Schlagwort-Archive: Afrikanische Entwicklungsbank

Afrika verliert aufgrund des Klimawandels jährlich bis zu 15 % seines Pro-Kopf-BIP

Afrika verliert aufgrund des Klimawandels jährlich bis zu 15 % seines Pro-Kopf-BIP
Bild: AfDB

Afrika verliert aufgrund des Klimawandels und der damit verbundenen Auswirkungen jährlich zwischen 5 und 15 % Wachstum seines Pro-Kopf-BIP. Der Kontinent benötigt zwischen 2022 und 2030 rund 1,6 Billionen US-Dollar, um seine national festgelegten Beiträge zu erfüllen, die von den Ländern gemäß dem Pariser Abkommen des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen eingereicht werden und Versprechen für Klimaschutzmaßnahmen darstellen, die darauf abzielen, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius bis 2 Grad Celsius im Vergleich zu vorindustriellen Werten zu begrenzen. Dies sagte Kevin Urama, amtierender Chefökonom und stellvertretender Vorsitzender der Afrikanischen Entwicklungsbankgruppe (www.AfDB.org). Afrika verliert aufgrund des Klimawandels jährlich bis zu 15 % seines Pro-Kopf-BIP weiterlesen

Ukraine-Krieg: Afrikanische Entwicklungsbank gewährt Senegal ein Darlehen von 121 Millionen Euro für die Notproduktion von Nahrungsmitteln

Ukraine-Krieg: Afrikanische Entwicklungsbank gewährt Senegal ein Darlehen von 121 Millionen Euro für die Notproduktion von NahrungsmittelnDer Verwaltungsrat der Afrikanischen Entwicklungsbankgruppe (www.AfDB.org) genehmigte am 8. Juli 2022 in Abidjan ein Darlehen in Höhe von 121 Millionen Euro für Senegal zur Umsetzung eines landwirtschaftlichen Notprogramms für 850.000 Kleinbauern, darunter 35% Frauen. Ukraine-Krieg: Afrikanische Entwicklungsbank gewährt Senegal ein Darlehen von 121 Millionen Euro für die Notproduktion von Nahrungsmitteln weiterlesen

Entwicklung der Pharmaindustrie in Westafrika: Afrikanische Entwicklungsbank und ECOWAS unterzeichnen Absichtserklärung über 3,56 Mio. USD

Entwicklung der Pharmaindustrie in Westafrika: Afrikanische Entwicklungsbank und ECOWAS unterzeichnen Absichtserklärung über 3,56 Mio. USDDie Afrikanische Entwicklungsbank (www.AfDB.org) und die Kommission der Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten (ECOWAS) haben am Mittwoch in Abuja eine Absichtserklärung über 3,56 Mio. USD für die Umsetzung des Projekts zur Unterstützung der Entwicklung der pharmazeutischen Industrie in Westafrika unterzeichnet. Die Vereinbarung wurde von Lamin Barrow, dem Generaldirektor der Bank für Nigeria, und Mamadou Traoré, dem ECOWAS-Kommissar für Industrie und Privatsektor, unterzeichnet. Entwicklung der Pharmaindustrie in Westafrika: Afrikanische Entwicklungsbank und ECOWAS unterzeichnen Absichtserklärung über 3,56 Mio. USD weiterlesen

Niger: Junge Menschen durch vernünftige landwirtschaftliche Investitionen des Staates an ihr Land gebunden

Niger: Junge Menschen durch vernünftige landwirtschaftliche Investitionen des Staates an ihr Land gebunden
©momentmal/Pixabay

Hachimou Abou Moussa, 34, lebt in Soura Sarkin Galma, einer Stadt in der Region Maradi im Süden des Niger. Das Land in der Sahelzone wird regelmäßig von Dürren geplagt, die durch den Klimawandel noch verschärft werden. Allein in den Regionen Tahoua, Zinder und Maradi lebt fast die Hälfte der nigrischen Bevölkerung, d. h. etwa 8,9 Millionen der 25,1 Millionen Einwohner des Landes (UNFPA 2021), von denen die meisten auf dem Land leben. Niger: Junge Menschen durch vernünftige landwirtschaftliche Investitionen des Staates an ihr Land gebunden weiterlesen

