Schlagwort-Archive: DAS

DAS-Afrika-Pressepiegel, KW 28: Neue Ära?

DAS-Afrika-Pressepiegel, KW 28: Neue Ära?Äthiopien und Eritrea unterzeichnen historisches Friedensabkommen: Nachdem der äthiopische Premierminister, Abiy Ahmed, und der Präsident von Eritrea, Isaias Afwerki, im letzten Monat nach jahrzehntelangem politischen Stillstand zwischen ihren Ländern wieder den Kontakt aufnahmen, haben nun beide am Montag ein Friedensabkommen unterzeichnet. Das historische Abkommen beendet damit offiziell den Kriegszustand zwischen den beiden Staaten am Horn von Afrika. DAS-Afrika-Pressepiegel, KW 28: Neue Ära? weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 24: Immer was Neues

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 24: Immer was NeuesFreispruch für ehemaligen kongolesischen Vizepräsidenten Jean-Pierre Bemba: Am Dienstag wurde der ehemalige Rebellenführer und Vizepräsident (2003 – 2006) der Demokratischen Republik Kongo, Jean-Pierre Bemba, vom Berufungsgericht des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) freigesprochen. Mit drei zu zwei Stimmen hoben die Berufungsrichter die Haftstrafe von 18 Jahren aufgrund von Verfahrensfehlern in der ersten Instanz überraschend auf. Sein Freispruch wird von vielen Beobachtern kritisiert und könnte zu einem weiteren Reputationsverlust des IStGH führen. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 24: Immer was Neues weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 23: Starke Signale?

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 23: Starke Signale?Äthiopien akzeptiert Friedensabkommen mit Eritrea: Die äthiopische Regierung hat überraschend angekündigt, die Bedingungen des Friedensabkommens mit Eritrea aus dem Jahre 2000 „bedingungslos zu akzeptieren“ und umzusetzen. Dies verkündete das Exekutivkomitee der äthiopischen Regierungspartei EPRDF am vergangenen Mittwoch. Die Grenzziehung, die von einer internationalen Kommission im Anschluss an den zweijährigen Krieg (1998-2000) zwischen den beiden Staaten bestimmt wurde, ist von Äthiopien bis zuletzt nicht anerkannt worden. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 23: Starke Signale? weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 21: Verlust und Gewinn

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 21: Verlust und GewinnKatholische Kirche mobilisiert Massenproteste in Nigeria: Mit einem landesweiten Aufruf hat die katholische Kirche am Dienstag zehntausende Menschen für Protestmärsche gegen die aktuelle Regierung unter Präsident Muhammadu Buhari mobilisieren können. Am 24. April hatten Bewaffnete im Dorf Mbalom während der Frühmesse eine Kirche gestürmt und um sich geschossen, wobei zwei Priester und 17 Gemeindemitglieder ums Leben kamen. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 21: Verlust und Gewinn weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 18: Neue Freundschaft und alte Reflexe

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 18: Neue Freundschaft und alte ReflexeNigerias Präsident Muhammadu Buhari zu Besuch im Weißen Haus: Am Montag kam der nigerianische Präsident Muhammadu Buhari als erster Präsident Subsahara-Afrikas mit Donald Trump im Weißen Haus zusammen. Bei dem Treffen ging es  hauptsächlich um  sicherheitspolitische Themen wie die Terrorbekämpfung. Trump bezeichnete dabei die Anschläge und Entführungen durch Boko Haram als „tough stuff“ und sicherte Nigeria Unterstützung im Kampf gegen den Terrorismus zu, etwa durch die Lieferung von Kampfflugzeugen. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 18: Neue Freundschaft und alte Reflexe weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 17: Auf den Straßen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 17: Auf den StraßenDemonstrationen in Tansania von Staatsapparat verhindert: Die erwarteten Proteste während des 54. Jahrestages der Einheit von Sansibar und Tanganyika am Donnerstag in Tansania blieben aus. Der Einheitsfeier waren Aufrufe zu regierungskritischen Protesten vorausgegangen, um gegen die zunehmend autokratischen Tendenzen des tansanischen Präsidenten John Magufuli zu demonstrieren. Die Polizei hatte potentiellen Demonstranten im Vorfeld mit massiver Gewaltanwendung gedroht und setzte das bestehende Demonstrationsverbot am Jahrestag mit einer umfangreichen Polizeipräsenz durch. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 17: Auf den Straßen weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 16: In der Offensive

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 16: In der OffensiveSimbabwe entlässt tausende Pflegekräfte: Am Dienstagabend verkündete der Vizepräsident Constantino Chiwenga die Entlassung von über 15.000 Krankenschwestern und Krankenpflegern, aufgrund ihrer Teilnahme an einem Streik. Tags zuvor hatte die Belegschaft der staatlichen Krankenhäuser die Arbeit niedergelegt, um mehr Gehalt und bessere Arbeitsbedingungen durchzusetzen. Nach Angaben der Regierung sollen bereits große Summen an das Gesundheitsministerium geflossen sein, um die Missstände zu beheben. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 16: In der Offensive weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 15: Alt und Neu

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 15: Alt und NeuPolitische Gefangene im Sudan aus Haft entlassen: Am Dienstag hat der sudanesische Präsident Omar al-Bashir ein Dekret erlassen, wonach sämtliche politischen Gefangenen aus der Haft zu entlassen seien. Vor drei Monaten war es in Folge eines Protestes gegen steigende Lebensmittelpreise in Verbindung mit erhöhten Militärausgaben zu Massenverhaftungen gekommen, die große Empörung bei der Opposition und im Ausland hervorriefen. Dabei wurden hunderte Demonstranten in Khartum festgenommen, von denen bereits 80 im letzten Monat wieder freigelassen wurden. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 15: Alt und Neu weiterlesen