Schlagwort-Archive: Madagaskar

Ernährungskrise in Madagaskar: Ohne Visa muss Ärzte ohne Grenzen die Aktivitäten einstellen

Ernährungskrise in Madagaskar: Ohne Visa muss Ärzte ohne Grenzen die Aktivitäten einstellen
Screenshot Video

Ohne Einreisevisa für internationale Mitarbeitende kann Ärzte ohne Grenzen die Aktivitäten inmitten einer ernsten Ernährungskrise in Süd-Madagaskar nicht fortsetzen. Seit März haben die Teams der Organisation rund 6.000 mangelernährte Kinder in den Provinzen Amboasary und Ambovombe medizinisch versorgt. Ärzte ohne Grenzen fordert die madagassischen Behörden auf, neue Einreisevisa schnellstmöglich auszustellen, um die medizinische Hilfe im Süden des Landes nicht zu gefährden. Ernährungskrise in Madagaskar: Ohne Visa muss Ärzte ohne Grenzen die Aktivitäten einstellen weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 29: Komplott?

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 29: Komplott?Madagaskar – Attentat auf Präsidenten verhindert: Die Generalstaatsanwältin von Madagaskar teilte am Donnerstagmorgen mit, dass die lokalen Sicherheitsbehörden einen Anschlag auf Staatspräsident Andry Rajoelina vereitelt hätten. Gemäß Berthine Razafiarivony soll eine aus sechs Personen bestehende Gruppe geplant haben, verschiedene ranghohe madagassische Persönlichkeiten, unter ihnen Präsident Andry Rajoelina, zu ermorden. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 29: Komplott? weiterlesen

Madagaskar / Attentatsversuch auf Andry Rajoelina: zwei Franzosen verhaftet

Madagaskar / Attentatsversuch auf Andry Rajoelina: zwei Franzosen verhaftetDer Präsident der Republik Madagaskar, Andry Rajoelina, sei Ziel eines Attentats gewesen. Auf einer Pressekonferenz am Donnerstagabend sagte die Generalstaatsanwältin des Berufungsgerichts, Berthine Razafiarivony, dass mehrere ausländische und madagassische Staatsangehörige einen Plan ausgebrütet haben, um hochrangige Persönlichkeiten zu eliminieren und zu neutralisieren, einschließlich des Staatsoberhauptes. Madagaskar / Attentatsversuch auf Andry Rajoelina: zwei Franzosen verhaftet weiterlesen

Ergreifende Fotoreportage: Überleben in der Dürre Madagaskars

Ergreifende Fotoreportage: Überleben in der Dürre Madagaskars
©Unicef

Ein Thema, das in der letzten Zeit überall in den Medien präsent ist: Die UN warnen vor einer drohenden Hungersnot im Süden Madagaskars. Einer der Gründe für die katastrophale Situation ist die anhaltende Dürre. Wie dramatisch das in der Realität aussieht, hat ein Unicef-Fotograf in einer Fotoreportage dokumentiert. Ergreifende Fotoreportage: Überleben in der Dürre Madagaskars weiterlesen

Folge des Klimawandels: Menschen im Süden Madagaskars sterben an Hunger

Folge des Klimawandels: Menschen im Süden Madagaskars sterben an Hunger
UN Photo/Eskinder Debebe

Im von einer Dürre betroffenen Madagaskar steigt die Zahl der verhungerten Menschen. Der Exekutivdirektor des UN-Welternährungsprogramms, Beasley, erklärte, in der Region im Süden des Landes hätten rund 1,3 Millionen Menschen kaum oder gar nichts mehr zu essen. Folge des Klimawandels: Menschen im Süden Madagaskars sterben an Hunger weiterlesen

Arte-Afrika-Dokutipp: Madagaskar – Feier mit den Toten

Arte-Afrika-Dokutipp: Madagaskar - Feier mit den Toten
Screenshot: Feiernde vor einer Grabstätte

Auf Madagaskar feiert der Stamm der Merina die Einheit zwischen Lebenden und Toten mit einem fröhlichen und gleichzeitig makabren Totenwendungsfest. Während der Famadihana betrachten sie die Toten für kurze Zeit als Lebende, exhumieren sie und feiern mit ihnen zusammen. Arte-Afrika-Dokutipp: Madagaskar – Feier mit den Toten weiterlesen

Madagaskar / Indien: Kinder schuften für Kosmetik, Handys und Haushaltsgeräte

Madagaskar / Indien: Kinder schuften für Kosmetik, Handys und Haushaltsgeräte
© Terre des Hommes

Zum Internationalen Tag gegen Kinderarbeit am 12. Juni weist terre des hommes auf Kinderarbeit bei der Gewinnung von Rohstoffen hin. In Indien und Madagaskar schürfen rund 30.000 Mädchen und Jungen unter härtesten Bedingungen das Mineral Mica. Die Jüngsten sind gerade vier Jahre alt. Kinder kriechen in selbst gegrabene und bis zu 20 Meter tiefe Schächte und fördern das Mineral an die Oberfläche. Jüngere Kinder sortieren die Ausbeute nach Größe. Immer wieder brechen Schächte ein, es kommt zu schweren Verletzungen und Todesfällen. Kinder weisen massive Schnittverletzungen an den Händen auf und leiden wegen der Staubentwicklung unter Atemwegserkrankungen. Madagaskar / Indien: Kinder schuften für Kosmetik, Handys und Haushaltsgeräte weiterlesen

In Madagaskar schon im Einsatz: digitales Gesundheitsportemonnaie für Menschen ohne Krankenversicherung

In Madagaskar schon im Einsatz: digitales Gesundheitsportemonnaie für Menschen ohne Krankenversicherung
Derartige Zustände können mittels mTOMADY vermieden werden. Foto: (c) United Nations/OCHA

Mehr als eine Milliarde Menschen in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen haben keinen Zugang zur medizinischen Grundversorgung, weil die ausreichende finanzielle Absicherung fehlt. Ärzte der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben eine digitale Lösung für dieses Problem entwickelt und nun das Unternehmen mTOMADY gegründet: Über die Mobiltelefon-Infrastruktur kann Geld sicher und effizient für medizinische Behandlungen eingezahlt, angespart und abgerufen werden. Das BIH Charité Digital Clinician Scientist Programm sowie das Digital Health Accelerator Programm des Berlin Institute of Health (BIH) in der Charité hat sie dabei unterstützt. In Madagaskar schon im Einsatz: digitales Gesundheitsportemonnaie für Menschen ohne Krankenversicherung weiterlesen