Schlagwort-Archive: Frankreich

Die Franzosen bilden in Benin Terroristen aus – behauptet Niger

Die Franzosen bilden in Benin Terroristen aus - behauptet Niger

Niger hat entschieden, seine Grenzen zu Benin geschlossen zu halten. Und das, obwohl in der Vergangenheit ein bilaterales Straßenverkehrsabkommen zwischen beiden Ländern geschlossen worden war. Niger begründet die Schließung mit Sicherheitsbedenken, insbesondere mit terroristischen Aktivitäten.  

Die Franzosen bilden in Benin Terroristen aus – behauptet Niger weiterlesen

Senegals Premierminister erwägt Ausweisung französischer Truppen aus dem Staatsgebiet

Senegals Premierminister erwägt Ausweisung französischer Truppen aus dem Staatsgebiet

Der senegalesische Premierminister Ousmane Sonko hat Diskussionen über die mögliche Schließung französischer Militärstützpunkte in dem westafrikanischen Land angestoßen. In einer umfassenden Rede ging er am Donnerstag auch auf Themen wie die vom Euro gestützte Währung CFA-Franc, Öl- und Gasabkommen sowie LGBTQ-Rechte ein, wie Reuters berichtete.

Senegals Premierminister erwägt Ausweisung französischer Truppen aus dem Staatsgebiet weiterlesen

Lesetipp/nzz: Französischer Bierkonzern finanziert Milizen in Burkina Faso

Lesetipp/nzz: Französischer Bierkonzern finanziert Milizen in Burkina FasoBurkina Fasos Putschisten setzen auf einheimische Milizen, deren wichtigster Sponsor ist ausgerechnet ein französischer Bierkonzern. Die Putschregierung im Sahelstaat hat die französischen Soldaten aus dem Land geworfen. Nun sollen Zehntausende von freiwilligen Kämpfern die dramatische Sicherheitslage verbessern. Ihre Finanzierung ist ungewöhnlich. Lesetipp/nzz: Französischer Bierkonzern finanziert Milizen in Burkina Faso weiterlesen

Guinea: Wie Nahel! Beerdigung eines jungen Guineers, der von der französischen Polizei getötet wurde

Guinea: Wie Nahel! Beerdigung eines jungen Guineers, der von der französischen Polizei getötet wurdeIn Frankreich gehen die Unruhen nach dem Tod von Nahel in Nanterre, einem Vorort von Paris, weiter. Der 17-Jährige saß ohne Führerschein am Steuer, als er von der Polizei kontrolliert wurde, die wegen Befehlsverweigerung das Feuer eröffnete. Vor zwei Wochen, am 14. Juni, ereignete sich ein ähnlicher Fall in der Gemeinde Saint-Yrieix-sur-Charente in der Nähe von Angoulême im Südwesten Frankreichs, berichtet RFI. Guinea: Wie Nahel! Beerdigung eines jungen Guineers, der von der französischen Polizei getötet wurde weiterlesen

Lesetipp/ntv: Soldaten spielten Ball auf Toten – Frankreich stellt sich seiner Blutschuld in Ruanda

Lesetipp/ntv: Soldaten spielten Ball auf Toten - Frankreich stellt sich seiner Blutschuld in Ruanda
Schädel von Opfern des Völkermordes in der Gedenkstätte von Nyamata. © I, Inisheer, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2529242.

Jahrzehntelang wurde sie unter den Teppich gekehrt: Jetzt ordnet ein Pariser Gericht erneut die Untersuchung in Frankreichs Rolle beim Genozid in Ruanda an – eine lang ausstehende Aufarbeitung. Lesetipp/ntv: Soldaten spielten Ball auf Toten – Frankreich stellt sich seiner Blutschuld in Ruanda weiterlesen

Meinung: Soziologe aus Guinea: „Alles Unglück Afrikas geht von Frankreich aus“

Meinung: Soziologe aus Guinea: "Alles Unglück Afrikas geht von Frankreich aus“Der französische Präsident Emmanuel Macron sagte einmal: „Angesichts einer Familie, die sieben, acht Kinder in Afrika hat, können Sie Milliarden investieren, es wird sich nichts ändern. (…) Die Herausforderung Afrikas ist zivilisatorisch.“ Die Stellungnahme des guineischen Soziologen Amadou Douno, Professor an der Ahmadou-Dieng-Universität in Guineas Hauptstadt Conakry, wurde uns zugesandt. Auch wenn „der Fall“ schon etwas länger her ist: lesen Sie die Gedanken des Experten … Meinung: Soziologe aus Guinea: „Alles Unglück Afrikas geht von Frankreich aus“ weiterlesen

„Zurück nach Afrika mit ihnen“ – Französische Präfektur verbietet rassistische Party mit diesem Motto

„Zurück nach Afrika mit ihnen“ – Französische Präfektur verbietet rassistische Party mit diesem Motto
Plakat: La Citadelle, facebook

Eine Bar in Lille / Nordfrankreich organisierte eine Party mit dem Thema „Qu’ils retournerent en Afrique“ (Sollen sie doch nach Afrika zurückkehren). Ganz unten auf einem Plakat, auf dem die Abende des Monats Februar der Bar „La Citadelle“ in Lille vorgestellt wurden, schockierte eines der Themen. Nach mehreren patriotischen Aperos ist das Thema des Abends am 24. Februar unmissverständlich: „Sie sollen nach Afrika zurückkehren“. Das Ganze wird mit einem Schlauchboot und einem Flugzeug illustriert, um deutlich zu machen, worum es geht, berichten diverse französische Medien. „Zurück nach Afrika mit ihnen“ – Französische Präfektur verbietet rassistische Party mit diesem Motto weiterlesen

