Archiv der Kategorie: Vermischtes

DAS Afrika-Pressepiegel, KW 33: Terror kennt keine Grenzen

Burkina Faso: Anschlag auf Restaurant in Ouagadougou Mindestens 20 Menschen sind einem Terroranschlag in Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou am vergangenen Sonntagabend zum Opfer gefallen, darunter auch der Landeschef der Deutschen Welthungerhilfe. Die mutmaßlichen Islamisten eröffneten das Feuer auf die Gäste eines türkischen Restaurants, nahmen Geiseln und lieferten sich einen mehrstündigen Schusswechsel mit Sicherheitskräften. Bereits 2016 kam es in rund 200 Meter Entfernung des Anschlagortes zu einer Terrorattacke auf ein Café, bei der mehr als 30 Menschen starben. DAS Afrika-Pressepiegel, KW 33: Terror kennt keine Grenzen weiterlesen

Zentralafrikanische Republik: 10.000 Vertriebene campieren im Krankenhaus von Batangafo

Nach einem erneuten Gewaltausbruch zwischen rivalisierenden Gruppen suchen in der Stadt Batangafo im Norden der Zentralafrikanischen Republik mehr als 10.000 Menschen Schutz in den Ruinen des dortigen Krankenhauses. Kämpfe zwischen Anhängern der Rebellenkoalition Séléka und so genannten Selbstverteidigungsgruppen haben die Stadt seit Ende Juli ins Chaos gestürzt. Es gab unzählige Raubüberfälle und Ermordungen. Mehrere Hilfsorganisationen wurden überfallen, darunter Ärzte ohne Grenzen. Ein Großteil des städtischen Lagers für Vertriebene wurde niedergebrannt und geplündert. Die Menschen waren gezwungen, andernorts Schutz zu suchen. Zentralafrikanische Republik: 10.000 Vertriebene campieren im Krankenhaus von Batangafo weiterlesen

Afrika-Pressespiegel der DAS, KW 29: Sturm der Entrüstung

Ugandas Präsident hat noch nicht genug: Ugandas Präsident Yoweri Museveni plant die Altersgrenze für Präsidentschaftskandidaten aufzuheben, um 2021 erneut zur Wahl antreten zu können. Der 72-jährige wird zu diesem Zeitpunkt seit 35 Jahren an der Macht sein. Bereits 2005 schuf er die Voraussetzung für weitere Amtsperioden, als er die Begrenzung von Amtszeiten aus der Verfassung streichen ließ. Afrika-Pressespiegel der DAS, KW 29: Sturm der Entrüstung weiterlesen

DAS Afrika-Pressespiegel, KW 27: Verantwortung und Verantwortungslosigkeit

Gipfel der Afrikanischen Union in Addis Abeba: Ganz Afrika blickte diese Woche auf den vom 03.-04.07 stattfindenden Gipfel der Afrikanischen Union (AU) in Addis Abeba. Humanitäre und politische Krisen dominierten dabei die Tagesordnung. Die Staats- und Regierungschefs berieten unter anderem über die Hungerkrisen in Somalia, dem Südsudan und Teilen Nigerias. Aufgrund einer Dürreperiode und Konflikten sind dort nach UN-Angaben über 20 Mio. Menschen von Hunger bedroht. Moussa Faki Mahamat, Kommissionspräsident der AU, mahnte zur Solidarität und kritisierte die Staatschefs für die unzureichenden Hilfsbemühungen. DAS Afrika-Pressespiegel, KW 27: Verantwortung und Verantwortungslosigkeit weiterlesen

Gabun: Zwei ältere Beamtinnen prügeln sich im Wirtschafts- und Sozialrat

Die Streithennen – Foto: infos 241

Explosive Atmosphäre gestern Nachmittag in den Räumlichkeiten des Wirtschafts- und Sozialrats (CES) in Gabuns Hauptstadt Libreville: die Präsidentin der Institution, Georgette Koko (links im Bild) und eine ihrer Stellvertreterinnen, Jeanette Ontsia, gingen mit Fäusten und Ohrfeigen aufeinander los und schlugen sich Borschüren um die Ohren, berichtet die Webseite infos241. Gabun: Zwei ältere Beamtinnen prügeln sich im Wirtschafts- und Sozialrat weiterlesen

Rassismus: Online-Shop preist „neger-braunes“ Handtuch an

Das Unternehmen Luchuan Bridal Shop http://amazn.to/2tItaLv sorgt mit seiner Beschreibung eines Handtuchs auf Amazon als „nigger-brown“ für öffentliches Entsetzen. Erhältlich ist das Produkt demnach in grau, braun sowie „neger-braun“. Die Reviews zur Ware zeigen die Verärgerung der Konsumenten. Obwohl bereits viele von ihnen Amazon geschrieben haben, schweigt der Online-Versandhändler bislang zu den Vorwürfen. Rassismus: Online-Shop preist „neger-braunes“ Handtuch an weiterlesen

Simbabwes Mugabe: statt 300 Kühen eine Million Dollar für die AU

Mugabe im Jahr 2088. Foto: US Army

Simbabwes Präsident Robert Mugabe, an dessen seltsame Sprüche und Aktionen man ja gewöhnt ist, hat mal wieder bei der Eröffnung des 29. Gipfels der Afrikanischen Union (AU) am Montag in Addis Abeba für Heiterkeit gesorgt, berichtet das Magazin Jeune Afrique. Simbabwes Mugabe: statt 300 Kühen eine Million Dollar für die AU weiterlesen