Schlagwort-Archive: Sudan

Sudan: Mitarbeitende von Ärzte ohne Grenzen vorübergehend verhaftet – Organisation protestiert

Sudan: Mitarbeitende von Ärzte ohne Grenzen vorübergehend verhaftet – Organisation protestiertDie Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen protestiert gegen die zeitweise Inhaftierung von neun Mitarbeiter*innen im Sudan zu Wochenbeginn. Das medizinische Team war am Abend des 24. Januar in Khartum von den sudanesischen Behörden festgesetzt worden, bevor es am folgenden Morgen wieder freigelassen wurde. Sudan: Mitarbeitende von Ärzte ohne Grenzen vorübergehend verhaftet – Organisation protestiert weiterlesen

Konflikt im Sudan: Tränengas-Attacken auf Krankenhäuser

Konflikt im Sudan: Tränengas-Attacken auf Krankenhäuser
© SOS-Kinderdorf International / Foto: Patrick Wittmann

Tausende Kinder und Jugendliche im Sudan sind nach Angaben der SOS-Kinderdörfer in Lebensgefahr. Am 25.Oktober 2021 hatte das Militär durch einen Putsch die Macht übernommen, seitdem gehen Millionen Menschen auf die Straße, um zu protestieren. „Jugendliche machen den Großteil der Demonstranten aus. Sie sind Gummigeschossen, Tränengas und Kugeln ausgesetzt. Die Sicherheitskräfte haben sogar gezielt Tränengas in Krankenhäuser und Wohnhäuser gefeuert“, sagt Abdelrahman Mubarak, Nationaler Leiter der SOS-Kinderdörfer im Sudan. Für Januar seien weitere Demonstrationen geplant. Konflikt im Sudan: Tränengas-Attacken auf Krankenhäuser weiterlesen

Afrika-TV-Tipp/ARD-Doku u.a. aus dem Sudan: Die Klimaretter – haben wir noch eine Chance?

Afrika-TV-Tipp/ARD-Doku u.a. aus dem Sudan: Die Klimaretter – haben wir noch eine Chance?
©ARD

Montag 10.1., 22:50 – 23:35, ARD: Es ist das drängendste Problem unserer Zivilisation: Der Klimawandel. Weltweit suchen Menschen in der Politik, Unternehmen, Laboren und Universitäten nach Lösungen, um das Klima zu stabilisieren. Afrika-TV-Tipp/ARD-Doku u.a. aus dem Sudan: Die Klimaretter – haben wir noch eine Chance? weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW1: Neues Jahr, alte Herausforderungen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW1: Neues Jahr, alte HerausforderungenPolitische Krise im Sudan spitzt sich zu: Am vergangenen Sonntag erklärte der sudanesische Premierminister Abdalla Hamdok in einer Fernsehansprache seinen Rücktritt. Erst sechs Wochen zuvor war Hamdok in sein Amt zurückgekehrt, nachdem die Militärjunta ihn am 25. Oktober 2021 abgesetzt hatte. Der umstrittene Deal zur Wiedereinsetzung Hamdoks war zwar zunächst von der internationalen Gemeinschaft begrüßt worden, national wurde er jedoch von der Demokratiebewegung sofort stark kritisiert. Hamdoks Rücktritt kommt daher wenig überraschend. Konkreter Anlass soll gewesen sein, dass ihm das Militär nicht die zugesicherte Unabhängigkeit bei der Auswahl der Mitglieder der Übergangsregierung gewehrt habe. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW1: Neues Jahr, alte Herausforderungen weiterlesen

Sudan-Krise: Kinder sind gezwungen zu arbeiten und Mahlzeiten auszulassen

Sudan-Krise: Kinder sind gezwungen zu arbeiten und Mahlzeiten auszulassen
Moayad, 12, mit seiner Familie in ihrem Zuhause in Khartoum, Sudan ©Save the Children

