Archiv der Kategorie: Kultur

TV-Videotipp/arte: Black Far West – Nicht alle Cowboys waren weiß

TV-Videotipp/arte: Black Far West - Nicht alle Cowboys waren weißDie Eroberung des „Wilden Westens“ ist als Legende überliefert – eine Legende, deren Helden fast durchweg weiße Männer sind. Cécile Denjeans Dokumentarfilm beleuchtet den Mythos von einer anderen Seite. 1875 war jeder vierte Cowboy ein Schwarzer. In der offiziellen Geschichtsschreibung wurden sie unterschlagen, und auch Hollywood hat sie nicht auf der Leinwand verewigt. TV-Videotipp/arte: Black Far West – Nicht alle Cowboys waren weiß weiterlesen

Afrika-CD-Tipp : Tiken Jah Fakoly „Braquage de Pouvoir“

Afrika-CD-Tipp : Tiken Jah Fakoly "Braquage de Pouvoir"Der sich über mehr als drei Jahrzehnte erstreckende musikalische Erfolg von Tiken Jah Fakoly ist auf vier Eckpfeilern begründet, deren Fundament für seinen klaren und kompromisslosen Reggae steht und sich ebenso klar und unmissverständlich in den Texten des beliebten afrikanischen Musikers widerspiegelt. Sei es als Verteidiger der Unterdrückten oder als steter Daumen in der Wunde der von ihm benannten Tyrannen. Afrika-CD-Tipp : Tiken Jah Fakoly „Braquage de Pouvoir“ weiterlesen

Berlin, AFRIKAMERA 2022: Sehr interessantes Programm zum Thema Urban Africa, Urban Movies – Migration & Diaspora

Berlin, AFRIKAMERA 2022: Sehr interessantes Programm zum Thema Urban Africa, Urban Movies – Migration & Diaspora08.–13. November 2022, im Kino Arsenal, Humboldt Forum, Brotfabrik-Kino und der Heinrich-Böll-Stiftung: Der Themenschwerpunkt URBAN AFRICA, URBAN MOVIES stellt seit 2020 das urbane Afrika und seine filmische Reflexion im aktuellen afrikanischen Kino ins Zentrum eines auf vier Jahre angelegten Programms. Im Fokus stehen 2022 Produktionen, die sich mit Fragestellungen von Migration und dem Leben in der (afrikanischen) Diaspora auseinandersetzen.  Berlin, AFRIKAMERA 2022: Sehr interessantes Programm zum Thema Urban Africa, Urban Movies – Migration & Diaspora weiterlesen

CD-Tipp: Souad Massi (Algerien) „Sequana“

CD-Tipp: Souad Massi (Algerien) „Sequana“Sequana ist das zehnte Album der französisch-algerischen Singer-Songwriterin Souad Massi.  War ihre Musik bisher von Folk und Chaabi geprägt, erweitert sich die Klangpalette hier bis in die Sahelzone, die Karibik und Brasilien. Souad Massi hat ihr musikalisches Team komplett erneuert und damit ein neues Kapitel in ihrer Karriere aufgeschlagen, die in den 1990er Jahren begann und von ihrem Weggang aus Algerien nach Frankreich geprägt war. Mit Justin Adams (Rachid Taha, Tinariwen, Robert Plant) als Produzent und Gästen wie dem Singer/Songwriter Piers Faccini und  der  jungen französischen  Flötistin Naïssam Jalal  (mit  syrischem  Migrationshintergrund)  setzt  Souad Massi ihren Weg als engagierte, befreite Frau fort, die über Dinge singt, die ihr am Herzen  liegen. CD-Tipp: Souad Massi (Algerien) „Sequana“ weiterlesen

Afrika / Europa / Südamerika: Interkontinentales Schauspiel für Kinder startet in Berlin

Afrika / Europa / Südamerika: Interkontinentales Schauspiel für Kinder startet in Berlin
Aufnahme von der Probe. Foto: Trade Winds

Über die vernetzte Wirtschaft und ihre Auswirkungen: Ein interkontinentales Team mit Künstler:innen aus Angola, Brasilien und Deutschland entwickelt mit Trade Winds! ein postkoloniales Schauspiel, das Kindern ab 8 Jahren wirtschaftliche Zusammenhänge und ihre Auswirkung anschaulich macht. Afrika / Europa / Südamerika: Interkontinentales Schauspiel für Kinder startet in Berlin weiterlesen