Schlagwort-Archive: Kenia

Wissenschaftler/innen aus Uganda, Ägypten, Kenia und Nigeria für herausragende Forschungsleistungen ausgezeichnet

Wissenschaftler/innen aus Uganda, Ägypten, Kenia und Nigeria für herausragende Forschungsleistungen ausgezeichnetBundesforschungsministerin Anja Karliczek hat heute in Berlin eine Wissenschaftlerin und drei Wissenschaftler aus Afrika für ihre herausragenden Forschungsleistungen mit dem Deutsch-Afrikanischen Innovationsförderpreis ausgezeichnet. Wissenschaftler/innen aus Uganda, Ägypten, Kenia und Nigeria für herausragende Forschungsleistungen ausgezeichnet weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 5: Enttäuschung und Hoffnung

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 5: Enttäuschung und HoffnungKenia kommt nicht zur Ruhe: am Dienstag ließ sich der kenianische Oppositionsführer Raila Odinga in einem symbolischen Akt vor Tausenden Anhängern in Nairobi zum “Präsidenten des Volkes” vereidigen. Die Regierung sprach bereits im Vorfeld von einem Akt des Hochverrats und westliche Diplomaten verurteilten am Donnerstag das Vorgehen scharf. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 5: Enttäuschung und Hoffnung weiterlesen

Kenia: Indigener für Naturschutz getötet, EU suspendiert Gelder

Kenia: Indigener für Naturschutz getötet, EU suspendiert GelderDas indigene Volk der Sengwer wird gewaltsam von seinem Land vertrieben. Ein Angehöriger des indigenen Volkes der Sengwer ist am 16. Januar von Beschäftigten des Kenya Forestry Service (KFS) getötet worden. Ein weiterer Mann wurde verletzt. Immer wieder kommt es im Rahmen von Naturschutzprojekten zu Menschenrechtsverletzungen an indigenen Völkern, wie Recherchen von Survival International zeigen. Zuletzt sorgte der Fall eines erschossenen Teenagers aus dem Kongo für Schlagzeilen. Kenia: Indigener für Naturschutz getötet, EU suspendiert Gelder weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 43: Enttäuschung und Hoffnung

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 43: Enttäuschung und HoffnungKenia wählt, Kenia wählt nicht …: In Kenia zeichnet sich bei der Wiederholung der Präsidentenwahl eine geringere Wahlbeteiligung ab, als allein durch den Boykott der Opposition erklärbar scheint. Nach einer ersten Schätzung der Wahlkommission IEBC belief sich die Wahlbeteiligung noch auf 48%, doch wurde diese kurz darauf vom Vorsitzenden Wafula Chebukati auf ca. 34% revidiert. In einigen Wahllokalen Nairobis und Mombasas lag die Wahlbeteiligung gar unter 15%. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 43: Enttäuschung und Hoffnung weiterlesen

Mitmachen – bewerben Sie sich jetzt! Rechercheförderungen für Autoren, Fotografen und Filmemacher u.a. für Ägypten, Algerien, Ghana, Kenia, Libyen, Marokko, Südafrika und Tunesien

Mitmachen - bewerben Sie sich jetzt! Rechercheförderungen für Autoren, Fotografen und Filmemacher u.a. für Ägypten, Algerien, Ghana, Kenia, Libyen, Marokko, Südafrika und TunesienKünstlerische Werke bedürfen oft der gründlichen Recherche vor Ort, um Stereotypen zu vermeiden und ein hohes inhaltliches Niveau zu erreichen. Mit dem Programm Grenzgänger fördern die Robert Bosch Stiftung und das Literarische Colloquium Berlin internationale Rechercheaufenthalte von Autoren, Filmemachern und Fotografen (m/w) in den Ländern Afrikas, Asiens und Europas. Mitmachen – bewerben Sie sich jetzt! Rechercheförderungen für Autoren, Fotografen und Filmemacher u.a. für Ägypten, Algerien, Ghana, Kenia, Libyen, Marokko, Südafrika und Tunesien weiterlesen

Kenia: Gründung einer Deutsch-Ostafrikanischen Hochschule geplant

unihutAm Rande des German-African Business Summit in Nairobi haben am 9.2. die deutsche Botschafterin in Nairobi, Jutta Frasch, und der kenianische Bildungsminister Dr. Fred Matiang’i eine gemeinsame Absichtserklärung zur Einrichtung einer „Eastern African-German University of Applied Sciences“ unterzeichnet, die nach dem deutschen Modell der Hochschulen für angewandte Wissenschaften aufgebaut werden soll. Das langfristig angelegte Kooperationsprojekt soll in Kenia implementiert werden und Studiengänge anbieten, die dem Ausbildungsbedarf des Landes und der Region entsprechen. Kenia: Gründung einer Deutsch-Ostafrikanischen Hochschule geplant weiterlesen

Fernsehtipp im ORF:„Schöner fremder Mann“: Tiba Marchetti hat für „Am Schauplatz“ in Kenia nachgefragt

Fernsehtipp im ORF:„Schöner fremder Mann“: Tiba Marchetti hat für „Am Schauplatz“ in Kenia nachgefragt

Wien (OTS) – Sandstrand, Sonne, Meeresrauschen. Und dazu ein Flirt mit einem schönen, fremden Mann. Davon träumt so manche Europäerin, die an der Küste Kenias Urlaub macht. „Beachboys“ nennt man dort die muskulösen jungen Männer, die sich auf das Geschäft mit den Urlauberinnen spezialisiert haben. Gegen ein paar hundert Euro oder ein paar Geschenke können einsame Frauen einen Begleiter anheuern. Und manchmal wird aus dem Flirt Liebe. 2012 war „Am Schauplatz“-Reporterin Tiba Marchetti zum ersten Mal in Kenia und hat die unterschiedlichsten Paare porträtiert. Vor einigen Monaten war sie für die „Am Schauplatz“-Reportage „Nachgefragt: Schöner fremder Mann“ – zu sehen am Donnerstag, dem 12. 01. 2017, um 21.05 Uhr in ORF 2 – wieder dort.  Fernsehtipp im ORF:„Schöner fremder Mann“: Tiba Marchetti hat für „Am Schauplatz“ in Kenia nachgefragt weiterlesen