Schlagwort-Archive: WHO

Corona-Dunkelziffer: Infektionen in Afrika um zwei Drittel höher als gemeldet

Corona-Dunkelziffer: Infektionen in Afrika um zwei Drittel höher als gemeldetBis zu 65% der Afrikaner:innen haben sich mit SARS-CoV-2 infiziert, so eine Analyse der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die Studie zeigt, dass die tatsächliche Zahl der infizierten Personen auf dem Kontinent 97-mal höher ist als die Zahl der bestätigten Fälle, die offiziell gemeldet wurden. Corona-Dunkelziffer: Infektionen in Afrika um zwei Drittel höher als gemeldet weiterlesen

WHO kritisiert Reisebeschränkungen für afrikanische Länder

WHO kritisiert Reisebeschränkungen für afrikanische LänderDie Weltgesundheitsorganisation hat Reisebeschränkungen gegen mehrere afrikanische Länder wegen der neuen Variante des Coronavirus kritisiert. WHO-Afrika-Direktorin Moeti sagte in Brazzaville, damit greife man die globale Solidarität an. Südafrika habe schnell und transparent reagiert und über die neu aufgetauchte sogenannte Omikron-Variante informiert. Dies sei zu loben, statt unter Strafe zu stellen. WHO kritisiert Reisebeschränkungen für afrikanische Länder weiterlesen

Afrika: Nur 15 Länder haben das 10%-Ziel für die Covid-19-Impfung erreicht (WHO)

Afrika: Nur 15 Länder haben das 10%-Ziel für die Covid-19-Impfung erreicht (WHO)
© UNICEF/Zoe Mangwinda

Fünfzehn afrikanische Länder, d. h. fast ein Drittel der 54 Länder des Kontinents, haben 10% ihrer Bevölkerung vollständig gegen das neue Coronavirus geimpft, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Donnerstag mit. Dabei liegen zwei Länder an der Spitze. Nach Angaben der WHO sind auf den Seychellen und Mauritius mehr als 60 % der Bevölkerung vollständig geimpft. Es folgen Marokko mit 48 % und Tunesien, die Komoren und Kap Verde mit mehr als 20 %. Afrika: Nur 15 Länder haben das 10%-Ziel für die Covid-19-Impfung erreicht (WHO) weiterlesen

Ebola-Epidemie in der Demokratischen Republik Kongo offiziell beendet

Ebola-Epidemie in der Demokratischen Republik Kongo offiziell beendet
Bild: NIAID

Der heutige 3. Mai 2021 markiert das Ende des 12. Ausbruchs der Ebola-Viruserkrankung in der Demokratischen Republik Kongo (DRC), nur drei Monate nachdem der erste Fall in Nord-Kivu gemeldet wurde. Der Ebola-Ausbruch, der im Februar erneut auftrat, kam neun Monate, nachdem ein anderer Ausbruch in derselben Provinz für beendet erklärt worden war. Ebola-Epidemie in der Demokratischen Republik Kongo offiziell beendet weiterlesen

WHO-Regionaldirektorin für Afrika: „Malaria nicht mehr als Gesundheitsproblem sehen, sondern als Bedrohung für die sozioökonomische Entwicklung“

WHO-Regionaldirektorin für Afrika: „Malaria nicht mehr als Gesundheitsproblem sehen, sondern als Bedrohung für die sozioökonomische Entwicklung“Botschaft von Dr. Matshidiso Moeti, WHO-Regionaldirektorin für Afrika, zum Welt-Malaria-Tag 2021: „Heute ist Welt-Malaria-Tag 2021, und wir trauern um die 384.000 vermeidbaren Malaria-Todesfälle in der WHO-Region Afrika im Jahr 2020. Im Jahr 2019 entfielen 94% der 229 Millionen Fälle und 409 000 Todesfälle, die weltweit auf Malaria zurückzuführen sind, auf die afrikanische Region der WHO. Und das trotz erheblicher Fortschritte bei der Bekämpfung von Malaria in der Region. WHO-Regionaldirektorin für Afrika: „Malaria nicht mehr als Gesundheitsproblem sehen, sondern als Bedrohung für die sozioökonomische Entwicklung“ weiterlesen

Covid-19: Wie bereitet die WHO die Impfkampagne in Afrika vor?

Covid-19: Wie bereitet die WHO die Impfkampagne in Afrika vor?Angesichts der beträchtlichen Fortschritte bei der Herstellung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus beginnt die Weltgesundheitsorganisation (WHO), sich in afrikanischen Ländern zu engagieren. Am 26. November drängte Dr. Matshidiso Moeti, WHO-Regionaldirektorin für Afrika, die Regierungen, sich besser auf die Impfkampagne vorzubereiten. Covid-19: Wie bereitet die WHO die Impfkampagne in Afrika vor? weiterlesen