Schlagwort-Archive: Ruanda

Selbstverwirklichung durch Bildung in Ruanda – CHANCEN International trägt dazu bei

Selbstverwirklichung durch Bildung in Ruanda - CHANCEN International trägt dazu beiBildung und Wissen sind ein wesentlicher Baustein für ein selbstbestimmtes Leben. Wie in allen Teilen der Welt, so leben auch in Ruanda viele junge Frauen, die Träume und Wünsche für die Zukunft haben. Oft führt der Weg dahin über eine weiterführende Ausbildung, die allerdings in Ruanda sehr teuer ist. Damit ist der Zugang dazu für viele verschlossen. Dabei gibt es ein erprobtes Modell, dass die Finanzierung von Bildung über die Sekundarstufe hinaus ermöglicht, ohne dass die geförderten Studierenden in eine Schuldenfalle geraten. Selbstverwirklichung durch Bildung in Ruanda – CHANCEN International trägt dazu bei weiterlesen

Deutschland/Ruanda: Kaffee-Kooperative.de ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Deutschland/Ruanda: Kaffee-Kooperative.de ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiertDie beiden Partnerunternehmen, das deutsch-ruandische Start-up Kaffee-Kooperative.de und das ruandische Unternehmen Rwashoscco, sind für den deutschen Nachhaltigkeitspreis „Globale Partnerschaften“ 2019 in der Kategorie Unternehmenspartnerschaften nominiert.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) zeichnet Engagement Global  deutsche Unternehmen und Unternehmen im globalen Süden aus, die sich im Rahmen von Partnerschaften besonders vorbildlich für die Verwirklichung der Agenda 2030 engagieren. Deutschland/Ruanda: Kaffee-Kooperative.de ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 27: Neue Ambitionen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 27: Neue AmbitionenSpaltung der nigerianischen Regierungspartei: Die nigerianische Regierungspartei All Progressives Congress (APC) hat sich gespalten. Eine Fraktion hat verlauten lassen, dass sie Präsident Muhammadu Buhari nicht länger unterstützen würde. Ein Gruppe um den Mitgründer der Regierungspartei Buba Galadima herum, der ursprünglich ein Verbündeter des Präsidenten war, formte Anfang der Woche eine neue Fraktion – die Reformed-All Progressives Congress (R-APC). Sie warf der APC vor, führungslos, unfähig und inkompetent zu sein und nicht zum Wohle der Bevölkerung zu regieren. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 27: Neue Ambitionen weiterlesen

Russland und Ruanda unterzeichnen Absichtserklärung über die Zusammenarbeit im Bereich der friedlichen Nutzung der Atomenergie

Russland und Ruanda unterzeichnen Absichtserklärung über die Zusammenarbeit im Bereich der friedlichen Nutzung der AtomenergieAm 22. Juni 2018 unterzeichneten die russische Staatskorporation Rosatom und das Ministerium für Infrastruktur der Republik Ruanda in Moskau eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit im Bereich der friedlichen Nutzung der Atomenergie. Russland und Ruanda unterzeichnen Absichtserklärung über die Zusammenarbeit im Bereich der friedlichen Nutzung der Atomenergie weiterlesen

Entwicklungsministerium und deutsche Unternehmen starten Mobilitäts- und Ausbildungspartnerschaft „Moving Rwanda“

Entwicklungsministerium und deutsche Unternehmen starten Mobilitäts- und Ausbildungspartnerschaft „Moving Rwanda“Das Bundesentwicklungsministerium und Volkswagen, Siemens, SAP sowie der Mittelständler Inros Lackner haben heute den Startschuss für das digitale Verkehrskonzept „Moving Rwanda“ in der Hauptstadtregion Kigali gegeben. Mit „Moving Rwanda“ wird die in Kürze startende VW-Autoproduktion in Kigali mit der gemeinschaftlichen Nutzung der Autos und einer Ausbildungsinitiative für moderne Berufe verbunden. So sollen umweltfreundliche Carsharing-Modelle eingeführt und perspektivisch auch mit Elektroautos betrieben werden. Entwicklungsministerium und deutsche Unternehmen starten Mobilitäts- und Ausbildungspartnerschaft „Moving Rwanda“ weiterlesen

Ruanda: Drohnen liefern ab Juli Medikamente aus

ziplineAb Juli soll eine Flotte von Flugdrohnen die medizinische Versorgung im ostafrikanischen Ruanda verbessern. Das Silicon-Valley-Start-up Zipline http://flyzipline.com will dann mit seinen Mini-Flugzeugen Medikamente oder Blutkonserven zügig an Spitäler und Gesundheitszentren liefern, die über schlechte Straßen oft schwer zu erreichen sind. Das laut Unternehmen erste landesweite kommerzielle Drohnen-Liefernetzwerk der Welt soll dabei nur der Anfang sein. Noch dieses Jahr will Zipline seine „Zips“ auch in weiteren Ländern starten lassen. Ruanda: Drohnen liefern ab Juli Medikamente aus weiterlesen