Schlagwort-Archive: Pressespiegel

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 11: Gehör verschafft

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 11: Gehör verschafftBouteflika verzichtet auf erneute Kandidatur: die seit drei Wochen andauernden Proteste in Algerien zeigen Wirkung: Der langjährige und schwerkranke algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika teilte am Montag schriftlich mit, auf seine erneute Präsidentschaftskandidatur bei den für den 18. April geplanten Wahlen zu verzichten. Zugleich verschob er den Wahltermin jedoch auf unbestimmte Zeit. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 11: Gehör verschafft weiterlesen

DAS Afrika-Pressespiegel KW 10: Macht um jeden Preis

DAS Afrika-Pressespiegel KW 10: Macht um jeden PreisProteste gegen den algerischen Präsidenten: der algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika reichte diese Woche offiziell seine Kandidatur für eine fünfte Amtszeit bei den Präsidentschaftswahlen am 14. April 2019 ein. Bereits seit Ende Februar gehen regelmäßig zehntausende Menschen auf die Straße, um gegen die Regierung zu protestieren, nachdem Bouteflikas Pläne einer Wiederwahl bekannt gegeben wurden. Der 82-jährige Präsident kann seit seinem Schlaganfall 2012 weder sprechen noch sich bewegen und befindet sich zur Zeit in einer Schweizer Klinik. DAS Afrika-Pressespiegel KW 10: Macht um jeden Preis weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 9: Auf ein Neues

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 9: Auf ein NeuesNigerias Präsident Buhari im Amt bestätigt: In der Nacht zum Mittwoch hat die nigerianische Wahlkommission die Wiederwahl des amtierenden Präsidenten Muhammadu Buhari bestätigt. Offiziellen Ergebnissen zufolge gewann der 76-Jährige gegen seinen stärksten Rivalen, den ehemaligen Vizepräsidenten Atiku Abubakar, mit 56% zu 41% der Stimmen. Dabei beteiligte sich nur ein Drittel der 82 Mio. Wahlberechtigten am Urnengang des bevölkerungsreichsten Landes Afrikas. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 9: Auf ein Neues weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 8: Kooperation statt Konflikt

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 8: Kooperation statt KonfliktAlgerische Opposition sucht gemeinsamen Präsidentschaftskandidaten: den algerischen Oppositionsparteien ist es bisher nicht gelungen, sich auf einen gemeinsamen Kandidaten zu einigen, der den amtierenden Präsidenten Abdelaziz Bouteflika bei den Wahlen am 18. April herausfordern soll. Am Mittwoch nahmen Vertreter der Gerechtigkeits- und Entwicklungsfront (MRN), der Gesellschaftsbewegung für Frieden (MSP) und kleinere Parteien sowie zwei ehemalige Premierminister an mehrstündigen Gesprächen teil.

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 8: Kooperation statt Konflikt weiterlesen

DAS Afrika-Pressespiegel KW 7: Neue Akteure, neue Akzente?

DAS Afrika-Pressespiegel KW 7: Neue Akteure, neue Akzente?Ägyptischer Präsident al-Sisi übernimmt Vorsitz der Afrikanischen Union: Bei dem diese Woche zu Ende gegangenen Gipfeltreffen der Afrikanischen Union hat der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi den Vorsitz der Staatengemeinschaft angetreten. Er übernimmt das einjährige Amt vom ruandischen Präsidenten Paul Kagame. Dieser hatte in seiner Amtszeit eine Reihe institutioneller Reformen eingeleitet, darunter Vereinbarungen zur Afrikanischen Freihandelszone CFTA und das AU-Protokoll zur Freizügigkeit auf dem Kontinent. DAS Afrika-Pressespiegel KW 7: Neue Akteure, neue Akzente? weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 6: Signalwirkung?

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 6: Signalwirkung?Friedensabkommen in der Zentralafrikanischen Republik: Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik, Faustin-Archange Touadera, hat am Mittwoch in der Hauptstadt Bangui mit 14 bewaffneten Milizen ein Friedensabkommen unterzeichnet, um den seit 2012 andauernden gewaltsamen Konflikt im Land zu beenden. Das Friedensabkommen ist das Ergebnis zweiwöchiger Gespräche, die zuvor unter Vermittlung der Afrikanischen Union in der sudanesischen Hauptstadt Khartoum stattgefunden hatten. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 6: Signalwirkung? weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 5: Machtdemonstration

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 5: MachtdemonstrationKamerunischer Oppositionsführer festgenommen: Am Montagabend wurde Maurice Kamto, der Oppositionsführer der Partei Bewegung für die Renaissance Kameruns (MRC), während einer Demonstration gegen Präsident Paul Biya in der Hafenstadt Douala festgenommen. Er wurde wegen Anstiftung zu Gewalt und Volksverhetzung angeklagt. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft. Am Samstag hatte seine Partei anlässlich des Jahrestages der Inhaftierung der wichtigsten anglophonen Separatistenführer in mehreren Städten zu Demonstrationen aufgerufen, die Sicherheitskräfte gewaltsam beendeten und bei denen 117 Personen festgenommen wurden. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 5: Machtdemonstration weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 3: In Aufruhr

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 3: In AufruhrUnruhen in Simbabwe: In Simbabwe wurden bei Demonstrationen durch massives Eingreifen der staatlichen Sicherheitskräfte mindestens acht Menschen getötet und 25 weitere verletzt. Es kam darüber hinaus zu mehr als 600 Festnahmen. Grund für die Proteste war eine 150%-ige Erhöhung der Benzin- und Dieselpreise durch Präsident Emmerson Mnangagwa. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 3: In Aufruhr weiterlesen