Die wirtschaftliche und humanitäre Krise im Sudan verschlimmert sich und hat schwere Folgen für Kinder und ihre Familien. „Jeden Tag nach der Schule gehe ich auf den Markt, um Süßigkeiten zu verkaufen“, sagt der 14-jährige Montaser. „Nach der Arbeit komme ich erst um 22 Uhr nach Hause. Ich habe keine Zeit für etwas anderes als für die Arbeit und die Schule. Ich spiele nie.“ Sudan-Krise: Kinder sind gezwungen zu arbeiten und Mahlzeiten auszulassen weiterlesen

Afrika-TV-/Videotipp/ARD: Sudan im Weltspiegel am Sonntag, 28. November 2021, 19:20 Uhr

Afrika-TV-/Videotipp/ARD: Sudan im Weltspiegel am Sonntag, 28. November 2021, 19:20 Uhr
© ARD/ARD Design

Geplantes Thema u.a.: Sudan – Proteste gegen zivile Übergangsregierung – welche Rolle spielt das Militär? Die zivile Übergangsregierung ist im Sudan wieder im Amt, die Militärs um General Abdel Fattah Burhan haben die Verantwortung abgegeben, um den Übergang zur Demokratie weiter zu unterstützen. Doch die Proteste auf den Straßen der sudanesischen Hauptstadt Khartum gehen weiter. Afrika-TV-/Videotipp/ARD: Sudan im Weltspiegel am Sonntag, 28. November 2021, 19:20 Uhr weiterlesen

Meinung aus Algerien: Russland versucht, sich aus geostrategischen Gründen in Nordafrika neu zu positionieren

Meinung aus Algerien: Russland versucht, sich aus geostrategischen Gründen in Nordafrika neu zu positionieren
Foto: Kreml

Obwohl Russland in Afrika stark an Einfluss verloren hat, hat es in vielen afrikanischen Ländern immer noch eine gewisse Aura, da es sie bei ihren Unabhängigkeitskämpfen unterstützt hat, aber vor allem, weil viele ihrer militärischen Eliten an den Hochschulen der ehemaligen Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken (UdSSR) oder der heutigen Union der Russischen Föderativen Republiken ausgebildet wurden. Viele Generäle, wie in Algerien, Syrien, Libyen, Ägypten, Sudan, Mosambik, Angola, Äthiopien und anderen Ländern, sprechen fließend Russisch und pflegen nach wie vor freundschaftliche Beziehungen zu den russischen „Genossen“, die sie ausgebildet hatten. Einige blieben sogar der kommunistischen Ideologie treu und bewundern auch heute noch sowjetische Führer, die aufgrund ihrer offen feindseligen Haltung gegenüber der Demokratie sehr umstritten sind, meint das algerische Portal Algérie Eco. Meinung aus Algerien: Russland versucht, sich aus geostrategischen Gründen in Nordafrika neu zu positionieren weiterlesen

IPG Journal/Afrika: Pulverfass Sudan – Wie geht’s weiter nach der Rückkehr des weggeputschten Premiers?

IPG Journal/Afrika: Pulverfass Sudan - Wie geht's weiter nach der Rückkehr des weggeputschten Premiers?Der halbe Putsch: Im Sudan hat sich die Lage mit Premier Hamdoks Rückkehr nach dem Putsch nur bedingt entspannt. Die internationale Gemeinschaft muss Druck ausüben. Knapp vier Wochen nachdem das Militär im Sudan geputscht hat, ist der abgesetzte Premier Abdallah Hamdok wieder im Amt. Das Abkommen, das Hamdok am 21. November mit dem Militär unterzeichnet hat, sieht vor, dass er einem Kabinett vorstehen wird, das er – eigenen Angaben nach – selbst zusammenstellen kann. Auch Wahlen sind nun wieder auf dem Tisch und sollen vor Juli 2023 stattfinden. IPG Journal/Afrika: Pulverfass Sudan – Wie geht’s weiter nach der Rückkehr des weggeputschten Premiers? weiterlesen