Schlagwort-Archive: Pressespiegel

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 45: Ausgang ungewiss

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 45: Ausgang ungewissPräsidentschaftswahlen in Madagaskar: Bei den Präsidentschaftswahlen in Madagaskar am Mittwoch standen nicht nur 36 Kandidaten zur Wahl, sondern mit Marc Ravalomanana und Andry Rajoelina auch zwei ehemalige Präsidenten des Landes. Der amtierende Präsident Rajaonarimampianina hatte sein Amt im September verfassungsgemäß im Vorfeld der Wahlen niedergelegt und war zuletzt aufgrund von Versuchen, das Wahlrecht zu seinen Gunsten zu ändern, sehr umstritten. Den Auszählungen vom Donnerstag zufolge erlebte er nun mit nur etwa 3% der Stimmen eine verheerende Niederlage. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 45: Ausgang ungewiss weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 44: Mut zur Veränderung

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 44: Mut zur VeränderungRebellenführer Riek Machar kehrt nach Juba zurück: Im Rahmen eines erneuten Friedensabkommens kehrt der Rebellenführer Riek Machar aus dem kongolesischen Exil in die Hauptstadt des Südsudans zurück. Schon mehrmals wurde in der Vergangenheit versucht, den seit 2013 andauernden Bürgerkrieg im Land durch Waffenstillstand zu beenden. Dieser wurde jedoch sowohl von Seiten der Regierung des Präsidenten Salva Kiir als auch durch die Rebellen Riek Machars nicht eingehalten. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 44: Mut zur Veränderung weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 42: Ehrgeizige Projekte

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 42: Ehrgeizige ProjekteÄthiopiens Premierminister Abiy Ahmed ernennt neues Kabinett: Nachdem das äthiopische Parlament die Kabinettsvorschläge des Premierministers Abiy Ahmed einstimmig absegnete, ist nun die Hälfte der Ministerposten des Landes mit Frauen besetzt, unter anderem das Verteidigungsministerium, das Ministerium für Handel und Industrie und das neu geschaffene Friedensministerium. Zusätzlich wurde das Kabinett von 28 auf 20 Posten reduziert. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 42: Ehrgeizige Projekte weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 39: Ernste Konsequenzen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 39: Ernste KonsequenzenEntwicklungszusammenarbeit mit Sambia vorerst eingestellt: Großbritannien, Finnland, Irland und Schweden haben ihre Zahlungen im Rahmen bilateraler Entwicklungszusammenarbeit (EZ) mit Sambia vorerst eingestellt. Grund dafür ist der erhärtete Verdacht der Veruntreuung von über 4 Mio. US-Dollar an Entwicklungshilfe-Geldern seit 2012 durch die sambische Regierung. Betroffen sind vor allem die Ressorts Gesundheit, Bildung sowie die staatliche Basisversorgung und kommunale Entwicklung. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 39: Ernste Konsequenzen weiterlesen

DAS Afrika-Pressespiegel, KW 38: Außer Kontrolle?

DAS Afrika-Pressespiegel, KW 38: Außer Kontrolle?Zunehmende Gewalt in anglophonen Regionen Kameruns: Im Vorfeld der für den 7. Oktober angesetzten Präsidentschaftswahlen spitzt sich der gewalttätige Konflikt in den anglophonen Regionen Kameruns weiter zu. Die Ambazonia Liberation Force, welche die Unabhängigkeit des anglophonen Südwestens von der französischsprachigen Region Kameruns fordert, veröffentlichte ein Video eines enthaupteten Soldaten der nationalen Armee. DAS Afrika-Pressespiegel, KW 38: Außer Kontrolle? weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 36: Zukunft im Blick

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 36: Zukunft im BlickChina sagt 60 Mrd. US-Dollar Investitionen in Afrika zu: Auf dem siebten China-Afrika-Forum in Peking kündigte der chinesische Staatspräsident Xi Jinping zu Beginn der Woche über 60 Milliarden US-Dollar an Investitionen in die wirtschaftliche Entwicklung Afrikas an. Davon sollen 15 Milliarden US-Dollar in Form von Hilfen und zinsfreien Krediten in den kommenden drei Jahren an afrikanische Länder gehen. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 36: Zukunft im Blick weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 35: Alle(s) in Bewegung

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 35: Alle(s) in BewegungBemba von Präsidentschaftswahlen in der DR Kongo ausgeschlossen: die Wahlkommission der Demokratischen Republik Kongo schloss Präsidentschaftskandidat Jean-Pierre Bemba von den Wahlen im Dezember aus. Begründung für das Vorgehen sei ein im März 2017 verhängtes Urteil des Internationalen Strafgerichtshofs wegen Zeugenbeeinflussung durch den ehemaligen Milizenführer und Vize-Präsidenten. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 35: Alle(s) in Bewegung weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 34: Recht und Ordnung

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 34: Recht und OrdnungInhaftierung von Ugandas Oppositionsabgeordneten „Bobi Wine“: die Inhaftierung des populären Oppositionspolitikers Robert Kyagulanyi sowie vier weiterer Abgeordneter löste am Montag gewaltsame Proteste in Ugandas Hauptstadt Kampala und anderen Teilen des Landes aus. Kyagulanyi, der als Popstar unter dem Künstlernamen Bobi Wine Bekanntheit erlangte, ist vergangene Woche im Zuge einer Wahlkampfveranstaltung festgenommen worden, nachdem Steine auf den Konvoi von Präsident Yoweri Museveni geworfen worden waren. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 34: Recht und Ordnung weiterlesen