Archiv der Kategorie: Allgemein

Ehrenpreis der Deutschen Afrika Stiftung für Autorin Ruth Weiss

Ehrenpreis der Deutschen Afrika Stiftung für Autorin Ruth Weiss

Die   Deutsche   Afrika   Stiftung   gratulierte Ruth Weiss,  der   „Großen alten Dame“ der Afrika-Berichterstattung,  zu  ihrem  95.  Geburtstag,  den  sie  am  26.  Juli,  beging.  Die Präsidentin der Deutschen Afrika Stiftung, Dr. Uschi Eid, freut  sich, dass  Ruth  Weiss  aus  diesem  Anlass den Ehrenpreis der Deutschen Afrika Stiftung erhält, der ihr am 11. Dezember in Berlin verliehen wird.

Ehrenpreis der Deutschen Afrika Stiftung für Autorin Ruth Weiss weiterlesen

Adenauer Stiftung: „Ebola im Kongo – eine hausgemachte Krise“

Adenauer Stiftung: „Ebola im Kongo – eine hausgemachte Krise“

Vom Ausmaß kommt die aktuelle Krise in der Demokratischen Republik Kongo (DR Kongo) nicht an die Ebola-Epidemie in Westafrika heran. Doch neun Monate nach Ausbruch ist sie die zweitschwerste in der Geschichte der Virus-Erkrankung. Obwohl es heute einen Impfstoff gibt, gelingt es nicht, die Epidemie unter Kontrolle zu bringen. Schuld daran ist die mangelhafte Sicherheitslage im Land. In nur wenigen Wochen stiegen die Todeszahlen von Ende März bis Mai 2019 von rund 600 auf über 1.000. Darauf zu vertrauen, dass der Kongo seine Probleme alleine löst, ist ein gefährliches Spiel. Für den neu gewählten Präsidenten ist die internationale Präsenz in seinem Land eine Stütze seiner eingeschränkten Macht.

Adenauer Stiftung: „Ebola im Kongo – eine hausgemachte Krise“ weiterlesen

Adenauer Stiftung „Die vergessene Krise – Gesundheitspolitik in Südafrika und der Umgang mit HIV“

Adenauer Stiftung „Die vergessene Krise - Gesundheitspolitik in Südafrika und der Umgang mit HIV“

HIV zählt zu den verheerendsten Pandemien unserer Zeit. Südafrika – das Land, in dem ein Fünftel aller weltweiten ­HIV-Fälle zu finden ist – konnte mittlerweile Fortschritte erzielen. Doch dies könnte sich ändern, wenn nicht möglichst alle ­HIV-positiven Einwohner konsequent antiretrovirale Medikamente einnehmen, riskantes Verhalten zu- und das Problembewusstsein in der Bevölkerung abnimmt. Erste Anzeichen hierfür gibt es bereits.

Adenauer Stiftung „Die vergessene Krise – Gesundheitspolitik in Südafrika und der Umgang mit HIV“ weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 27: Wechselnde Währungen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 27: Wechselnde Währungen

Engpass in Simbabwe nach Fremdwährungsverbot: In Simbabwe müssen Staatsbürger künftig lange auf einen neuen Pass warten. Die Ausstellung neuer Pässe wurde am Montag auf unbestimmte Zeit eingestellt, dringende Anträge erhielten eine Wartezeit von 18 Monaten. Grund hierfür ist das Verbot von Fremdwährungen, das vergangene Woche von der simbabwischen Regierung per Dekret praktisch über Nacht angeordnet wurde.

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 27: Wechselnde Währungen weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 26: Kochende Stimmung

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 26: Kochende Stimmung

Putschversuch in Äthiopien: Am Samstagnachmittag ist es nach Regierungsangaben zu einem gescheiterten Putschversuch in der äthiopischen Provinz Amhara gekommen. Den Berichten zufolge sind bei diesem u.a. der Präsident der Region sowie der Generalstaatsanwalt während einer Unterredung mit führenden Regionalpolitikern erschossen worden. Wenige Stunden später ist Seare Mekonnen, der Chef der äthiopischen Streitkräfte, in seinem Haus in Addis Abeba von seinem Leibwächter getötet worden.

Ipsos-Studie zum Weltflüchtlingstag: Aufnahmebereitschaft in Deutschland vergleichsweise gering

Ipsos-Studie zum Weltflüchtlingstag: Aufnahmebereitschaft in Deutschland vergleichsweise gering

•         Sechs von zehn Deutschen befürworten Recht auf Asyl
•         Aufnahmebereitschaft in Deutschland vergleichsweise gering
•         Nur jeder Dritte traut Flüchtlingen Integration zu
•         Mehr als jeder Zweite zweifelt an den Fluchtgründen
•         Mehrheit glaubt, dass die Regierung Kosten verheimlicht
•         Männer favorisieren Grenzschließung, Frauen offene Grenzen

Start steht bevor: africologneFESTIVAL 17. bis 30. Juni 2019 in Köln

Start steht bevor: africologneFESTIVAL 17. bis 30. Juni 2019 in KölnAm 17. Juni beginnt das africologneFESTIVAL. Rund 50 Künstler*innen u.a. aus Burkina Faso, Belgien, Elfenbeinküste, Kamerun, Mali, Nigeria, Österreich, Südafrika und Deutschland präsentieren Theater, Tanz, Performances, Musik und Literatur. Im Anschluss an jede Veranstaltung wird zum Austausch mit den Künstler*innen eingeladen im Festivalzentrum in der Alten Feuerwache, im Orangerie Theater, im Theater im Bauturm und im Schauspiel Köln. Start steht bevor: africologneFESTIVAL 17. bis 30. Juni 2019 in Köln weiterlesen