-militärischen Übergangsregierung soll zeitnah unterzeichnet werden. Die Einigung konnte mit Hilfe intensiver Vermittlungsbemühungen der Afrikanischen Union und Äthiopiens erreicht werden. Sie sieht vor, dass die Übergangsregierung aus fünf Vertretern des Militärs und fünf Vertretern der Zivilgesellschaft sowie einer weiteren Zivilperson bestehen soll, die von beiden Konfliktparteien unterstützt wird.

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 28: Erfolgreiche Verhandlungen weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 27: Wechselnde Währungen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 27: Wechselnde Währungen

Engpass in Simbabwe nach Fremdwährungsverbot: In Simbabwe müssen Staatsbürger künftig lange auf einen neuen Pass warten. Die Ausstellung neuer Pässe wurde am Montag auf unbestimmte Zeit eingestellt, dringende Anträge erhielten eine Wartezeit von 18 Monaten. Grund hierfür ist das Verbot von Fremdwährungen, das vergangene Woche von der simbabwischen Regierung per Dekret praktisch über Nacht angeordnet wurde.

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 27: Wechselnde Währungen weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 26: Kochende Stimmung

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 26: Kochende Stimmung

Putschversuch in Äthiopien: Am Samstagnachmittag ist es nach Regierungsangaben zu einem gescheiterten Putschversuch in der äthiopischen Provinz Amhara gekommen. Den Berichten zufolge sind bei diesem u.a. der Präsident der Region sowie der Generalstaatsanwalt während einer Unterredung mit führenden Regionalpolitikern erschossen worden. Wenige Stunden später ist Seare Mekonnen, der Chef der äthiopischen Streitkräfte, in seinem Haus in Addis Abeba von seinem Leibwächter getötet worden.

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 23: Aufgeschobene Entscheidungen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 23: Aufgeschobene EntscheidungenAnhaltende Proteste der Opposition in Kamerun: In Kamerun bleibt die Lage zwischen Regierung und Opposition angespannt. Am letzten Wochenende wurden 351 Demonstranten von Sicherheitskräften festgenommen, die gegen die Regierung von Langzeitpräsident Paul Biya und die Inhaftierung von Mitgliedern der Oppositionspartei, Mouvement pour la renaissance du Cameroun (MRC), demonstriert hatten. Sie fordern weiterhin die Freilassung des Oppositionsführers Maurice Kamto, der im Januar von einem Militärgericht der Rebellion und des Aufstands bezichtigt wurde. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 23: Aufgeschobene Entscheidungen weiterlesen