Burkina Faso: Frankreich wird seine Truppen innerhalb „eines Monats“ abziehen (französisches Außenministerium)

Burkina Faso: Frankreich wird seine Truppen innerhalb "eines Monats" abziehen (französisches Außenministerium)Die Behörden in Burkina Faso bestätigten am Montag, dass sie den Abzug der in Ouagadougou stationierten französischen Truppen innerhalb eines Monats gefordert hatten, einen Tag nachdem der französische Präsident Emmanuel Macron um „Klarstellungen“ gebeten hatte. Am 25. Januar 2023 teilte das Außenministerium mit, dass Paris die von den burkinischen Militärs geforderte Frist von einem Monat einhalten werde. Burkina Faso: Frankreich wird seine Truppen innerhalb „eines Monats“ abziehen (französisches Außenministerium) weiterlesen

Fachkräftemangel: Frankreich will afrikanische Ärzt:innen und Gesundheitspersonal anlocken

Fachkräftemangel: Frankreich will afrikanische Ärzt:innen und Gesundheitspersonal anlockenIm Rahmen des Einwanderungsgesetzes möchte die Regierung von Emmanuel Macron afrikanische Ärzt:innen und Gesundheitsfachkräfte anlocken. Ziel ist es, die medizinische Desertifikation in Frankreich zu bekämpfen, aber auch frischen Wind in ein angespanntes Gesundheitssystem zu bringen, berichtet afrik.com. Fachkräftemangel: Frankreich will afrikanische Ärzt:innen und Gesundheitspersonal anlocken weiterlesen

Mali: Frankreich setzt Entwicklungshilfe aus – Mali suspendiert französische NGOs

Mali: Frankreich setzt Entwicklungshilfe aus - Mali suspendiert französische NGOs
Dorf in Mali Foto: ia

Die Übergangsregierung Malis bricht ihr Schweigen nach der Ankündigung Frankreichs, seine öffentliche Entwicklungshilfe für Mali aufgrund der malisch-russischen Militärkooperation und der Gefahr der Zweckentfremdung dieser Hilfe auszusetzen. Mali: Frankreich setzt Entwicklungshilfe aus – Mali suspendiert französische NGOs weiterlesen

Merci, la France! Die 230 Überlebenden auf der Ocean Viking dürfen in Toulon an Land gehen

Merci, la France! Die 230 Überlebenden auf der Ocean Viking dürfen in Toulon an Land gehen
Foto: Camille Martin Juan / SOS MEDITERRANEE

Der Ocean Viking wurde endlich ein sicherer Hafen für die Ausschiffung der 230 an Bord verbliebenen Überlebenden, die zwischen dem 22. und 26. Oktober in sechs Rettungen gerettet wurden, zugewiesen, schreibt SOS MEDITERRANNEE in einer Pressemitteilung. Drei Patienten und eine Angehörige wurden heute Morgen via Helikopter von der Ocean Viking evakuiert, um in einem Krankenhaus an Land dringende medizinische Versorgung zu erhalten. Die verbleibenden Überlebenden dürfen in Toulon, in Südfrankreich, an Land gehen. Die Ocean Viking ist nun auf dem Weg dorthin. Angesichts der unsicheren Wettervorhersage wird das Rettungsschiff voraussichtlich am späten Freitagmorgen im Hafen von Toulon einlaufen.  Merci, la France! Die 230 Überlebenden auf der Ocean Viking dürfen in Toulon an Land gehen weiterlesen

Meinung aus Afrika: Burkina Faso – Ist dieses Land noch das der aufrechten Menschen?

Meinung aus Afrika: Burkina Faso - Ist dieses Land noch das der aufrechten Menschen?Das Schicksal des französischen Kulturinstituts Institut français von Ouagadougou zeigt deutlich, dass Burkina Faso nicht mehr das ist, was es einmal war: das Land der aufrechten Menschen. Dort sind nämlich Dinge aus einer anderen Zeit geschehen, die in keiner Weise zu rechtfertigen sind. Unabhängig davon, was die ehemalige Kolonialmacht getan hat, meint Abubakr Diallo von afrik.com. Meinung aus Afrika: Burkina Faso – Ist dieses Land noch das der aufrechten Menschen? weiterlesen

Meinung: Emmanuel Macrons falsches Einfallstor in Afrika

Meinung: Emmanuel Macrons falsches Einfallstor in AfrikaDer französische Staatschef Emmanuel Macron hat die Diplomaten Frankreichs aufgefordert, in sozialen Netzwerken schneller zu reagieren, um, wie er sagte, den Angriffen, die Frankreich in Richtung der öffentlichen Meinung, insbesondere in Afrika, erfährt, besser entgegenzuwirken. Meinung: Emmanuel Macrons falsches Einfallstor in Afrika weiterlesen

Afrika-Videotipp/arte: Frankreich-Algerien: Ist eine Aussöhnung unmöglich?

Afrika-Videotipp/arte: Frankreich-Algerien: Ist eine Aussöhnung unmöglich?Sechzig Jahre nach der Unabhängigkeit, nach dem Ende des Algerienkriegs, sind die Wunden noch immer nicht verheilt. Warum ist immer noch keine Versöhnung in Sicht? Diese Frage hat die arte-Redaktion Historiker:innen, Journalist:innen und Schriftsteller:innen in Frankreich wie in Algerien gestellt. Afrika-Videotipp/arte: Frankreich-Algerien: Ist eine Aussöhnung unmöglich? weiterlesen