Tunesierin Leila Farah Mokaddem, AfDB-Generaldirektorin für das südliche Afrika, zieht nach Johannesburg

Tunesierin Leila Farah Mokaddem, AfDB-Generaldirektorin für das südliche Afrika, zieht nach Johannesburg
© Leila Farah Mokaddem/facebook

Leila Farah Mokaddem ist gerade nach Johannesburg umgezogen, von wo aus sie neben Südafrika auch andere Länder der Region betrauen wird. Sie war vom Präsidenten der Afrikanischen Entwicklungsbank (AfDB), Dr. Adesina, zur Generaldirektorin für das südliche Afrika ernannt worden, eine sehr große Region mit einem sehr breiten Aufgabenbereich und ehrgeizigen Zielen. Tunesierin Leila Farah Mokaddem, AfDB-Generaldirektorin für das südliche Afrika, zieht nach Johannesburg weiterlesen

Zentralafrika: Die Afrikanische Entwicklungsbank vergibt rund 1 Million US-Dollar zur Stärkung des regionalen Finanzmarkts

Zentralafrika: Die Afrikanische Entwicklungsbank vergibt rund 1 Million US-Dollar zur Stärkung des regionalen FinanzmarktsDer Zuschuss in Höhe von 994.638 US$ stammt aus dem Fund for African Private Sector Assistance (FAPA): Die Afrikanische Entwicklungsbank und die Bank der Zentralafrikanischen Staaten (BEAC) haben am 28. Mai in Abidjan eine Zuschussvereinbarung zur Unterstützung des Projekts für einen einheitlichen Finanzmarkt der Zentralafrikanischen Wirtschafts- und Währungsgemeinschaft (CEMAC) unterzeichnet. Zentralafrika: Die Afrikanische Entwicklungsbank vergibt rund 1 Million US-Dollar zur Stärkung des regionalen Finanzmarkts weiterlesen

AfDB-Präsident Adesina: Grünes Wachstum bietet enorme Chancen in Afrika

AfDB-Präsident Adesina: Grünes Wachstum bietet enorme Chancen in AfrikaDer Präsident der Afrikanischen Entwicklungsbank (www.AfDB.org), Akinwumi A. Adesina (Foto), erklärte, dass der afrikanische Kontinent enorme Möglichkeiten für grünes Wachstum bietet. Er überbrachte eine optimistische Botschaft auf dem Forum für grüne Investitionen zwischen der Europäischen Union und Afrika, das am 23. April von Portugal und der Europäischen Investitionsbank ausgerichtet wurde. AfDB-Präsident Adesina: Grünes Wachstum bietet enorme Chancen in Afrika weiterlesen

Klimawandel: Afrikanische Entwicklungsbank will Klimafinanzierung für afrikanische Länder stark aufstocken

Klimawandel: Afrikanische Entwicklungsbank will Klimafinanzierung für afrikanische Länder stark aufstockenMobilisierung von bis zu 25 Milliarden Dollar bis 2025 für die Klimaanpassung in Afrika: Die Afrikanische Entwicklungsbank (www.AfDB.org) hat sich in den letzten Jahren verpflichtet, ihre Klimafinanzierung für afrikanische Länder deutlich zu erhöhen: ihr Anteil an den gesamten Bewilligungen des Verwaltungsrats hat sich in nur drei Jahren vervierfacht, von 9 % im Jahr 2016 auf 36 % im Jahr 2019, in dem er fast 3,6 Milliarden US-Dollar erreichte. Klimawandel: Afrikanische Entwicklungsbank will Klimafinanzierung für afrikanische Länder stark aufstocken weiterlesen