Schlagwort-Archive: Benin-Bronzen

Kuriosum des Tages: „Gustav Nachtigal war kein Kolonialverbrecher, sondern besaß Empathie für die Afrikaner“

Kuriosum des Tages: „Gustav Nachtigal war kein Kolonialverbrecher, sondern besaß Empathie für die Afrikaner“Der Bundestag berät am Donnerstag, 19. Januar 2023, über die Kulturpolitik. Den Abgeordneten liegen zur Aussprache drei Vorlagen der AfD-Fraktion vor. Ein noch angekündigter Antrag mit dem Titel „Deutsche Identität verteidigen – Kulturpolitik grundsätzlich neu ausrichten“ soll erstmals beraten werden. In einem weiteren Antrag fordert die Fraktion die „Einrichtung einer unabhängigen beratenden Gustav-Nachtigal-Kommission für Kulturgut aus kolonialem Kontext“ . Ein dritter Antrag fordert den umgehenden Stopp der beabsichtigten Rückgabe der Benin-Bronzen an Nigeria . Beide Anträge sollen abgestimmt werden. Zum letzten Antrag hat der Ausschuss für Kultur und Medien bereits eine Beschlussempfehlung vorgelegt. Kuriosum des Tages: „Gustav Nachtigal war kein Kolonialverbrecher, sondern besaß Empathie für die Afrikaner“ weiterlesen

Afrika-Radiotipp/NDR: Benin-Bronzen – Nachfahren von Sklaven kritisieren pauschale Rückgabe

Afrika-Radiotipp/NDR: Benin-Bronzen - Nachfahren von Sklaven kritisieren pauschale RückgabeIm Dezember hat Deutschland zahlreiche Benin-Bronzen, die infolge der Kolonialisierung als Beutekunst nach Europa kamen, an Nigeria zurückgegeben. Die „Restitution Study Group“ kritisiert die pauschale Rückgabe. Sie bezeichnet die Bronzen als „Blut-Metall“ und macht auf die Rolle des Königreich Benin im Sklavenhandel aufmerksam. Afrika-Radiotipp/NDR: Benin-Bronzen – Nachfahren von Sklaven kritisieren pauschale Rückgabe weiterlesen

Benin-Bronzen: Baerbock hat absolut Recht, ihre Hater blamieren sich!

Benin-Bronzen: Baerbock hat absolut Recht, ihre Hater blamieren sich!„Volksverpetzer“-Autor Autor Frederik Mallon reagiert auf die Anfeindungen gegenüber Annalena Baerbock bzgl. der Benin-Bronzen:  Außenministerin Annalena Baerbock gibt in Nigeria einige der als Raubgut geltenden Benin-Bronzen zurück. Sie folgt damit dem Stand der Wissenschaft, denn für Historiker:innen steht fest: Die Benin-Bronzen sind von den britischen Besatzern gestohlen worden, doch teilweise von Deutschen gekauft und in Deutschland ausgestellt worden. Darum steht auch Deutschland hier in der Verantwortung. Das weiß Baerbock auch und hat sie auch deutlich so gesagt. Das wurde vom Auswärtigen Amt und ihr selbst korrekt so kommuniziert. Rechte Fake News-Schleudern überziehen sie dennoch mit Hetze – und weil sie offenbar nichts zu kritisieren finden, behaupten sie einfach, die Außenministerin wüsste es nicht. Die Hetze geht völlig ins Leere. Benin-Bronzen: Baerbock hat absolut Recht, ihre Hater blamieren sich! weiterlesen

Vor Nigeriareise: „Deutschland meint es ernst mit der Aufarbeitung seiner dunklen Kolonialgeschichte“ – A. Baerbock

Vor Nigeriareise: „Deutschland meint es ernst mit der Aufarbeitung seiner dunklen Kolonialgeschichte“ – A. Baerbock„Heute gehen wir einen Schritt, der längst überfällig war: Wir bringen zwanzig Benin Bronzen aus deutschen Museen dorthin zurück, wo sie hingehören, in ihre Heimat. Das wird nicht alle Wunden der Vergangenheit heilen. Aber gemeinsam mit den Bundesländern, Städten und Museen zeigen wir, dass Deutschland es ernst meint mit der Aufarbeitung seiner dunklen Kolonialgeschichte. Auch in dem wir den betroffenen Ländern einen Teil ihrer Geschichte zurückgeben und so ermöglichen, dass Schulkinder, Wissenschaftlerinnen und die breite Bevölkerung diese geraubten Kunstschätze endlich im eigenen Land erfahren können und nicht mehr nur aus der Ferne, in Büchern und dem Internet. Vor Nigeriareise: „Deutschland meint es ernst mit der Aufarbeitung seiner dunklen Kolonialgeschichte“ – A. Baerbock weiterlesen

Absichtserklärung unterzeichnet: Benin-Bronzen können nach Nigeria zurückkehren

Absichtserklärung unterzeichnet: Benin-Bronzen können nach Nigeria zurückkehren
Anlässlich der Unterzeichnung wurden zwei Benin-Bronzen an die nigerianische Delegation übergeben. Foto: BKM

Kulturstaatsministerin Roth hat mit Außenministerin Baerbock den Weg für Rückgaben von Benin-Bronzen freigemacht. Auf Grundlage der nun unterzeichneten Erklärung können zukünftig Rückgabevereinbarungen mit Nigeria vereinbart werden. Zwei Bronzen überreichten Roth und Baerbock noch während eines Festakts an eine nigerianische Delegation. Absichtserklärung unterzeichnet: Benin-Bronzen können nach Nigeria zurückkehren weiterlesen

Annalena Baerbock: „Die Benin-Bronzen erinnern uns daran, dass wir uns unserer Vergangenheit zusammen mit unseren afrikanischen Partnern stellen müssen“.

Annalena Baerbock: „Die Benin-Bronzen erinnern uns daran, dass wir uns unserer Vergangenheit zusammen mit unseren afrikanischen Partnern stellen müssen“.Grußwort von Außenministerin Annalena Baerbock zur Unterzeichnung einer politischen Erklärung zur Rückgabe der Benin-Bronzen an Nigeria: Heute haben wir einen Grund zum Feiern, denn wir haben eine historische Einigung erzielt: die Benin-Bronzen kehren nach Hause zurück. Diese Stücke sind nicht nur beeindruckende Kunstwerke, sie gehören zu den größten Schätzen Afrikas. Aber ihre Geschichte ist auch eine Geschichte von Kolonialismus und Gewalt. Annalena Baerbock: „Die Benin-Bronzen erinnern uns daran, dass wir uns unserer Vergangenheit zusammen mit unseren afrikanischen Partnern stellen müssen“. weiterlesen

AfD: Keine Rückgabe der Benin-Bronzen an Nigeria

AfD: Keine Rückgabe der Benin-Bronzen an NigeriaBerlin: (hib/AW) Die AfD-Fraktion spricht sich gegen eine Restitution der sogenannten Benin-Bronzen aus den Museumsbeständen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz aus. In einem Antrag (20/705) fordert sie die Bundesregierung auf, in den Verhandlungen mit Nigeria eine Rückgabe der Bronzen aus dem ehemaligen Königreich Benin auszuschließen. AfD: Keine Rückgabe der Benin-Bronzen an Nigeria weiterlesen